Skoda Superb: Bestnoten beim J. D. Power Report

0
136

Weiterstadt/Berlin (ots) – Bestnoten geben deutsche Autofahrer dem Skoda Superb. Besonders positiv bewerten sie die Zuverlässigkeit, die Innenraumqualität und die niedrigen Unterhaltskosten des Topmodells der Traditionsmarke. Der Lohn: Beim J.D. Power Report landet der Superb auf dem zweiten Rang in seiner Klasse. In der Gesamtwertung ist er damit das am besten beurteilte europäische Auto und rangiert auf dem vierten Platz. Insgesamt 20.215 Autofahrer befragte das internationale Marktforschungsunternehmen zu den Schwerpunkten Qualität/Zuverlässigkeit, Attraktivität und Unterhaltskosten ihres Fahrzeugs sowie zur Zufriedenheit mit Kundendienst und Händler.

Die Autozeitschrift „Auto Straßenverkehr“ präsentierte jetzt die Ergebnisse und lobte den großen Skoda: „Einen spektakulären Erfolg konnte der Skoda Superb für sich verbuchen, der in der Modellwertung Rang vier erreichte und damit der einzige Nichtjapaner unter den ersten zehn Autos ist.“

Neben herausragenden Sympathiewerten – hier wurde der Superb Zweiter unter starker Konkurrenz – punktete die Limousine aus Tschechien vor allem durch ihre Qualität und Zuverlässigkeit. Über 90 Prozent der Befragten sehen den Wagen mit den großzügigen Komfortmaßen auf diesem Gebiet vorne. Vierter ist er in der Kategorie der Unterhaltskosten.

Außer dem Superb heimsen aber auch der Skoda Fabia und der Skoda Octavia ausgezeichnete Bewertungen ein. Äußerst zufrieden sind Fabia-Fahrer mit dem Service und den Betriebskosten. Fahrwerk und Karosserie überzeugen die Octavia-Besitzer. Ein „sehr gut“ geben sie für den Spritverbrauch. Damit rücken beide Skoda Modelle unter die Top Ten in ihrer Klasse vor.

In der Gesamtwertung schafft es Skoda Auto ebenfalls unter die besten zehn Hersteller und liegt mit einem „Zufriedenheits-Index“ von 81,6 Prozent über dem Durchschnitt der Wettbewerber.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Christoph Ludewig Telefon 06150 / 133121 Telefax 06150 / 133129 Mailto: christoph.ludewig@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here