Rekordmeister Kahle kehrt im SKODA heim nach Görlitz zur Sachsen Classic

0
159

Weiterstadt (ots) – Für den siebenfachen Deutschen Rallyemeister Matthias Kahle hat die neunte Auflage der Sachsen Classic, die er mit einem SKODA 110R (Baujahr 1971) bestreitet, einen ganz besonderen Reiz. Am Ende der dritten Etappe kehrt er am Freitag, den 19. August in seine Geburtsstadt Görlitz zurück. „Das ist schon witzig: Es braucht eine Oldtimerrallye, damit ich die Gelegenheit habe, wieder meine Heimat zu sehen“, sagt der 42-jährige Rallyeprofi und SKODA Werksfahrer. „Meine Tätigkeit lässt mir sonst keine Gelegenheit, mal in meine Geburtsstadt zu kommen“. Kahle geht mit seinem Stammbeifahrer Peter Göbel an den Start, mit dem er auf SKODA vier seiner sieben Meistertitel gewann.

An der Seite der Rallyechampions im Zeichen des geflügelten Pfeils ist Uwe Steimle dabei. Der Dresdener Schauspieler und Kabarettist freut sich ganz besonders auf diesjährige Sachsen Classic, die erstmals in seiner Heimatstadt Dresden gestartet wird. „Ich bin sehr gespannt auf die Leute“, betont Steimle, der mit einem SKODA Felicia (Baujahr 1960) unterwegs. Bei der Auftaktrunde am 18. August rund um Dresden, die an der „Zeitenströmung“ beginnt und ab 15.35 Uhr mit dem ersten Auto im Ziel bei der „Gläsernen Manufaktur“ endet, ist Schauspielerkollege Henri Hübchen. So wird das Cabriolet der tschechischen Traditionsmarke für die Runde um das „Elb-Florenz“ zum historischen Einsatzwagen zweier ehemaligen Kommissare von „Polizeiruf 110“.

Für die Schlussetappe von Görlitz nach Leipzig hat Steimle ebenfalls eine „Spürnase“ an Bord: den Tatort-Kommissar a.D. Peter Sodann. Mit ihm wird Steimle gemeinsam ins Ziel auf dem Leipziger Simsonplatz einfahren.

SKODA ist mit insgesamt zehn historischen Fahrzeugen am Start. Dazu gehört mit dem Laurin&Klement 300 Rennwagen von 1923 auch der Publikumsliebling der Sachsen Classic. Das Auto aus dem Werksmuseum in Mlada Boleslav, dem Stammsitz von SKODA, ist das älteste Fahrzeug am Start der Traditionsveranstaltung. Gefahren wird es von Oleg Dohalsky und Thomas Windisch. Der Copilot aus Aue ist sonst neben Maik Stölzel auf dem „heißen Sitz“ eines modernen Porsche 911 GT3 bei Rallyes unterwegs.

Der Start zur Sachsen Classic erfolgt am Donnerstag, ab 12 Uhr, an der „Zeitenströmung“ in Dresden. Sachsens „größtes rollendes Automuseum“ erreicht das Etappenziel in Görlitz (Obermarkt) am Freitag, den 19. August ab 15.35 Uhr und das Schlussziel in Leipzig am Samstag, den 20. August, ebenfalls ab 15.35 Uhr, im Stadtzentrum auf dem Simsonplatz.

Mehr über die SKODA Historie erfahren Sie im Internet: www.skoda-tradition.de

Pressekontakt: Dirk Johae Telefon 06150 / 133126 (Mobil: 0171 8641210) Telefax 06150 / 133129 Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here