Dreifach-Sieg für SKODA bei Rallye Barum

0
130

Weiterstadt/Zlin (ots) – Erneuter Dreifach-Sieg für SKODA bei der Rallye Barum: wie schon im Vorjahr belegten am Ende eines spannenden Heimrennens drei Fabia Super 2000 die ersten drei Plätze. In einem Herzschlagfinale im tschechischen Zlin siegte Jan Kopecky vom Team SKODA Motorsport mit einem Vorsprung von nur 1,2 Sekunden vor Freddy Loix. Dritter wurde der amtierende IRC-Champion Juho Hänninen. Er bleibt damit Führender der aktuellen IRC-Gesamtwertung vor Jan Kopecký und Freddy Loix. Mit dem Sieg in Tschechien feierte SKODA bereits den zweiten IRC-Dreifach-Sieg in diesem Jahr und den insgesamt sechsten in der Geschichte der IRC.

Es war ein überaus spannendes Rennen in der Heimat des tschechischen Herstellers. An der Spitze ging es eng wie selten zu. Wechselnde Führungen, Hitze und Regen, Straßen- und Waldstrecken – die Rallye Barum bot alles, was das Rallyeherz begehrt.

Sieger Jan Kopecky zeigte eine starke Leistung. Nach Platz drei am ersten Tag setzte er sich am zweiten Tag an die Spitze des Gesamtfeldes. Am Sonntag wurde es besonders spannend. Auf regennasser Strecke hatte der Tscheche zunächst Probleme mit der Lenkung und verlor zwischenzeitlich seinen Vorsprung. Am Ende entschieden Sekunden. In einem äußerst spannenden Kampf setzte sich Kopecky mit seinem Copiloten Petr Stary am letzten Tag knapp durch und ließ seinen härtesten Konkurrenten Freddy Loix um 1,2 Sekunden hinter sich. Juho Hänninen wurde Dritter. Einen hervorragenden fünften Platz erreichte Andreas Mikkelsen vom Team SKODA UK. Er trotzte zwischenzeitlichem Pech und einer Reifenpanne und fuhr vor allem am ersten und dritten Tag herausragende Zeiten.

Sieger Jan Kopecky: „Es ist phantastisch, bei unser Heimrallye den ersten IRC-Saisonsieg zu schaffen. Mit diesem Sieg sind wir beim Kampf um den IRC-Titel weiter dabei. Es war ein hartes Rennen. Ich bedanke mich bei Petr und meinem Team, aber auch bei den tollen Fans, die uns super unterstützt haben. Die Kulisse war wunderschön.“

Freddy Loix: „Glückwunsch an Jan. Wir hatten den Sieg in Reichweite, am Ende hat es nicht ganz geklappt. Dennoch sind wir sehr zufrieden mit unserer Leistung.“

Juho Hänninen: „Die Rallye Barum hat wie immer alle Beteiligten gefordert. Es war ein Klasserennen, das Ergebnis könnte für das ganze Team nicht besser sein und ist auch für die laufende Meisterschaft sehr gut. Das Auto funktioniert hervorragend, ich gratuliere meinen Teamkollegen.“

Pressekontakt: Nikolaus Reichert Telefon 06150 / 133120 Telefax 06150 / 133129 Mailto: nikolaus.reichert@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here