Renault startet Initiative „safety stars“

0
86

Brühl (ots) –

Sternstunden für mehr Sicherheit

– Gesucht: „Deutschlands beste Fahranfänger“ und „Menschen mit
Engagement“

– Bewerbung unter www.safetystars.de

– Renault-Initiative in Kooperation mit stern und
Fahrlehrerverband

Renault baut sein Engagement für die Sicherheit junger
Fahranfänger aus. Unter dem Dach der Aktion „safety stars“ finden in
diesem Jahr zwei bundesweite Wettbewerbe statt, die Renault
Deutschland in Kooperation mit dem stern und der Bundesvereinigung
der Fahrlehrerverbände (BVF) ausschreibt. Informationen zu den
Wettbewerben, Bewerbungsformulare und Hintergründe zur Initiative
„safety stars“ sind über das Online-Portal www.safetystars.de
abrufbar. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Dr.
Manfred Stolpe.

Unter dem Motto „safety stars – Menschen engagieren sich“ werden
in diesem Jahr erstmals Menschen gesucht, die sich persönlich und auf
unkonventionelle Weise für die Sicherheit von Fahranfängern
einsetzen. Aus dem Vorjahr fortgesetzt wird der erfolgreiche
Fahrer-Contest „Deutschlands beste Fahranfänger“, bei dem junge
Fahrer beweisen müssen, dass sie sich im Straßenverkehr
verantwortungsvoll und sicherheitsbewusst bewegen. Beide Wettbewerbe
starten am 22. April mit einem Aufruf im stern. Die Bewerbungsfrist
endet am 30. Juni 2004.

Zum großen Finale nach Berlin

Aus den 16 Finalisten des Fahrerwettbewerbs werden am 27.
September in Berlin die drei besten Fahranfänger Deutschlands
ermittelt und einen Tag später im Rahmen der großen Abschlussgala mit
einem Renault Mégane (1. Platz), einem Renault Clio (2. Platz) und
einem Renault Twingo (3. Platz) belohnt. Zugleich werden die
Bestplatzierten des Wettbewerbs „Menschen engagieren sich“ bekannt
gegeben, die eine Jury aus Aktionspartnern und prominenten
Fahranfängern zuvor ausgewählt hat. Sie erhalten Geldpreise zur
Unterstützung ihrer Aktionen zu Gunsten der Sicherheit junger Fahrer.

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr ist ein zentrales Ziel der
Unternehmenspolitik von Renault. Durch zahlreiche Innovationen und
Patente im Bereich der aktiven und passiven Fahrzeugsicherheit hat
sich das Unternehmen eine herausragende Position unter den
Automobilherstellern erarbeitet. Dafür werden jährlich 100 Millionen
Euro in die Sicherheitsforschung und -entwicklung investiert. Mit
Erfolg, wie die Ergebnisse der aktuellen Euro-NCAP-Crashtests
beweisen. „Das Engagement von Renault für mehr Sicherheit endet
jedoch nicht bei der Fahrzeugtechnik. Vielmehr setzt sich das
Unternehmen seit vielen Jahren mit Aktionen wie „safety stars“ dafür
ein, die Zahl der Unfälle insbesondere von jungen Fahranfängern
zwischen 18 und 25 Jahren zu verringern“, so Jacques Rivoal,
Vorstandsvorsitzender der Renault Nissan Deutschland AG.

ots Originaltext: Renault Nissan Deutschland AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen unter www.safetystars.de

Ansprechpartner:

Martin Zimmermann, Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 02232/73-9270 – Fax: -9792
E-Mail: martin.zimmermann@renault.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here