Peugeot erweitert Modellbezeichnungen – Neuartiges Fahrzeug in One-Box-Architektur entwickelt auf der Basis des beim Pariser Automobilsalon 2002 präsentierten Concept-Car Sésame heißt Peugeot 1007

0
106

Saarbrücken (ots) – Seit der Präsentation des Peugeot 201 auf dem
Pariser Automobilsalon 1929 gehört die Kennzeichnung von Peugeot
Pkw-Modellen durch eine Zahlenreihe mit einer Null in der Mitte
sozusagen zum Erbgut. Heute verlangt die fortschreitende
Nischenbildung in den Märkten nach immer neuen Produkten mit einer
jeweils ganz eigenen Ausprägung. Als Reaktion darauf hat Peugeot
beschlossen, das System der Modellbezeichnungen durch Doppeln der 0
in der Mitte zu erweitern. Diese Öffnung des Zahlensystems wird schon
sehr bald bei einem neuen Serienmodell erstmals in die Praxis
umgesetzt werden. Ein neuartiges Fahrzeug in One-Box-Architektur –
entwickelt auf der Basis des beim Pariser Automobilsalon 2002
präsentierten Concept-Car Sésame – wird sich in seiner endgültigen
Gestalt mit einem Zahlennamen mit in sich verschlungener gedoppelter
0 in der Mitte schmücken. Die 1 als erste Ziffer steht für die
Fahrzeuggröße und Modellfamilie, während die Endziffer 7 auf die
aktuelle Generation hinweist. Der 1007 – so lautet sein Name – wird
der Öffentlichkeit noch vor Ende des Jahres vorgestellt werden.

ots Originaltext: Peugeot Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Ihr Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Gordian Heindrichs(Tel.: 0681-879 471, Fax: 0681-879
545, e-mail: gordian.heindrichs@peugeot.com)

Die ausführliche Meldung und Fotos zum Download finden Sie auch
unter www.peugeot.de/presse. Akkreditierung online.

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here