Skoda Halbjahresergebnis auf Rekordniveau

0
99

Mladá Boleslav/Weiterstadt (ots) – Das beste Halbjahresergebnis in der Unternehmensgeschichte bilanziert Skoda Auto: Weltweit wurden von Januar bis Juni 311.062 Fahrzeuge verkauft. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2006 bedeutet dies eine Steigerung von 13,2 Prozent.

Das meistverkaufte Modell ist nach wie vor der Skoda Octavia (Limousine, Combi und der neu eingeführte Scout). Großer Beliebtheit erfreuen sich dabei immer noch die Octavia Modelle der ersten Generation mit der Bezeichnung Tour. Die Octavia Modellreihe fand insgesamt 146.772 Käufer in 92 Ländern. Seit Markteinführung des neuen Fabia im März wurden bereits 15.887 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Der Verkauf des Superb ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent auf 11.095 Einheiten gestiegen. Der Skoda Roomster konnte sich als vierte Modellreihe etablieren. Der Absatz betrug im ersten Halbjahr 33.528 Fahrzeuge.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lieferte der tschechische Automobilhersteller die meisten Fahrzeuge nach Westeuropa, wo insgesamt 173.392 Einheiten verkauft wurden Dies bedeutet 11,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Ebenfalls gesteigert wurden die Auslieferungen in den Märkten Zentral- und Osteuropas. Hier haben insgesamt 115.960 neue Skoda Fahrzeuge ihre Besitzer gefunden. Der Verkaufszuwachs von Januar bis Juni 2007 betrug somit gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum 16,4 Prozent. In Asien und Übersee hat Skoda Auto insgesamt 21.710 Fahrzeuge verkauft (+ 7,2 Prozent). Den größten Anteil daran haben Indien mit 5.913, die Türkei mit 2.260 und Ägypten mit 3.407 Skoda Neuwagen.

Seit der Markteinführung des in China produzierten Octavia am 6. Juni 2007 wurden von den chinesischen Händlern bereits über 6.000 Bestellungen für diesen Wagen entgegengenommen – ein Ergebnis, das alle Erwartungen deutlich übertrifft.

In Deutschland gehört Skoda zu den wenigen Marken, die ihre Zulassungszahlen im ersten Halbjahr dieses Jahres entgegen dem rückläufigen Trend auf dem hiesigen Automobilmarkt steigern konnten: 62.242 Neuzulassungen bedeuten ein Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit liegt die Traditionsmarke aus Tschechien beim Importeursranking auf dem dritten Platz. Beliebtestes Modell ist der Fabia (25.948), gefolgt vom Octavia (24.867) und dem Roomster (9.553). Insgesamt 1.818 Fahrzeuge der Modellreihe Superb wurden im ersten Halbjahr 2007 zugelassen – rund 20 Prozent mehr als die Halbjahresbilanz des vergangenen Jahres ausweist (1.575 Superb).

Pressekontakt: Katrin Thoß Telefon: 06150 / 133 – 128 Telefax: 06150 / 133 – 129 Mailto: katrin.thoss@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here