Mikkelsen gewinnt im SKODA Fabia die Intercontinental Rally Challenge 2011

0
137

Paphos/Weiterstadt (ots) – SKODA Fabia-Pilot Andreas Mikkelsen ist Sieger der Intercontinental Rally Challenge (IRC) 2011. Im von SKODA Motorsport vorbereiteten Fabia Super 2000 machte der Fahrer aus dem Team SKODA UK seinen Titel mit einem überlegenen Sieg bei der abschließenden Rallye Zypern perfekt. Der zweite Platz der diesjährigen IRC geht – wie schon in den Jahren 2009 und 2010 – an Jan Kopecky vom Werksteam SKODA Motorsport. Dritter der Gesamtwertung ist der frisch gebackene SWRC-Weltmeister und letztjährige IRC-Champion Juho Hänninen. Drei Fabia Super 2000-Piloten auf den Plätzen eins bis drei bedeuten für SKODA den perfekten Abschluss einer historisch erfolgreichen Rallye-Saison 2011: Sowohl bei der Weltmeisterschaft SWRC als auch in der IRC Marken- und Einzelwertung siegte SKODA. Damit geht das Jubiläumsjahr 2011 – der Hersteller feiert 110 Jahre Motorsport – als das erfolgreichste Jahr in die Geschichte von SKODA Motorsport ein.

Das letzte Saisonrennen auf Zypern hatte es noch einmal in sich und bot Rallyesport der Extraklasse. Gleich fünf Fahrer hatten noch Chancen auf den Gesamtsieg, darunter vier Fabia Super 2000-Piloten. Nach dem unfallbedingten Ausscheiden von Juho Hänninen sowie des Peugeot-Konkurrenten Neuville am ersten Tag stand bereits vor dem Abschlusstag fest, dass das Fabia S2000-Trio Mikkelsen, Kopecky und Loix den Sieg unter sich ausmachen würde. Der Schwede Andreas Mikkelsen gewann schließlich das Rennen in souveräner Manier und machte seinen ersten IRC-Titel perfekt. Jan Kopecky aus dem Werksteam SKODA Motorsport wurde auf Zypern Zweiter, Freddy Loix Dritter.

Der neue Champion Andreas Mikkelsen zeigte sich überglücklich: „Unglaublich. Es ist ein phantastisches Gefühl, am Ende einer langen Saison den Titel zu gewinnen. Wir hatten ein großartiges Jahr. Ich möchte mich bei allen Mitgliedern meines Teams bedanken. SKODA Motorsport hat in den letzten Tagen einen phantastischen Job gemacht. Das Auto war einfach perfekt vorbereitet.“

Jan Kopecky: „Glückwunsch an Andreas, er war an diesem Wochenende einfach der Schnellere und hat den Sieg verdient. Wir wussten, dass wir für den Gesamtsieg auf Zypern hätten gewinnen müssen, aber Andreas ließ uns keine Chance. Dennoch sind wir mit dem zweiten Platz und mit der Saison sehr zufrieden. Ein dickes Dankeschön an das ganze Team für die großartige Arbeit und ein ausgezeichnetes Auto.“

Juho Hänninen: „Wir hätten den Titel auch in diesem Jahr holen können, obwohl wir nicht bei allen Rennen dabei waren. Aber mein Fehler am ersten Tag hat uns den Sieg gekostet. Mit Platz drei können wir zufrieden sein. Wichtig ist auch, dass wir zum SKODA Sieg in der Markenwertung beitragen konnten.“

Michael Hrabánek, Teamchef SKODA Motorsport, zieht ein überaus positives Fazit der Saison 2011: „Wir sind glücklich, dass mit Andreas auch in diesem Jahr ein Fabia Pilot die IRC gewonnen hat. Er ist ein verdienter Sieger und hat eine große Zukunft vor sich. Alle Fahrer sind eine großartige Saison gefahren und haben zusammen dafür gesorgt, dass wir den Markentitel gewinnen konnten. Dazu kommt unser erster Weltmeistertitel mit dem Team Hänninen/Markkula. Wir sind alle sehr stolz auf eine phantastische Saison. Es ist die erfolgreichste in der 110-jährigen Motorsport-Geschichte von SKODA. Der Dank gilt allen Fahrern und dem ganzen Team für die großartige Arbeit und die professionelle Einstellung.“

SKODA entschied in der IRC-Saison 2011 acht von elf Rennen für sich. Dreimal gewann Juho Hänninen (Kanarische Inseln, Ukraine, Azoren). Jan Kopecky siegte bei zwei Rennen (Zlín, Ungarn), ebenso Andreas Mikkelsen (Schottland, Zypern). Freddy Loix schließlich gewann die Rallye Belgien.

Zum Abschluss der Saison tritt das Team SKODA Motorsport am ersten Dezember-Wochenende (3.-4. Dezember) zum ersten Mal in der Geschichte beim Race of Champions in Düsseldorf an. Das Race of Champions gilt als der traditionelle Höhepunkt und Saisonabschluss der jeweiligen Motorsport-Saison.

Endplatzierung der Fahrer bei der IRC 2011: 1. Mikkelsen – 153,5 Punkte 2. Kopecky – 152 Punkte 3. Hännnien – 125 Punkte

Pressekontakt: Nikolaus Reichert Tel. 06150-133 120 nikolaus.reichert@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here