Renault Design Trends 2004 / Tipps für den Kurztrip: Erlebnis Architektur

0
83

Brühl (ots) –

– Broschüre präsentiert Design-Highlights in Deutschland
– Renault engagiert sich für attraktivere Städte

Warum in die Ferne schweifen? Ferien im eigenen Land werden bei
den Deutschen immer beliebter. Freizeitforscher des BAT-Instituts
fanden außerdem heraus: Kurztrips stehen hoch im Kurs.
Außergewöhnliche Anregungen für derartige Städte-Touren bietet jetzt
die fünfte Edition der „Renault Design Trends“. Die kostenlose
Broschüre lädt ein zur Entdeckungsreise und stellt Highlights aus
Architektur und Design in Deutschland vor.

Pyramide trifft auf Tradition

Für Gottfried Böhm war bei der Planung der Bibliothek in der Ulmer
Altstadt insbesondere die harmonische Verbindung von alt und neu
wichtig. Denn zwischen Münster und Rathaus muss sich sein
architektonischer Neuling behaupten, ohne vorlaut zu wirken. Die
Lösung: eine Glaspyramide, die keinen Zweifel an ihrer Modernität
lässt, dabei aber auch die Traditionen achtet. Bedacht auf gute
Nachbarschaft, greift sie Bauformen der Umgebung auf. So erinnern die
auskragenden Sockelgeschosse an die Überhänge der Fachwerkhäuser, und
die steile Neigung scheint alten Zipfeldächern abgeschaut.

Berlin als Magnet für moderne Bauwerke und innovatives Design
steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe. Architektur-Akzente setzen in
der Hauptstadt beispielsweise das Q!-Hotel mit seinen weich
fließenden Wohnlandschaften und das neue CityQuartier DomAquarée. Das
von nps tchoban voss entworfene Bauensemble bietet neben Hotels,
Einkaufspassagen und Cafés ungewöhnliche Einblicke in die
Unterwasserwelt. 3.000 Fische bevölkern die Becken des
Sea-Life-Aquariums, weitere 2.600 Meeresbewohner den Aqua-Dome.
Mitten durch diesen imposanten Acryl-Zylinder im Foyer des Radisson
SAS-Hotels fährt ein gläserner Aufzug 25 Meter in die Höhe.

Von Berlin nach Erfurt: Dort hat Jörg Friedrich bei der Planung
des neuen Theaters auf elegantes Understatement gesetzt. Das
Fundament liegt zwölf Meter unter Straßenniveau. Heraus ragt eine 70
Meter lange Glasfront, die den Blick freigibt auf die Menschen im
Foyer und auf den geheimnisvollen Kern des Gebäudes: Verborgen in
einer dunklen Schale liegt der farbenprächtig gestaltete Theatersaal.

Design ist Lebensqualität

Mutige Architektur und hervorragendes Design sind mehr als
Kosmetik. Sie stiften Identität und verbessern die Lebensqualität in
den Städten. Mit dem Renault Traffic Design Award, dem einzigen
Wettbewerb für innovative Verkehrsarchitektur, fördert Renault
deshalb seit fünf Jahren unkonventionelle Ideen für den öffentlichen
Raum. „Gestaltungskonzepte, die Funktionalität mit Phantasie und
Lebensfreude verbinden, gehören zur Philosophie unseres
Unternehmens“, sagt Jacques Rivoal, Vorstandsvorsitzender der Renault
Nissan Deutschland AG. „Das gilt für die Entwicklung unserer Autos
ebenso wie für das Umfeld, in dem sie sich bewegen. Mit dem Renault
Traffic Design Award setzen wir uns auch in Zukunft für eine Belebung
der Baukultur und attraktivere Innenstädte ein.“

Entdecken Sie das Design-Land Deutschland: Die Broschüre „Renault
Design Trends No. 5″ kann kostenlos per Fax (02232/73-9792) oder via
E-Mail (presse.deutschland@renault.de) bestellt werden. Auch die
Editionen 1 bis 4 sind weiterhin erhältlich. Insgesamt präsentieren
die handlichen Broschüren 60 Beispiele innovativer Architektur.

Weitere Informationen unter www.renault-traffic-design.de

ots Originaltext: Renault Nissan Deutschland AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Martin Zimmermann
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 02232/73-9270
Fax: 02232/73-9792
E-Mail: martin.zimmermann@renault.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here