Peugeot und Stadt Köln starten E-Projekt – Initiative „Elektromobil im Betriebsalltag“ ist Teil des Projekts SmartCity Cologne

0
188

Köln (ots) – Kölner Betriebe können E-Transporter von Peugeot eine Woche kostenlos testen / Übergabe zweier Partner Electric für viermonatige Testphase in Stadtverwaltung

„Elektromobil im Betriebsalltag“ – so lautet die Initiative im Rahmen des Kölner Projektes „SmartCity Cologne“, die Peugeot Deutschland gemeinsam mit der Stadt Köln und der Handwerkskammer zu Köln gestartet hat. Insgesamt drei Peugeot Partner Electric kommen im Rahmen der Initiative zum Einsatz.

Zwei der vollelektrischen Kleintransporter werden für vier Monate vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen sowie vom Amt für Straßen und Verkehrstechnik genutzt. „Der Einsatz von Elektrofahrzeugen kann einen wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen in Köln leisten, wenn regenerativ erzeugter Strom verwendet wird. Auch Lärm- und Feinstaubbelastungen werden so reduziert“, betonte Dr. Barbara Möhlendick, Leiterin der Koordinationsstelle Klimaschutz der Stadt Köln. „Die Kölner Stadtverwaltung freut sich daher, durch die gemeinsame Testphase mit Peugeot konkrete Erfahrungen beim Einsatz von E-Kleintransportern zu sammeln. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen wird den Peugeot Partner Electric bei umweltsensiblen Arbeiten – etwa bei der Kontrolle der 76.000 Straßenbäume in Köln – einsetzen. Wir wollen damit ein klares Signal setzen, auch vor dem Hintergrund der verschärften, seit dem 1. Juli 2014 gültigen EU-Luftqualitätsrichtlinie.“

Olivier Ferry, Direktor Businesskunden, Nutzfahrzeuge und Gebrauchtwagen von Peugeot Citroen Deutschland, erläuterte den Einsatz des dritten Fahrzeugs: „Peugeot hat seinen Deutschlandsitz seit zwei Jahren in Köln. Als Marke, die auf Umwelteffizienz setzt, bietet Peugeot Betrieben vor Ort die Möglichkeit, den Partner Electric eine Woche lang kostenlos zu testen. Wir wollen damit die Kenntnis über die Einsatzmöglichkeiten von Elektrofahrzeugen im Betriebsalltag vertiefen und Hemmschwellen abbauen.“ Teilnehmer schildern nach der Testwoche ihre Erfahrungen und unterstützen so ihrerseits den Einsatz von Elektromobilen in Köln.

Mit einer geprüften Reichweite von bis zu 170 Kilometern (NEDC*) gehört der Peugeot in puncto Reichweite zur Spitze des Segments. Die unterflur positionierten Batterien erhalten den kompletten Laderaum, was den Kleintransporter für Handwerker und Lieferanten besonders geeignet macht. Die Aufladung erfolgt zum Beispiel an einer haushaltsüblichen 230-V-Steckdose. Kölner Unternehmen, die sich für eine Testwoche interessieren, wenden sich unter dem Betreff „Testwoche Partner Electric“ an E-Mail: PartnerElectricCologne@peugeot.com oder Tel.: 0221-530999-39 Weitere Informationen unter: www.partnerelectric-cologne.de.

*Nach dem europäischen Standardzyklus (NEDC). Diese Werte werden wie bei einem thermisch angetriebenen Fahrzeug ohne zusätzliche Verbraucher wie Heizung, Klimaanlage und Beleuchtung erreicht.

KONTAKT: Peugeot Deutschland GmbH Ulrich zum Winkel Unternehmenskommunikation

Telefon +49 (0)2203 2972-2312 Telefax +49 (0)2203 2972-7137 ulrich.zumwinkel@peugeot.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here