SKODA macht Cinefest Hamburg mobil

0
23

Weiterstadt/Hamburg (ots) –

– SKODA sorgt mit exklusivem Shuttle-Service für Mobilität – Cinefest 2013 innert an europäische Filmzensur

Wenn es vom 16. bis 24. November „Film ab“ heißt, ist SKODA bereits zum siebten Mal Fahrzeugpartner beim Cinefest Hamburg. „Verboten! Filmzensur in Europa“, so heißt das Motto in diesem Jahr. Das Cinefest thematisiert die vielfältigen Formen der Einflussnahme auf Produktion und Aufführung von Filmen quer durch das 20. Jahrhundert. Die Filmvorstellungen finden im Kommunalen Kino Metropolis in Hamburg statt.

Das Cinefest 2013 präsentiert neun Tage lang bekannte und unbekannte Fälle aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, der Tschechoslowakei und den USA, die zum Objekt sowohl staatlicher als auch nicht staatlicher Eingriffe wurden. Denn was von Politikern, Gesetzgebern oder Institutionen der Filmwirtschaft für unerwünscht oder verboten erklärt wurde, durfte gar nicht oder nur entschärft erscheinen. So entfernten die Nationalsozialisten alle Filme mit kommunistischer, sexueller oder pazifistischer Tendenz aus den deutschen Kinosälen. Der Film „Die andere Seite“, der am 19. November im Kommunalen Kino Metropolis gezeigt wird, schildert beispielsweise die verheerenden Auswirkungen des Stellungskriegs auf die Psyche der Soldaten. Der Film wurde 1933 wegen seines „zersetzenden Einflusses auf den Wehrwillen“ von den Nationalsozialisten verboten. Aber nicht nur zur Zeit des Nationalsozialismus, sondern auch in der Weimarer Republik und in den 50er Jahren wurde die Schere beim Film angesetzt. Die Empörungsrufe galten dort den „Sittenfilmen“ über gefallene Mädchen und kriminelle Typen in anrüchigem Großstadtmilieu und der verständnisvollen Darstellung von Prostitution, Selbstmord und der Tötung auf Verlangen.

Das Cinefest Hamburg erinnert, gemeinsam mit deutschen Schauspielern und Regisseuren, an die Filmzensur in Europa. So werden unter anderem der Schauspieler Christian Wolff und der Regisseur Peter Fleischmann das Festival besuchen. Auch in diesem Jahr sorgt SKODA mit seinen eleganten Superb*-Limousinen wieder dafür, dass alle Gäste sicher und komfortabel ans Ziel kommen.

Mehr Informationen zum Kulturengagement von SKODA AUTO Deutschland unter www.skoda-kultur.de.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Ulrike Plapp Telefon: 06150-133 118 E-Mail: ulrike.plapp@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here