Staatsminister Grüttner besucht Skoda Auto Deutschland

0
90

Weiterstadt (ots) –

Das Engagement von Industrie und Politik zur Reduzierung der Schadstoffemissionen von Fahrzeugen sowie Maßnahmen zur Dynamisierung des heimischen Automarktes standen im Mittelpunkt des informellen Besuchs von Staatsminister Stefan Grüttner, dem Chef der Hessischen Staatskanzlei, bei Skoda Auto Deutschland. Schon bei der Begrüßung durch Skoda Geschäftsführer Alfred E. Rieck und Unternehmenssprecher Nikolaus Reichert am Sitz von Skoda in Weiterstadt zeigte Staatsminister Grüttner großes Interesse an den verbrauchsarmen Fahrzeugen des tschechischen Herstellers. So ist etwa der Octavia RS mit dem 170 PS starken TDI-Motor der sauberste Diesel im ADAC Eco Test, in dem auch der Octavia mit seinen FSI-Motoren vier Umweltsterne erhielt.

Weitere Themen in den Gesprächen zwischen der Geschäftsführung von Skoda Auto Deutschland und der Politikergruppe, darunter der Landtagsabgeordnete Gottfried Milde, der Weiterstädter Bürgermeister Peter Rohrbach, die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Karin Neipp, CDU-Kreisgeschäftsführer Georg Theiß sowie Vertreter der Jungen Union, waren die dynamische Entwicklung von Skoda Auto am Standort Weiterstadt, die Betreuung der 1400 Partner in Deutschland sowie das soziale und kulturelle Engagement der Marke besonders in Hessen.

Seit 1991 ist Skoda Auto Deutschland in Weiterstadt ansässig und beschäftigt rund 240 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter von Skoda Auto a.s. Für Vertrieb und Service sorgen 1.400 Partnerbetriebe. Im Jahr 2006 wurden 118.500 neue Skoda Fahrzeuge zugelassen. In den vergangenen Jahren ist der Marktanteil von Skoda in Deutschland von 1,6 Prozent (1999) über zwei Prozent (2000) bis auf 3,4 Prozent (2006) angestiegen. In einem rückläufigen deutschen Markt ist Skoda die einzige Marke unter den Top Ten der Zulassungsstatistik, die auch in diesem Jahr die Verkaufszahlen deutlich steigern konnte.

Im Frühjahr des nächsten Jahres wird Skoda Greenline-Versionen der Fabia Limousine und vom neu vorgestellten Combi einführen. Ohne Komfortverlust verbraucht der beliebte Kompakte nur noch 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer, die CO2-Emission liegt unter 110 g/km. Schon heute wird der Octavia E85 in Schweden verkauft, der mit einem bis zu 85prozentigen Ethanolgemisch betrieben werden kann. Bei ausreichendem Tankstellennetz und entsprechender Kundennachfrage kann dieser Wagen auch in Deutschland angeboten werden.

Mobilität und Innovationsfähigkeit sind Kernthemen von Skoda Auto Deutschland. Eine besondere Nähe sieht die Marke daher auch zur sich permanent in Bewegung befindenden Kultur sowie zum Sport. Skoda Auto Deutschland trägt daher aktiv dazu bei, Kultur und Sport in Deutschland mit zu (be)fördern. Gerne übernimmt Skoda auch Aufgaben im sozialen Bereich.

Skoda Auto Deutschland ist seit einem Jahr Partner der Stiftung Bärenherz e.V. in Wiesbaden. So pflegten in einem Arbeitseinsatz Skoda Mitarbeiter den Garten des Kinderhospizes. Erst jüngst wurde der Einrichtung ein Roomster zur Verfügung gestellt.

Pressekontakt: Christoph Ludewig Telefon 06150 / 133121 Telefax 06150 / 133129 Mailto: christoph.ludewig@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here