Doppelsieg für MRF SKODA: Gaurav Gill gewinnt vor Ole Christian Veiby die APRC Rallye Whangarei

0
194
Doppelsieg für MRF SKODA: Gaurav Gill gewinnt vor Ole Christian Veiby die APRC Rallye Whangarei

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Doppelsieg für MRF SKODA: Gaurav Gill gewinnt vor Ole Christian Veiby die APRC Rallye Whangarei

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Whangarei/Neuseeland (ots) –

– Team MRF SKODA beim erstem Lauf zur FIA Asien-Pazifik-Meisterschaft in Whangarei/Neuseeland nicht zu schlagen – SKODA FABIA R5 mit Bestzeiten auf allen Sonderprüfungen – Zweimaliger APRC-Meister Gaurav Gill bezwingt SKODA Junior Ole Christian Veiby – Heftiger Regen und schwierige Bedingungen bildeten den Rahmen für ein spannendes Duell um den Sieg

Die MRF SKODA Teams Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen (NOR/NOR) und Gaurav Gill/Stephane Prévot (IND/BEL) waren bei der Rallye Whangarei vom Start weg in einen spannenden Zweikampf verwickelt. Der amtierende Asien-Pazifik-Meister Gaurav Gill (IND), der diesmal auf die Ansagen des belgischen Beifahrers Stéphane Prévot vertraute, war Schnellster auf den beiden Show-Prüfungen zum Auftakt der Rallye. Doch im Lauf der ersten Etappe eroberte das norwegische SKODA Nachwuchsteam Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen die Führung. Auf der drittletzten Sonderprüfung hatte Veiby ein technisches Problem, kassierte nach erfolgter Reparatur eine Zeitstrafe und fiel auf Rang zwei hinter Teamkollege Gill zurück. Der zweimalige APRC-Champion ließ sich den Sieg beim ersten Lauf zur APRC 2017 nicht mehr entreißen.

Die erste Runde zur FIA Asien-Pazifik-Meisterschaft (APRC) fand im Norden der Nordinsel von Neuseeland unweit des Städtchens Whangarei statt. Heftige Regenfälle verwandelten am ersten Tag die Sonderprüfungen in den Wäldern nördlich von Auckland in rutschige Pisten: „Es hat wirklich andauernd geregnet. An manchen Stellen bauten die Reifen Traktion auf, an anderen überhaupt nicht. Manchmal hat es so geschüttet, dass die Scheibenwischer kaum nachkamen und man wie im Blindflug unterwegs war“, staunte Ole Christian Veiby. Der 20 Jahre junge Norweger ließ sich trotzdem nicht davon abhalten, nach der ersten Schleife mit über einer halben Minute in Führung zu gehen.

Sein Teamkollege Gaurav Gill haderte unterdessen mit einer für ihn ungeeigneten Abstimmung der Stoßdämpfer. Nachdem diese gewechselt und Veränderungen am Differenzial vorgenommen worden waren, blies der Inder zu Attacke. Am Schlusstag der Rallye besserten sich auch die Wetterverhältnisse, der Fortsetzung des spannenden teaminternen Duells um den Sieg stand nichts im Wege. Gill setzte am Sonntagmorgen zwei Bestzeiten, Veiby konterte mit einer Bestmarke. Mit noch drei ausstehenden Sonderprüfungen lag Veiby immer noch 23 Sekunden vor Gill in Führung. In der 14. Sonderprüfung hatte Veiby allerdings ein Problem mit den Bremsen. Nach der Reparatur kam er zu spät zum nächsten Kontrollpunkt und kassierte eine Zeitstrafe, die ihn wieder hinter Teamkollege Gill zurückwarf.

Im Ziel in Whangarei richtete Ole Christian Veiby bereits den Blick nach vorne: „Was für eine Erfahrung – ich hätte nie gedacht, dass ich die meiste Zeit diese Rallye anführen würde. Jetzt kann ich kaum die restliche Saison in der an APRC erwarten!“ Gaurav Gill und Stéphane Prévot feierten auf dem Podium in Whangarei ausgelassen den Sieg nach einem spannenden und intensiven Duell mit ihren jungen norwegischen Teamkollegen.

SKODA Motorsport Boss Michal Hrabanek freute sich über den Erfolg des Teams: „Glückwunsch an Gaurav und Ole Christian zu ihrer herausragenden Leistung. Man kann den Start in eine neue APRC-Saison kaum besser beginnen als mit einem Doppelsieg!“

Ergebnis APRC Rally of Whangarei

1. Lauf FIA Asia-Pacific Rally Championship (APRC)

1. Gill/Prévot (IND/BEL), SKODA FABIA R5, 2:35.06,8 Std. 2. Veiby/ Skjarmoen (NOR/NOR), SKODA FABIA R5, + 2.02,8 Min. 3. Blomberg/Andersson (SWE/SWE), Mitsubishi Mirage, + 17.45,5 Min. 4. Takahashi/Nakamura (JPN/JPN), Subaru Impreza WRX STi, + 28.17,3 Min. 5. Abhilash/Gowda (IND/IND), Subaru Impreza WRX STi, + 37.42,9 Min.

Der Kalender 2017 der FIA Asia-Pacific Rally Championship (APRC)

Veranstaltung Datum

Rallye Whangarei – Neuseeland 28.04.-30.04.2017 Rallye Canberra – Australien 26.05.-28.05.2017 Rallye China 07.07.-09.07.2017 Rallye Malaysia 11.08.-13.08.2017 Rallye Hokkaido – Japan 15.09.-17.09.2017 Rallye Indien 24.11.-26.11.2017

Pressekontakt: Andreas Leue Teamleiter Motorsport und Tradition Telefon: +49 6150-133 126 E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here