Saisonhöhepunkt: SKODA AUTO Deutschland bereit für Rallye-WM-Gastspiel in der Heimat (FOTO)

Saisonhöhepunkt: SKODA AUTO Deutschland bereit für Rallye-WM-Gastspiel in der Heimat (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Saisonhöhepunkt: SKODA AUTO Deutschland bereit für Rallye-WM-Gastspiel in der Heimat (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Saisonhöhepunkt: SKODA AUTO Deutschland bereit für Rallye-WM-Gastspiel in der Heimat (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Saisonhöhepunkt: SKODA AUTO Deutschland bereit für Rallye-WM-Gastspiel in der Heimat (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Erster gemeinsamer WM-Auftritt von Fabian Kreim/Frank Christian bei der ADAC Rallye Deutschland – Kreim: „Freuen uns wahnsinnig auf dieses Highlight“ – SKODA Power mit fünf Fabia R5: zwei Werksduos und drei Kundenteams, darunter auch Ex-Europameister Armin Kremer mit Copilot Pirmin Winklhofer – SKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek: „Wir wollen mit dem Fabia R5 auf Erfolgskurs bleiben“

SKODA AUTO Deutschland freut sich auf den Höhepunkt der Rallye-Saison: Bei der ADAC Rallye Deutschland geben Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) ein Gastspiel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2). Insgesamt gehen fünf neue SKODA Fabia R5 mit den WRC 2-Tabellenführern Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) an der Spitze auf die Asphaltstrecken im Großraum Trier. SKODA will nach zuletzt zwei WRC 2-Doppelsiegen in Folge seine Erfolgsserie fortsetzen. Auf Kreim & Co warten knapp 375 Kilometer mit 21 anspruchsvollen Wertungsprüfungen.

„Wir freuen uns wahnsinnig auf dieses Highlight und wollen beim Heimspiel natürlich eine möglichst gute Figur abgeben. Nach unserem erfolgreichen Test mit Platz zwei bei der Rallye Weiz in Österreich fühlen wir uns fit für diese riesige Herausforderung“, sagt Kreim. Der 22 Jahre alte ADAC-Förderpilot hat in seiner ersten Saison für SKODA AUTO Deutschland mit bislang drei Siegen in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) bereits sein großes Potenzial angedeutet. Das Kräftemessen mit den besten Rallye-Piloten der Welt – zugleich der erste gemeinsame WM-Auftritt mit dem erfahrenen Copiloten Frank Christian – wird das SKODA Talent jedoch ungleich mehr fordern.

„Das wird eine echte internationale Standortbestimmung für uns. Wir sind sehr gespannt, wie sich Fabian und Frank bei ihrem WM-Auftritt schlagen werden“, kommentiert Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA AUTO Deutschland. Favorisiert sind die SKODA Werksteams Esapekka Lappi/Janne Ferm sowie Jan Kopecky/Pavel Dresler (CZ/CZ). Zudem pilotieren Fabian Kreim, Nasser Al-Attiyah (Q) und Armin Kremer (D) jeweils einen Fabia R5. Der amtierende WRC 2-Champion Nasser Al-Attiyah, zweifacher Sieger der legendären Rallye Dakar, wird erstmals den neuen Fabia R5 fahren. Ex-Europameister Kremer belegt mit 34 Punkten derzeit Platz neun der WRC 2-Gesamtwertung.

„Fünf Fabia R5 bei der Rallye Deutschland – der starke Auftritt bestätigt, dass wir bei der Entwicklung unseres neuen Rallye-Fahrzeugs gute Arbeit geleistet haben. Die Rallye Deutschland wird unsere Teams enorm fordern. Nach zwei Doppelsiegen hintereinander wollen wir natürlich wieder um den Sieg mitfahren und auf Erfolgskurs bleiben“, sagt SKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek.

Der neue Fabia R5 muss sich bei der Rallye Deutschland zum ersten Mal bei einer offiziellen Asphalt-Rallye in der WM beweisen. Die ersten vier WM-Starts des neuen Rallye-Fahrzeugs erfolgten auf Schotterstrecken. Die abwechslungsreichen Strecken im Großraum um Trier durch malerische Weinbaugebiete gehören nicht nur wegen der vielen ähnlichen, aber kaum einsehbaren Kurven sowie der gefürchteten Hinkelsteine auf der legendären Panzerplatte Baumholder zu den schwierigsten Asphaltveranstaltungen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft.

„Das wird eine extrem spannende Rallye Deutschland! Ich freue mich riesig auf die Herausforderung durch Jan Kopecky und die drei Kundenteams. Unser Ziel ist der dritte WRC 2-Sieg in Folge. Aber das wird verdammt schwer“ sagt Esapekka Lappi. Der Finne triumphierte zuletzt sowohl bei der Rallye Polen als auch bei der Rallye Finnland und ist aktueller Tabellenführer der WRC 2-Wertung.

SKODA AUTO Deutschland wird bei seinem Saisonhöhepunkt nicht nur mit seinem Fahrerduo Fabian Kreim/Frank Christian präsent sein. Im Servicepark in Trier wird eine Roadshow geboten, auf den legendären Prüfungen auf der Panzerplatte können die Fans zudem im Simulator echtes Rallye-Feeling erleben.

Wussten Sie, dass …

… das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian in diesem Jahr national wie international schon spektakuläre Erfolge eingefahren hat? In der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) siegte das neu zusammengestellte Team bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye, der Rallye Stemweder Berg und der ADAC Rallye Niedersachsen. In der Österreichischen Rallye-Meisterschaft (ÖRM) sprangen Platz zwei bei der Rallye Weiz und Position drei bei der Rebenland Rallye heraus.

… Rallye-Routinier Raimund Baumschlager (A) Chef des Einsatzteams von Fabian Kreim beim WM-Gastspiel ist? Der Besitzer des BRR-Teams ist nicht nur Mentor und Fahrlehrer des SKODA Rallye-Talents, er ist auch selbst ein begnadeter Fahrer. Mit dem Sieg bei der Rallye Weiz holte sich der 55-Jährige vorzeitig seinen 13. nationalen Meistertitel in Österreich. Natürlich im SKODA Fabia R5.

… es aktuelle Informationen von der ADAC Rallye Deutschland nicht nur auf den Facebook- und Twitter-Kanälen von SKODA AUTO Deutschland gibt? Auf der Plattform www.rallyehub.de finden die Fans ebenso spannenden Content vom WM-Lauf.

… Esapekka Lappi und Janne Ferm als einziges Fahrerduo in diesem Jahr zwei WRC 2-Rallyes in Serie gewinnen konnten? Die Finnen triumphierten bei den letzten beiden Saisonläufen in Polen und Finnland.

… Esapekka Lappi damit an der Spitze der WRC 2-Fahrerwertung steht, obwohl er nur vier von acht Saisonläufen bestritten hat? Mit 70 Zählern führt der Finne vor seinem Landsmann Jari Ketomaa (67 Punkte). Mit Pontus Tidemand (61 Punkte) belegt ein weiterer SKODA Werkspilot Platz vier. Jan Kopecky hat nach nur einem WRC 2-Einsatz in diesem Jahr bereits 15 Punkte auf dem Konto.

… das SKODA Werksteam Pontus Tidemand/Emil Axelsson wegen seiner Titelmission in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) diesmal nicht am Start ist? Das Duo war am vergangenen Wochenende beim vierten Saisonlauf in Malaysia aktiv. Das Erfolgsduo führt nach drei Siegen und einem zweiten Platz die Gesamtwertung der APRC souverän an.

… die Rallye Deutschland 1982 ihre Premiere feierte? Sie war anfangs Teil der Europameisterschaft. Seit 2000 befindet sich das Servicezentrum in Trier, zwei Jahre später stand die Rallye Deutschland erstmals im Programm der FIA Rallye-Weltmeisterschaft.

… die berühmte Panzerplatte am Samstag zugleich der Austragungsort der kürzesten und längsten Wertungsprüfung der Rallye Deutschland ist? Zweimal muss die 45,61 Kilometer lange ,Panzerplatte Lang‘ auf einem ehemaligen Militärgelände überwunden werden, gleich dreimal die 2,87 Kilometer kurze Panzerplatte ,Arena‘.

… die Rallye Deutschland wegen der verschiedenen Charakteristiken der Wertungsprüfungen enorm anspruchsvoll ist? Bei den Teilstücken auf dem Baumholder Militärgelände müssen verschiedene Untergründe bewältigt werden, durch die Mosel-Weinberge geht es auf schmalen und holprigen Straßen, in den Bergen der Eifel warten viele Kurven und Kuppen und auf den Straßen durch das Saarland ist vor allem der Gasfuß gefragt.

… Start und Ziel vor dem berühmten Römer-Tor Porta Nigra in Trier über die Bühne gehen? Übersetzt heißt das ,Schwarzes Tor‘. Es ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wurde um 180 nach Christus gebaut.

… dass die Stadt Trier schon vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum gegründet wurde? Trier beansprucht damit auch den Titel der ältesten Stadt Deutschlands für sich.

TV-Zeiten

Freitag, 21. August 2015 17:00 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 1. Tag

Samstag, 22. August 2015 18:40 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 2. Tag

Sonntag, 23. August 2015 12:00 Uhr Sport 1+, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015, Power Stage, live 17:00 Uhr Sport 1, Rallye-WM: ADAC Rallye Deutschland 2015 20:15 Uhr Sport 1, Rallye-WM, ADAC Rallye Deutschland 2015, Highlights 3. Tag

Pressekontakt: Andreas Leue Teamleiter Motorsport und Tradition Telefon: +49 6150-133 126 E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fabia, Skoda abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.