Rallye Schweden: Sepp Wiegand nach vier Prüfungen Dritter in der WRC 2

0
113
Rallye Schweden: Sepp Wiegand nach vier Prüfungen Dritter in der WRC 2

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Karlstad/Weiterstadt (ots) – „Das ist eine ganz andere Welt“, gibt Sepp Wiegand im Mittagsservice zu Protokoll. Nicht nur das hohe Durchschnittstempo auf Schnee und Eis sondern auch die vielen Rhythmuswechsel zwischen schnellen und langsameren Passagen machen diese Rallye doppelt schwierig. Am gestrigen Abend sorgte die Super Special Stage auf der Pferderennbahn in Karlstad für einen stimmungsvollen Auftakt der 60. Ausgabe der Rallye Schweden: Im Paarlauf jagten jeweils zwei Autos über die gerade mal 1,9 Kilometer lange Prüfung.

Sepp Wiegand und Frank Christian mussten als Erste auf den frisch verschneiten Kurs. „Im Flutlicht sah alles irgendwie gleich aus“, beschreibt der 22-jährige SKODA Pilot seine Mühe, dabei auf Anhieb die schnellste Linie zu finden. Er riskierte nichts und parkte den Fabia S2000 ohne großen Zeitverlust als Fünftschnellster in der WRC 2 im nächtlichen Parc Ferme.

Heute Vormittag standen drei Prüfungen auf dem Programm, darunter auch die legendäre ‚Vargasen‘ mit dem Sprungwettbewerb „Colin Crest“ – benannt nach Colin McRae, dem bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommenen früheren Rallye-Weltmeister. Wiegand/Christian mussten nicht erneut als Straßenfeger in die Spur, suchen aber trotzdem noch den richtigen Rhythmus. „Bei dem hohen Tempo ist manche Ecke schneller da als ich sie ansagen kann“ umreißt Copilot Frank Christian die auch für ihn neue Herausforderung. Trotzdem schlägt sich das Team SKODA AUTO Deutschland achtbar und fährt nach insgesamt vier Prüfungen vor auf Rang drei in der WRC 2. Von hinten stürmt allerdings schon der gestern noch mit Zündungsproblemen gehandicapte schnelle Norweger Eyvind Brynildsen in seinem turbobefeuerten Ford Fiesta RRC heran…

Der Fernsehsender Sport 1 bringt um 17:30 Uhr eine Tageszusammenfassung des Geschehens vom heutigen Tag.

Für die nächsten Tage sind folgende TV-Übertragungen von der ‚Schweden‘ geplant:

Samstag, 9. Februar

10:35 Uhr Servus TV Highlights Tag 1 16:30 Uhr Sport 1 Tageszusammenfassung

Sonntag, 10. Februar

00:10 Uhr Servus TV Highlights Tag 2 18:30 Uhr n-tv PS Rallye WM 21:00 Uhr Sport 1 Tageszusammenfassung

Montag, 11. Februar

22:35 Uhr Servus TV Highlights 21:00 Uhr Servus TV Sport und Talk aus Hangar 1

Dienstag, 12. Februar

00:50 Uhr Servus TV Sport und Talk aus Hangar 1 (Wiederholung) 02:10 Uhr Servus TV Highlights (Wiederholung)

Pressekontakt: Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Andreas Leue Telefon: 06150 / 133 126 E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here