Renault sucht Deutschlands beste Fahranfänger / Grünes Licht für die „safety stars“

0
112

Brühl (ots) –

– Wettbewerb für Fahranfänger startet am 4. April
– Online-Qualifying unter www.safetystars.de bis zum 30. Juni
– Aktion von Renault in Kooperation mit stern und
Fahrlehrerverband

Start frei für „Deutschlands beste Fahranfänger“: Zum dritten Mal
schreibt Renault unter dem Dach der Aktion „safety stars“ gemeinsam
mit seinen Aktionspartnern stern und der Bundesvereinigung der
Fahrlehrerverbände (BVF) den bundesweiten Wettbewerb aus. Teilnehmen
können junge Autofahrer im Alter von 18 bis 25 Jahren. Startschuss
für den Wettbewerb ist der 4. April 2005.

Der Wettbewerb läuft dreistufig: Bis zum 30 Juni 2005 können sich
junge Fahrer zunächst im Internet unter www.safetystars.de bewerben.
Dazu nehmen sie an einem Online-Qualifying teil, bei dem sie
insgesamt 20 Fragen zur Verkehrssicherheit beantworten müssen. Die
250 besten Teilnehmer fahren dann im August bei insgesamt fünf
regionalen Vorausscheidungen um die Finalplätze. Die Endausscheidung
mit insgesamt 20 Finalisten findet am 19. September 2005 in Berlin
statt. Die drei Gewinner erhalten einen Renault Mégane, einen Renault
Modus und einen Renault Twingo.

Mitmachen können Fahranfänger, die am Stichtag 30. Juni 2005 nicht
älter als 25 Jahre und maximal zwei Jahre im Besitz eines
Führerscheins (Klasse B) sind. Vorausgesetzt wird außerdem, dass sie
keinen Eintrag im Verkehrszentralregister des Kraftfahrtbundesamtes
aufweisen. Wer während des Wettbewerbs einen Eintrag erhält, wird vom
Wettbewerb ausgeschlossen.

Gesucht sind junge Autofahrer, die verantwortungsvoll und sicher
im Straßenverkehr unterwegs sind. „Wir wollen klar machen, dass
gerade auch für Fahranfänger Rasen absolut out ist“, betont Gülcan
Karahanci. Als prominente Fahranfängerin wirbt die 22-jährige
VIVA-Moderatorin für die Aktion „safety stars“.

Mehr Sicherheitsbewusstsein für junge Fahrer

Junge Fahrer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren sind im
Straßenverkehr immer noch überproportional gefährdet. Das belegt
Jahr für Jahr die Unfallstatistik. Mit der Aktion „safety stars“ will
Renault einen Beitrag dazu leisten, diese Situation zu verbessern.
Mehr Sicherheit im Straßenverkehr ist ein zentrales Ziel der
Unternehmenspolitik von Renault. Jährlich werden 100 Millionen Euro
in die Sicherheitsforschung und -entwicklung investiert. Das
Engagement im Dienste der Fahrzeug-Sicherheit wird Jahr für Jahr mit
Bestnoten für die Renault-Modelle im Euro-NCAP-Crashtest belohnt. „Um
mehr Sicherheit auf die Straße zu bringen, setzt Renault jedoch nicht
nur auf moderne Fahrzeugtechnik. Mit Aktionen wie ’safety stars‘
wollen wir jungen Fahranfängern einen verantwortungsvollen und
sicherheitsbewussten Fahrstil vermitteln und so dazu beitragen, die
Unfallzahlen in dieser Altersgruppe nachhaltig zu senken“, erläutert
Jacques Rivoal, Vorstandsvorsitzender der Renault Nissan Deutschland
AG.

Weitere Informationen unter www.safetystars.de
Ansprechpartner: Martin Zimmermann, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: 02232/73-9270 – Fax: -9792 E-Mail: martin.zimmermann@renault.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here