Saab Highlights auf dem Genfer Automobilsalon 2008 / Saab – Premiummarke im Aufbruch

0
181

Rüsselsheim (ots) –

Saab ist im Aufbruch, davon zeugen auch die beiden Studien Saab 9 X BioHybrid und Saab 9 4X BioPower. Sie verdeutlichen die Strategie des schwedischen Premiumherstellers, sein Produktportfolio mit Nachdruck zu erweitern und künftig in allen wichtigen Marksegmenten vertreten zu sein. Beiden Konzeptfahrzeugen gemein: die Betonung des charakteristisch skandinavischen, klaren Designs sowie der Vorreiterrolle beim Motoren-Rightsizing in Verbindung mit der Turbo-Technologie und Saab BioPower.

Weltpremiere: Saab 9 X BioHybrid

Die visionäre Studie Saab 9 X BioHybrid Concept zeigt, wie das zukünftige Kompaktmodell von Saab aussehen könnte. Sie spiegelt speziell die Anforderungen von jungen und junggeblie-benen Kunden wider, die progressives Design, verantwortungsbewusste Leistungsentfaltung und High-Tech-Multimedia-Geräte in einem Auto erwarten, das sportlichen Fahrspaß garantiert.

– Konsequente Weiterentwicklung der Konzeptfahrzeuge Aero X und 9X – mit klarem, kompaktem Design – 200 PS starker 1,4 Liter-BioPower-Turbomotor mit GM Hybridsystem der nächsten Generation – Innovatives fahrerorientiertes Cockpit – Einfache und drahtlose Schnittstellen für portable Multimedia-Geräte – Aktive Aerodynamik reduziert den Luftwiderstand beim Fahren – Einzigartiges Gepäcktransportsystem mit rutschfestem Ladeboden

Europa-Premiere: Saab 9 4X BioPower

Mit dem 9 4X BioPower Concept will Saab in das wachsende Cross¬over-Segment einsteigen. Das Konzeptfahrzeug ist speziell auf den aktiven, sportlichen Fahrer zugeschnitten, der verantwortungsbewussten Fahrspaß und zugleich ein multifunktionelles Auto mit unkonventionellen Ladelösungen sucht.

– Vom Aero X inspiriertes Front- und Innendesign – Dynamischer Auftritt mit klaren Linien und Flächen – 300 PS starker 2,0-Liter-BioPower-Turbo zeigt Potenzial von Motoren-Rightsizing – Hochmoderner Allradantrieb Saab XWD optimiert Handling und garantiert Fahrspaß mit höchster aktiver Sicherheit – Neuartiges Skiladesystem gemeinsam mit Top-Skifahrern von Saab/Salomon entwickelt

Marktführer im „Flex-fuel“-Segment

Saab baut die Führungsrolle im schnell wachsenden „Flex-fuel“-Segment in Europa weiter aus – allein im vergangenen Jahr verzeichnete die Premiummarke einen knapp 50-prozentigen Verkaufsanstieg ihrer BioPower-Fahrzeuge. Saab bietet den umweltfreundlichen Antrieb, der die Vorzüge des Kraftstoffes E85 effektiv nutzt, für alle Modellreihen in Europa an.

Verkaufsstart von Saab XWD

Ab Ende März rollen die ersten Saab 9 3 Aero- und Turbo X-Modelle mit dem hochmodernen Allradantrieb Saab XWD (Cross Wheel Drive) zu den Kunden.

Saab 9-X BioHybrid: Die ideale Kombination aus kompaktem Design und starker Leistung

Die visionäre Studie Saab 9-X BioHybrid Concept zeigt, wie das zukünftige Kompaktmodell von Saab aussehen könnte. Sie spiegelt speziell die Anforderungen von jungen und junggebliebenen Kunden wider, die progressives Design, verantwortungsbewusste Leistungsentfaltung und High-Tech-Multimedia-Geräte in einem Auto erwarten, das sportlichen Fahrspaß garantiert.

Der 9 X BioHybrid nimmt Anleihen am Design des preisgekrönten Aero X Concept und früherer 9X-Konzeptfahrzeuge und zeigt darüber hinaus, welches Potential in dem 200 PS (147 kW) starken 1,4-Liter-BioPower-Turbomotor in Verbindung mit dem GM-Hybridsystem der nächsten Generation steckt: Nur 105 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer (vorläufige Angabe) mit E85 stellen die Effizienz des Motors eindrucksvoll unter Beweis.

Im Innenraum präsentieren sich eine völlig neue Ausführung des Saab typischen fahrerorientierten Cockpits sowie innovative drahtlose Anschlussmöglichkeiten für mobile Geräte und ein Kofferraum mit einem Ladesystem mit rutschfestem Boden.

„Bei diesem Auto geht es um Effizienz bei Design und Leistung“, betont Anthony Lo, Director Advanced Design General Motors Europe, unter dessen Leitung das Design Team den 9 X BioHybrid in enger Zusammenarbeit mit dem Saab Brand Center in Schweden entwickelte.

Mit seinen Rädern im „Turbinen“-Look, sehr kurzen Karosserieüberhängen und der gewölbten Dachlinie eröffnen die Proportionen des dreitürigen Saab 9-X BioHybrid eine völlig neue dynamische Dimension gegenüber konventionellen Schrägheck-Autos.

Die sanfte, vom Flugzeugbau beeinflusste Karosserie ohne sichtbare Griffe oder Außenspiegel, die seitlich herumgezogene Windschutzscheibe und die Front mit ihrem tiefen Grill sind inspiriert von der preisgekrönten Studie Aero X Coupé, die Saab vor zwei Jahren in Genf präsentiert hatte.

Die unverwechselbar-markante Silhouette und die Funktionen im Heck basieren auf dem 9X Concept von der IAA 2001 in Frankfurt. „Man kann sagen, dass wir dieses Auto vom Heck zur Front entwickelt haben“, erklärt Lo. „Die Form des 9X passt zu einem Fahrzeug dieser Größe. Und die verlängerte Dachlinie sorgt nicht nur für eine bessere Aerodynamik: Sie ermöglicht gleichzeitig im Heck mehr Kopffreiheit und insgesamt mehr Innenraum.“

Basierend auf den Wurzeln im Flugzeugbau nutzt der Saab 9-X BioHybrid das Potenzial aktiver Aerodynamik und reduziert damit Widerstand und Verbrauch während der Fahrt. Bei Geschwindigkeiten über 70 km/h fährt der Dachspoiler, der die Dachlinie verlängert, ebenso automatisch aus wie ein Unterbodendiffusor, der zuvor im Heckstoßfänger verborgen ist.

Der Innenraum des Viersitzers zeigt eine völlig neue Ausführung des fahrerorientierten Saab Cockpits. Die Mittelkonsole mit ihren angewinkelten Kontrollanzeigen ist verschwunden. Stattdessen beinhaltet das fahrerorientierte Layout eine Instrumententafel, die aus dem oberen Türrahmen fließt und sich um den Fahrer wölbt. Die eingelassenen 3 D Grafiken wirken wie in Eis gefroren und führen das skandinavische Designthema fort, das zum ersten Mal beim Aero X zu sehen war.

Um den Bedürfnissen jüngerer Kunden gerecht zu werden, die einen schnellen und einfachen Multimedia-Zugang im und außerhalb des Wagens erwarten, arbeitete Saab mit Sony Ericsson zusammen. Das Ergebnis ist eine drahtlose Schnittstelle für Daten, Unterhaltung und Satellitennavigation, die den Passagieren den Gebrauch mehrerer Geräte gleichzeitig erlaubt.

Der Gepäckraum verfügt über einen elektrisch ausfahrbaren Ladeboden. Er wird aktiviert, wenn die untere Hälfte der Heckklappe nach unten geklappt wird. Der Ladeboden ist mit einem rutschfesten Gummi bezogen, ebenso die Rückseiten der umklappbaren Rücksitze. So hält die Oberfläche Gegenstände zuverlässig an ihrem Platz. Wenn die Heckklappe geöffnet wird, fahren automatisch Aluminiumstäbe aus dem Boden aus. Sie ragen nur wenig über den rutschfesten Belag hinaus und ermöglichen es, Gegenstände einfach ins Auto zu schieben. Sobald die Heckklappe geschlossen wird, fahren die Stäbe wieder ein.

Das Thema Licht ist ein wichtiger Bestandteil des skandinavischen Designs. So können bei der weißen Innenraumbeleuchtung unterschiedliche Intensitäten gewählt werden: von kühl und hell bis warm und sanft. Diese personalisierte Funktion kann sogar die wechselnden Jahreszeiten simulieren.

„Der Saab 9-X BioHybrid Concept zeigt, wie unsere Konzeptarbeit in einem Fahrzeug im Kompaktformat umgesetzt werden kann“, ergänzt Lo. „Eine Menge der hier gezeigten Features werden wir weiterentwickeln, wie das neu auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit, die Bedeutung glatter, klarer Oberflächen und die schnellen und einfachen drahtlosen Kommunikationsmöglichkeiten im Innenraum.“

Technische Daten Saab 9 X BioHybrid

BioPower-Motor:

4-Zylinder Reihenmotor mit 1.398 cm3 Hubraum, vorne quer eingebaut. Bohrung/Hub: 73,4/82,6 mm. Aluminium-Zylinderköpfe und -Motorblock. Zwei oben liegende Nockenwellen, kettengetrieben. 4 Ventile pro Zylinder. Zwei gegenläufige Ausgleichswellen. Schmiedeeiserne Kurbelwelle, Stahlpleuel. Aluminiumkolben, spritzölgekühlt. Direkteinspritzung mit zentral montierten Einspritzdüsen. Variable Ventilsteuerung an Einlass und Auslass. Natriumgefüllte Auslassventile.Verdichtungsverhältnis: 10,2:1.Turbolader mit Ladeluftkühlung. Max: Ladedruck: 1,6 bar. Zweimassen-Schwungrad. Saab Motormanagement.

Max. Leistung (E85): 200 PS (147 kW) bei 5.000 min-1 Max. Drehmoment (E85): 280 Nm bei 1.750 – 5.000 min-1 Max. Leistung (Superbenzin): 170 PS (125 kW) bei 5.200 min-1 Max. Drehmoment (Superbenzin): 230 Nm bei 1.500 – 5.200 min-1

Hybridsystem: Elektromotor-Generator mit Lithium-Ionen-Batterie. Elektrische Boost-Funktion, regenerative Bremsfunktion, Schubabschaltung, automatische Re-Start-Funktion.

Antrieb / Getriebe: Vorderradantrieb mit Sechsgang-Schaltgetriebe, automatische Kupplung, sequenzielle Gangwahl, Schaltwippen am Lenkrad.

Aufhängung Vorne: Dämpfer-/Federbeine, Aluminium-Dreiecksquerlenker. Querstabilisator. Hinten: Torsionsachse, zwei Längslenker, Schraubenfedern und Dämpfer. Querstabilisator.

Lenkung: Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung.

Räder, Reifen: 21″, 245/35 R21.

Bremsen: Hydraulische Zweikreisbremse, Unterdruck-Bremskraftverstärker. Scheiben: 345 mm / 345 mm, alle innenbelüftet.

Fahrleistungen (vorläufige Werte):

0 – 100 km/h: 7,9 s (mit E85); 8,3 s (mit Superbenzin), 80 – 120 km/h (5. Gang): 8,8 s (mit E85); 11,2 s (mit Superbenzin) Höchstgeschwindigkeit: 216 km/h (mit E85); 192 km/h (mit Superbenzin) Kraftstoff-Verbrauch (kombiniert) / CO2-Emission: 6,4 l/100 km/105 g/km (mit E85); 4,9 l/100 km/117 g/km (mit Superbenzin)

Mehr Informationen zu Saab und seinen Produkten finden Sie auf der Saab Media Site http://media.saab.com

Pressekontakt: Saab Deutschland GmbH Patrick Munsch Telefon 0 61 42 – 755 345 Telefax 0 61 42 – 755 346 presse@de.saab.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here