SKODA siegt beim SchwackeMarkenMonitor

0
130

Weiterstadt (ots) – SKODA zählt zu den klaren Siegern bei der diesjährigen Händlerzufriedenheitsstudie SchwackeMarkenMonitor. Im Ranking der großen Importmarken eroberte der tschechische Automobilhersteller Platz eins. Doch damit nicht genug: Während die Wettbewerber lediglich Plätze in den Zonen der „Indifferenz“ und „Unzufriedenheit“ belegen, rangiert SKODA als einzige große Importmarke in der „Zone der Zufriedenheit“.

Im Rahmen des SchwackeMarkenMonitors hatte das Institut für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen im Februar dieses Jahres 1.000 Händler nach deren Zufriedenheit mit ihren Herstellern und Importeuren befragt. Dabei wurden 28 Kriterien analysiert. „Angesichts des gesamtwirtschaftlichen Drucks und sinkender Absatzzahlen ist die Händlerzufriedenheit insgesamt gesunken“, stellte Prof. Dr. Stefan Reindl, wissenschaftlicher Leiter der Händlerzufriedenheitsstudie und stellvertretender Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft, gestern Abend in Frankfurt anlässlich der Preisverleihung des SchwackeMarkenMonitors fest. Drastisch zurückgegangen sei die Zufriedenheit insbesondere bei den erzielten Renditen.

„Wir sind sehr stolz darauf, auch bei der Zufriedenheit unserer Vertriebspartner gegen den allgemeinen Marktstrom zu schwimmen“, freute sich Hermann Schmitt, Sprecher der Geschäftsführung der SKODA AUTO Deutschland GmbH, bei der Entgegennahme der Auszeichnung. Neben sehr guten Produkten sei die Motivation der Vertriebspartner wichtigste Voraussetzung, um am Markt erfolgreich zu sein. „Wir wissen, dass wir unsere ehrgeizigen Wachstumsziele nur mit starken und zufriedenen Partnern an unserer Seite realisieren können. Anders wäre es auch nicht möglich, im laufenden Jahr acht neue beziehungsweise überarbeitete Modelle auf den Markt zu bringen und unsere Position als Importmarke Nummer eins in Deutschland zum fünften Mal in Folge auszubauen“, betonte Schmitt.

Beim aktuellen SchwackeMarkenMonitor schnitt SKODA nicht nur bei der Gesamtzufriedenheit als beste große Importmarke ab, sondern siegte auch bei den Innovationsthemen „Management der Neuen Medien“ und „Management der Internetportale“.

Pressekontakt: Rainer Strang Telefon: 06150-133 121 rainer.strang@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here