SKODA startet bei ,Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt‘ in die Radsportsaison (FOTO)

SKODA startet bei ,Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt' in die Radsportsaison (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– SKODA ist erneut offizieller Sponsor des Profi-Rennens und stellt Organisatoren sowie Rennleitung 38 Fahrzeuge zur Verfügung – Ideales Begleitfahrzeug: Neuer SKODA Superb Combi punktet mit großzügigen Platzverhältnissen, zeitlos-elegantem Design und top Funktionalität – SKODA Velotour: beliebtes Jedermann-Rennen für Hobbyathleten – SKODA Veloteam mit rund 150 Teilnehmern am Start

Am kommenden Sonntag, 1. Mai, läutet SKODA mit dem Klassiker ,Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt‘ die neue Radsportsaison ein. Der ,Motor des Radsports‘ ist erneut offizieller Sponsor dieses Profi-Rennens und stellt 38 Fahrzeuge für Organisation und Rennleitung bereit. Hobbyradfahrer und Fans erwartet mit der SKODA Velotour Eschborn-Frankfurt ein weiteres Highlight: Bei diesem beliebten Jedermann-Rennen tritt die Marke mit dem geflügelten Pfeil im Logo als Namensgeber ins Rampenlicht. Gemeinsam mit dem SKODA Veloteam gehen die Teilnehmer noch vor dem mit vielen Profis gespickten Elite-Peloton auf die Strecke.

Zahlreiche namhafte Profis, eine anspruchsvolle, knapp 207 Kilometer lange Strecke und frenetische Fans – das Rennen ,Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt‘ zählt hierzulande zu den absoluten Radsport-Highlights. Mit am Start: der neue SKODA Superb Combi. Das Erfolgsmodell ist Teil der Begleitfahrzeug-Flotte, die SKODA den Veranstaltern zur Verfügung stellt. Mit dem besten Raumangebot des Segments eignet sich der Superb Combi perfekt für diese Aufgabe.

Während des rund fünfstündigen Profi-Rennens profitieren die Offiziellen an Bord des rassigen Raumriesen von üppigen Platzverhältnissen und hohem Komfort. Kein Fahrzeug der automobilen Mittelklasse verfügt zum Beispiel über so viel Kniefreiheit – in der zweiten Sitzreihe wartet das Topmodell der Marke mit 157 Millimetern auf. Zusätzlich zum Superb Combi fahren bei ,Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt‘ auch SKODA Fabia, Rapid, Octavia und Yeti ins Rampenlicht.

Saisonauftakt für das SKODA Veloteam beim beliebten Jedermann-Rennen

Nicht nur die Profis treten rund um die Mainmetropole in die Pedale. Im Rahmen der SKODA Velotour Eschborn-Frankfurt kommen auch ambitionierte Hobbyathleten voll auf ihre Kosten. Bei diesem Jedermann-Rennen – das SKODA als Namensgeber unterstützt – stehen den Radfahrern vier Strecken über Distanzen von 42, 70, 104 und 115 Kilometer zur Wahl. Im SKODA Veloteam gehen rund 150 Sportler an den Start. Sie profitieren unter anderem von professioneller Betreuung inklusive Mechanikerservice und Massage. Darüber hinaus erhalten sie Zugang zum SKODA VIP-Bereich und ein Trikot in Grün und Weiß, den traditionellen Unternehmensfarben von SKODA. Die Veranstalter erwarten insgesamt rund 5.000 Teilnehmer und bis zu 800.000 Zuschauer.

Das SKODA Veloteam wird in dieser Saison bei fünf weiteren Jedermann-Rennen das Starterfeld bereichern. Hierzu zählen der SKODA Velodom Köln, das SKODA Velorace Dresden, der Sparkassen Münsterland Giro, der Velothon Berlin sowie die Hamburg Cyclassics – das größte Jedermann-Radrennen Europas. Im Vorfeld der Veranstaltungen verlost die tschechische Traditionsmarke unter www.skoda-radsport.de regelmäßig Startplätze für das beliebte SKODA Veloteam.

SKODA mit großer Tradition als ,Motor des Radsports‘

Übrigens: Die Geschichte von SKODA begann mit dem Fahrrad. 1895 – also vor mehr als 120 Jahren – gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav, dem Stammsitz der Marke. Schon zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA. Heute engagiert sich SKODA auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports‘ und ist in diesem Jahr zum 13. Mal Hauptsponsor der Tour de France. SKODA AUTO Deutschland pflegt zudem eine erfolgreiche Partnerschaft mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Pressekontakt: Karel Müller Neue Medien Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fabia, Octavia, Rapid, Skoda, Superb, Yeti abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.