Fiat Auto und PSA Peugeot Citroën setzen Zusammenarbeit im Transporterbereich bis zum Jahr 2017 fort

0
119

Frankfurt am Main (ots) –

Gesamtinvestitionen von 1,7 Milliarden Euro geplant

Seit 1978 bereits 3,5 Millionen Fahrzeuge produziert

Giancarlo Boschetti, Vorstandsvorsitzender der Fiat Auto S.p.A.,
und Jean-Martin Folz, Präsident von PSA Peugeot Citroën, haben eine
Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der die Zusammenarbeit der
beiden Unternehmen im Transporterbereich bis 2017 fortgesetzt wird.
Fiat Auto und PSA Peugeot Citroën entwickeln und produzieren schon
seit 1978 ihre Transportermodelle gemeinsam.

Die Vereinbarung definiert die Modalitäten für die Entwicklung und
Industrieproduktion der zukünftigen Produkte, ebenso die
wirtschaftlichen und industriellen Ziele.

Im Verlauf dieser neuen Phase der Zusammenarbeit beabsichtigen die
beiden Unternehmen rund 1,7 Milliarden Euro in zwei neue
Transporterbaureihen zu investieren, die nach 2005 auf den Markt
kommen werden. Diese Fahrzeuge werden in den Werken Val di Sangro in
Italien (Sevel Süd) und Valenciennes in Frankreich (Sevel Nord)
produziert. Fiat Auto produziert in Sevel Süd den erfolgreichen
Transporter Ducato sowie den Leichttransporter Scudo und die Minivans
Fiat Ulysee und Lancia Z.

Durch die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit ergeben
sich für beide Partner erhebliche Einsparungen in den Bereichen
Entwicklung und Produktion. Die Vereinbarung ermöglicht es weiterhin,
den Verkaufserfolg im Transportermarkt fortzuführen. So wurden seit
Beginn der Kooperation im Jahr 1978 in den beiden Werken in Italien
und Frankreich rund 3,5 Millionen Transporter produziert.

Auf dem deutschen Markt konnte Fiat 2001 insgesamt 29.011
Transporter absetzen, was innerhalb des Gesamtmarktes von 197.776
Einheiten (KBA – Abgrenzung bis 4,0 t) einen Marktanteil von 14,7
Prozent bedeutete.

Durch den Abschluss dieser Vereinbarung profitieren die jeweiligen
Kunden von Fiat Auto und PSA Peugeot Citroën weiterhin von dem
gesammelten Know-how, das aufgrund der langjährigen Kooperation
entstanden ist.

ots Originaltext: Fiat Automobil AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Fiat Automobil AG
Thomas Casper
Leiter Wirtschaftspresse
Tel.: (069) 669 88 – 381
Fax: (069) 669 88 – 907
Email: thomas.casper@fiat.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here