SKODA startet erfolgreich in das Jahr 2012

0
147

Mlada Boleslav (ots) – SKODA setzt seinen Wachstumskurs auch zu Jahresbeginn 2012 fort. Die weltweiten Verkäufe der tschechischen Traditionsmarke legten im Januar 2012 gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,2 Prozent auf 75.400 Fahrzeuge zu. Das ist zugleich das beste Januar-Ergebnis in der 117-jährigen Unternehmensgeschichte.

Damit steigert der tschechische Automobilhersteller bei einem weltweit rückläufigen Markt seinen globalen Marktanteil deutlich: SKODAs Anteil wächst auf aktuell 1,58 Prozent. Teils hohe Verkaufszuwächse verzeichnet die Marke insbesondere auf den Märkten in West-, Zentral- und Osteuropa. Aber auch in den teilweise im Januar 2012 geschrumpften Märkten in Asien kann SKODA Zugewinne verzeichnen.

Nach dem Rekordabsatz mit 879.200 Fahrzeugen im Jahr 2011 legt SKODA auch im ersten Monat des neuen Jahres wieder ein hohes Tempo in den Märkten vor. Bereits die Januar-Zahlen verdeutlichen, dass SKODA mit seinen Modellen 2012 weiter auf einem Wachstumspfad unterwegs ist: 75.400 an Kunden ausgelieferte Fahrzeuge sind ein neuer Januar-Bestwert in der Unternehmensgeschichte des tschechischen Autobauers. Das Unternehmen visiert für 2012 erneutes Absatzwachstum an. „Wir haben einen Blitzstart hingelegt und sind im Januar in allen Vertriebsregionen gewachsen. Das war ein Auftakt nach Maß, mit dem wir die Basis für weiteren Zuwachs in diesem Jahr geschaffen haben“, lautet das Fazit von Jürgen Stackmann, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing.

Der neue Rekordwert entspricht einem Zuwachs von 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. „Die Marke SKODA hat Rückenwind. Unsere Modelloffensive rollt in diesem Jahr richtig an. Wir setzen den Kurs unserer Wachstumsstrategie 2018 konsequent fort“, unterstreicht Stackmann die SKODA Absichten für die Zukunft.

Stark zeigt sich SKODA vor allem auf den wettbewerbsintensiven westeuropäischen Märkten. Die Auslieferungen an Kunden in der Region stiegen im Januar 2012 um 10,8 Prozent auf 29.300 Einheiten. Zum Vergleich: Im Januar 2011 waren es 26.400 Fahrzeuge gewesen. SKODA kann in Westeuropa somit seinen Marktanteil deutlich steigern – um fast 21 Prozent auf nunmehr 3,11 Prozent. In der Schweiz beispielsweise legte der Hersteller um 46,2 Prozent auf fast 1.500 Einheiten zu und kletterte auf Platz zwei der Zulassungsstatistik des Landes. In Deutschland stieg der SKODA Absatz um 23,2 Prozent auf über 8.900 Fahrzeuge, in Österreich um 33,9 Prozent auf mehr als 2.000 Einheiten. Besonders gefragt in Westeuropa waren vor allem die Modelle Yeti* mit plus 30,6 Prozent, Octavia* mit 24,0 Prozent und Roomster* mit 19,5 Prozent Zuwachs bei den Auslieferungen.

Auch in den Wachstumsmärkten China und Indien kann SKODA weiter zulegen: Die Verkäufe auf dem im Januar 2012 wegen des frühen Termins des chinesischen neuen Jahres geschrumpften Markt zogen mit 20.800 Einheiten um immerhin ein Prozent an. In Indien steigerte der Hersteller den Absatz sogar um 6,7 Prozent auf über 3.000 SKODA Fahrzeuge. Auf dem Subkontinent ist der Gesamtmarkt im Januar 2012 um über zehn Prozent zurückgegangen. Hervorragend ins neue Jahr startete zudem die neue indische Kompaktlimousine Rapid: Allein im Januar 2012 nahmen mehr als 1.500 neue Rapid-Kunden in Indien ihr Fahrzeug entgegen.

Nach oben zeigen die Absatzzahlen im Januar auch in Zentraleuropa: Die SKODA Verkäufe stiegen gegenüber Januar 2011 um rund 2,5 Prozent auf über 10.200 Fahrzeuge. In Tschechien erreichte der SKODA Absatz im Januar stabile 4.148 Einheiten. Dem neuen Kleinwagen Citigo* gelang auf dem Heimatmarkt ein hervorragender Einstieg: Im ersten Verkaufsmonat des Jahres 2012 belegte das jüngste SKODA Modell Rang eins im Segment der Minifahrzeuge. Prozentual zweistellig wuchs der zentraleuropäische SKODA Absatz zudem in der Slowakei mit plus 24,5 Prozent und in Ungarn mit einem Zuwachs um 13,5 Prozent.

Große prozentuale Verkaufszugewinne verzeichnet SKODA im Januar 2012 in Osteuropa: Insgesamt mehr als 7.700 ausgelieferte Fahrzeuge sind ein Plus von 44,5 Prozent gegenüber den weniger als 5.400 Einheiten vom Januar 2011. Den Löwenanteil verkaufte die Marke dabei in Russland: Fast 4.800 Auslieferungen bedeuten ein Wachstum von 41,7 Prozent gegenüber Januar 2011 mit damals 3.400 Fahrzeugen. Damit legte SKODA im Januar 2012 mehr als doppelt so schnell wie der russische Gesamtmarkt zu, der ein Plus von 20,1 Prozent erreicht. Das meistgefragte SKODA Modell der Kunden in Russland ist mit 2.775 Einheiten der Octavia. Der Yeti kann in Russland mit plus 230,1 Prozent auf 538 Einheiten kräftig zulegen. Außerdem erzielte SKODA im Januar hohe Zuwächse in der Ukraine: Fast 1.300 dort verkaufte Fahrzeuge bedeuten ein Absatzplus von knapp 120 Prozent.

Positiv entwickelten sich die SKODA Verkäufe im Januar 2012 in weiteren internationalen Märkten: Beispiele sind Ägypten mit einem Zuwachs von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, Israel mit plus 52 Prozent oder Australien mit einem Wachstum von 39 Prozent.

Auslieferungen von SKODA Modellen an Kunden im Januar 2012 (in Einheiten; +/- in Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat): Octavia (34.200; +14,6%), Fabia* (20.000; +0,1%), Superb* (9.500; -11,2%), Yeti (6.200; +34,5%), Roomster (2.600; +21,3%), Rapid (nur in Indien: 1.500; neues Modell, kein Vorjahresvergleich möglich), Octavia Tour (1.100; +2,2%), Citigo (nur in Tschechien: 253; neues Modell, kein Vorjahresvergleich möglich).

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Octavia: Kraftstoffverbrauch Außerorts: 7,3**-3,4 l/100km; Innerorts: 12,3**-4,7 l/100km; kombiniert: 9,2**-3,8 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 180-99 g/km; Energie-Effizienzklasse: F bis A+. (** = LPG-Betrieb)

Fabia: Kraftstoffverbrauch Außerorts 5,2-3,0 (l/100km), Innerorts 8,0-4,1 (l/100km), kombiniert 6,2-3,4 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 148-89 (g/km), Energie-Effizienzklasse E-A+

Superb: Kraftstoffverbrauch Außerorts: 7,8-3,8 l/100km; Innerorts: 14,7-5,4 l/100km; kombiniert: 10,2-4,4 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 237-114 g/km; Energie-Effizienzklasse: G bis A.

Roomster: Kraftstoffverbrauch Außerorts 5,3-3,7 (l/100km), Innerorts 8,3-5,0 (l/100km), kombiniert 6,4-4,2 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 149-109 (g/km), Energie-Effizienzklasse E-A

Yeti: Kraftstoffverbrauch Außerorts 6,8 – 4,2 (l/100km), Innerorts 10,6 – 5,2 (l/100km), kombiniert 8,0 – 4,6 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 189 – 119 (g/km), Energie-Effizienzklasse F – B

Citigo: Kraftstoffverbrauch Außerorts 4,0 – 3,6 (l/100km), Innerorts 5,9 – 5,0 (l/100km), kombiniert 4,7 – 4,1 (l/100km), CO2-Emission kombiniert 108 – 96 (g/km), Energie-Effizienzklasse C-B

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Karel Müller Telefon 06150/133 115 karel.mueller@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here