Bienvenue SKODA Rapid – SKODA auf der Mondial de l´Automobile in Paris

0
167
Bienvenue SKODA Rapid - SKODA auf der Mondial de l´Automobile in Paris (BILD)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Paris/Mlada Boleslav (ots) – Ganz im Zeichen des neuen SKODA Rapid steht der SKODA Messeauftritt auf dem Pariser Automobilsalon 2012 (27.09. – 14.10.2012). Dort feiert die neue Kompaktlimousine ihre Weltpremiere. Mit diesem ersten Fahrzeug im komplett neuen SKODA Design unterstreicht der tschechische Automobilhersteller seine Wachstumsambitionen.

Ab Oktober startet der SKODA Rapid in Europa. Damit setzt SKODA seine internationale Modelloffensive konsequent fort. Im Jahr 2012 ist der Automobilhersteller weiter mit hohem Tempo unterwegs: Die Auslieferungen an Kunden stiegen von Januar bis August um 8,5 Prozent auf die neue Rekordmarke von über 633.300 Fahrzeugen. Erneut sehr erfolgreich präsentiert sich SKODA zudem in der Motorsport-Saison 2012: Wenige Wochen vor Saisonende hat der Hersteller bereits zwei von drei Titeln sicher.

Mit dem SKODA Rapid zündet SKODA die nächste Stufe seiner Modelloffensive. Entsprechend bildet die neue Kompaktlimousine der Tschechen auch das Herzstück des SKODA Messeauftritts auf der Mondial in Paris. „Der SKODA Rapid ist die neue Klasse von SKODA und hat zentrale Bedeutung für unsere Wachstumsstrategie 2018. Nach dem Octavia soll der Rapid in den nächsten Jahren unser größtes Volumenmodell werden“, sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Unsere neue Modellreihe setzt Maßstäbe im Bereich der Kompaktlimousinen und ist ein SKODA im besten Sinne: geräumig, elegant und zugleich erschwinglich. Ein Auto für die ganze Familie, mit cleveren Lösungen, moderner Technik, hoher Wirtschaftlichkeit und bestem Preis-Wert-Verhältnis“, so Vahland.

Der SKODA Rapid ergänzt die SKODA Modellpalette zwischen dem kleineren SKODA Fabia und dem größeren SKODA Octavia. Benchmark im Segment ist das äußerst großzügige Raumangebot. Kein anderes Fahrzeug des Segments bietet so viel Knie- und Kopffreiheit und ein so großes Kofferraumvolumen (550 Liter) wie der neue SKODA Rapid. „Das Auto ist eine äußerst flexible Limousine und der Kofferraum weist sogar Kombiqualitäten auf“, sagt Prof. Vahland.

‚Simply clever‘: Das Auto mit dem Eiskratzer im Tankdeckel

Wie in jedem SKODA wird auch beim neuen Rapid das Thema Praktikabilität besonders groß geschrieben. Das neue Modell verfügt über nicht weniger als 19 ’simply clever‘-Lösungen. Ein Beispiel für eine besonders pfiffige Lösung ist der in die Tankklappe integrierte Eiskratzer. Damit hat der Eiskratzer einen festen Platz im Auto, lästiges Suchen im Winter entfällt. Weitere praktische Lösungen sind beispielsweise der doppelseitige Bodenbelag im Kofferraum oder der unter dem Fahrersitz befindliche praktische Halter für die vielerorts vorgeschriebene Warnweste.

Als erstes Serienauto der Marke zeigt der SKODA Rapid das neue Design der Marke: attraktiv, modern, klar, präzise und zeitlos-elegant. Im Zentrum der Frontpartie steht das neue SKODA Logo: der präzise herausgearbeitete geflügelte Pfeil in Chrom, aufgebracht auf schwarz-mattem Untergrund und umfasst von einer feinen Chromlinie. Die Anordnung von Nebelleuchten und Scheinwerfern erinnert an ein Kleeblatt. Die elegante Seitenansicht überzeugt mit Coupé-artiger Silhouette und klarer Aufteilung von Flächen und Linien. Das Heck steht erneut für Klarheit, Frische und Präzision: Die Heckleuchten zeigen das SKODA typische C-Design in neuer Form mit feinem kristallinen Schliff.

In Sachen Sicherheit überzeugt der SKODA Rapid mit einer umfassenden aktiven und passiven Sicherheitsausstattung. Serienmäßig an Bord ist in den EU-Ländern das System ESC (Electronic Stability Control). Das Motorenangebot umfasst in Europa vier Benzin- und zwei Dieselmotoren. Bereits zum Marktstart stehen fünf verbrauchsarme Green tec-Varianten im Angebot.

Wachstumsstrategie 2018 bringt Ergebnisse

Im Jahr 2012 zeigt sich SKODA weiter in guter Form: In den ersten acht Monaten des Jahres stiegen die Auslieferungen an Kunden um 8,5 Prozent auf die neue Rekordmarke von über 633.300 Fahrzeugen. Allein in Russland legte der SKODA Absatz um 44,5 Prozent zu. In Indien stiegen die Verkäufe der Marke um 34,5 Prozent, in China um 7,1 Prozent und in Gesamteuropa um 5,8 Prozent. Der Umsatz wuchs im ersten Halbjahr 2012 um 6,6 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro – ebenso ein neuer Halbjahres-Rekordwert wie das Operative Ergebnis der ersten sechs Monate (449 Millionen Euro). „Die SKODA Wachstumsstrategie 2018 bringt konkrete Ergebnisse“, sagt Winfried Vahland. „Wir haben in den ersten acht Monaten des Jahres unsere Position auf den Weltmärkten weiter verbessert und die Voraussetzungen geschaffen, um auch in wirtschaftlich fordernden Zeiten unseren Wachstumskurs fortzusetzen. SKODA ist erfolgreich unterwegs und wird auf dieser soliden Basis in den kommenden Jahren weiter zulegen, mit dem Ziel, die Verkäufe bis zum Jahr 2018 auf mindestens 1,5 Millionen Einheiten pro Jahr zu steigern.“

Internationale Modelloffensive wird konsequent umgesetzt

Bei seinen Wachstumsplänen setzt SKODA auf die größte Modelloffensive seiner 117-jährigen Geschichte. In den kommenden Jahren bringt der Hersteller im Schnitt alle sechs Monate ein neues oder überarbeitetes Modell auf den Markt. Neben dem Stammmarkt Europa bauen die Tschechen besonders auch auf die Wachstumsmärkte China, Russland und Indien.

In China – dem mittlerweile größten SKODA Absatzmarkt – wird ab 2013 in Zusammenarbeit mit Shanghai Volkswagen der Kompakt-SUV SKODA Yeti gebaut. Ab 2013 startet dann die chinesische Version des neuen SKODA Rapid in den Markt. Auch in Russland setzt SKODA weiter auf starkes Wachstum. In den ersten acht Monaten 2012 wuchs die Marke dreimal so stark wie der russische Markt. Vor wenigen Wochen präsentierte die Marke auf dem Moskauer Autosalon das neue Sondermodell Yeti Sochi – ein Ausblick auf das SKODA Sponsoring der Olympischen Winterspiele 2014. Auch die Einführung des russischen SKODA Rapid wirft bereits ihre Schatten voraus: Im Frühjahr 2014 wird im Volkswagen Werk Kaluga die Produktion der Kompaktlimousine für den russischen Markt starten.

Großes Potential sieht SKODA zudem im indischen Markt: Bereits seit einem Jahr läuft in Pune die indische Variante des SKODA Rapid vom Band. Mit der indischen Kompaktlimousine ist SKODA im größten Segment des Marktes präsent. Der indische SKODA Rapid kommt bei den Kunden hervorragend an und wurde auf Anhieb zum Familienauto des Jahres in Indien gewählt. In den ersten acht Monaten 2012 entfielen rund 60 Prozent der Indien-Verkäufe der Marke auf das neue Modell.

Motorsport: Aussicht auf Siege in drei Rallye-Wettbewerben

Erneut sehr erfolgreich unterwegs ist SKODA in diesem Jahr auch auf den internationalen Rallyestrecken. SKODA hat beste Aussichten auf das Triple in der Rallye-Saison 2012. In zwei von drei Wettbewerben steht bereits ein SKODA Pilot als Sieger fest. SKODA Werksfahrer Juho Hänninen sicherte sich mit seinem Beifahrer Mikko Markkula frühzeitig den Titel des Rallye-Europameisters. Neuer Tschechischer Meister ist SKODA Pilot Jan Kopecky mit seinem Beifahrer Pavel Dresler. Darüber hinaus liegt das Team SKODA Motorsport in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) klar in Front und nimmt Kurs auf den dritten IRC-Markentitel hintereinander. Andreas Mikkelsen mit seinem Beifahrer Ola Fløene vom Team SKODA UK Motorsport belegt zudem Platz eins in der aktuellen IRC-Fahrerwertung. Mit den bisherigen Saisonleistungen knüpft SKODA nahtlos an die Erfolge der Vorjahre an.

SKODA auf der MONDIAL DE L’AUTOMOBILE 2012 IN PARIS:

– SKODA Standort: Pavillon 4, Stand 215 – SKODA Standfläche: 2.050 m2 – SKODA Pressekonferenz: 27.09.2012, 09:35 Uhr – Anzahl ausgestellte SKODA Fahrzeuge am ersten Pressetag: 8 Fahrzeuge – ausschließlich Rapid – Anzahl ausgestellte SKODA Fahrzeuge am zweiten Pressetag: 11 Fahrzeuge (5x Rapid, 1x Citigo 5T, 1x Citigo 3T, 1x Fabia Monte Carlo, 1x Yeti, 1x Octavia Combi RS, 1x Superb Combi L&K) – Anzahl ausgestellte SKODA Fahrzeuge an den Publikumstagen: 11 Fahrzeuge (3x Rapid, 1x Citigo 5T, 1x Citigo 3T, 1x Fabia Monte Carlo, 1x Yeti, 1x Octavia Combi, 1x Octavia Combi RS, 1x Superb Combi L&K, 1x Roomster) – Pressetage: 27.09. – 28.09.2012 – Publikumstage: 29.09. – 14.10.2012

Weitere Informationen: Karel Müller Telefon 06150 / 133115 Telefax 06150 / 133129 Mailto: karel.mueller@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here