Showdown am Nürburgring: Deutschlands bester Lastwagen-Fahrer stammt aus Schorndorf

0
165

Koblenz (ots) – Das Deutschland-Finale des Young European Truck Driver-Wettbewerbs ist entschieden: René Seckler aus Schorndorf in Baden-Württemberg konnte sich in der Endrunde gegen elf weitere junge Lkw-Fahrer durchsetzen. Als Bester der 2.583 Wettbewerbs-Teilnehmer wird er für Deutschland im Europa-Finale am 21. und 22. September antreten.

Die zwölf Finalisten des Scania-Fahrerwettbewerbs traten am 7. Juli im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring gegeneinander an. Im Laufe des Wettbewerbs mussten sie möglichst schnell und fehlerlos einen verletzten Autofahrer retten und Erste Hilfe leisten, ein brennendes Fahrzeug löschen, rückwärts fahren sowie auf- und später wieder absatteln. René Seckler aus Schorndorf erzielte dabei die besten Ergebnisse. Er gewinnt einen Reisegutschein im Wert von 3.000 Euro und nimmt am Europa-Finale in Schweden teil. Am 21. und 22. September tritt er gegen 26 weitere europäische Landessieger an. Als erster Preis winkt dann ein neuer Scania-Lkw im Wert von rund 100.000 Euro.

Zweiter im deutschen Wettbewerb wurde Mario Müller aus Burbach. Auf den dritten Platz kam Björn Anschütz aus Ernstthal. Sie gewinnen ein Lkw-Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring und reisen ebenfalls zum Europa-Finale nach Schweden.

Am Young European Truck Driver 2007 nahmen in Deutschland 2.583 Fahrer teil. Die 80 Besten im Theorie-Vortest traten im Mai 2007 in den Vorrunden gegeneinander an, in denen die zwölf Finalisten bestimmt wurden. Mit der regelmäßigen Ausrichtung des Wettbewerbs unterstützt Scania das EU-Ziel, die Zahl der Verkehrstoten bis 2010 zu halbieren. Zusätzlich fördert Scania die Umsetzung der EU-Richtlinie über Pflichttrainings für Berufskraftfahrer. Der Wettbewerb wird gefördert von der Europäischen Kommission, dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat und der International Road Transport Union.

Für Bildmaterial zum Wettbewerb wenden Sie sich bitte an: Faktenkontor GmbH Kai Hirdt Tel.: 040-22703-8168 E-Mail: kai.hirdt@faktenkontor.de Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie auf www.scania.de oder bei Scania Deutschland Sieglinde Michaelis E-Mail: sieglinde.michaelis@scania.de Tel.: 0261/897-208

Scania gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Lastwagen und Bussen über 16 Tonnen sowie von Einbau- und Marinemotoren. Der Anteil an Finanzierungs- und Dienstleistungsangeboten, die dem Kunden kosteneffiziente Transportlösungen und maximale Fahrzeugverfügbarkeit garantieren, steigt stetig an. Mit 32.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Scania weltweit in rund 100 Ländern vertreten. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden, während die Produktion in Europa und Südamerika angesiedelt ist. Hierbei sind einzelne Komponenten und komplette Fahrzeuge global austauschbar. 2006 betrug der Umsatz 70,7 Milliarden SEK (7,8 Mrd. Euro), der Nettogewinn lag bei 5,9 Milliarden SEK (0,65 Mrd. Euro). Scania Deutschland verzeichnete 2006 einen Marktanteil von 7,2 Prozent und einen Fahrzeugbestand von fast 32.000 Scania-Lkw. Der Umsatz der Scania Deutschland Gruppe betrug im Jahr 2006 420 Millionen Euro.

Pressekontakt: Kai Hirdt Faktenkontor GmbH Telefon: (040) 227 03-8168 Fax: (040) 227 03-7961 Kai.Hirdt@faktenkontor.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here