Peugeot 301 startet in China – Löwenmarke baut Marktposition mit Nachdruck aus

0
172

Köln (ots) – Peugeot wächst in China deutlich stärker als Gesamtmarkt / 301 ist perfekt auf volumenstarkes Fahrzeugsegment abgestimmt / Crossover 2008 startet ab April auf dem chinesischen Markt

Im Rahmen der Automobilausstellung „Auto Guangzhou“ (21. bis 30. November 2013) feiert der Peugeot 301 seine Premiere auf dem chinesischen Markt. Mit der kompakten Stufenhecklimousine, die in Wuhan (Provinz Hubei) produziert wird, erweitert Peugeot seine Modellpalette in dem strategisch wichtigen Segment C, das über 50 Prozent des chinesischen Markts ausmacht, um ein erschwingliches und gleichzeitig hochwertiges und praktisches Fahrzeug. Bei der Entwicklung des 301 haben die Peugeot-Designstudios Vélizy und Shanghai eng zusammengearbeitet.

Mit der Neueinführung baut Peugeot seine Position in China, einem Markt von hoher strategischer Bedeutung, weiter aus. Bis Ende Oktober 2013 verzeichnete die Löwenmarke mit über 225.000 verkauften Einheiten ein Absatzplus von 29 Prozent – und damit deutlich mehr als der dynamische Gesamtmarkt, der im gleichen Zeitraum um 18 Prozent zulegte. Der Peugeot 301 verkörpert ein perfektes Beispiel für das exzellente Zusammenspiel zwischen der internationalen Strategie der Marke Peugeot und der Entwicklungsstrategie von Dongfeng Peugeot für den chinesischen Markt.

Im ersten Verkaufsjahr wollen Peugeot und Dongfeng 60.000 Einheiten des neuen 301 absetzen. Weiteres Wachstum verspricht der urbane Crossover 2008, der zukünftig ebenfalls in Wuhan produziert und im April 2014 auf dem chinesischen Markt eingeführt wird.

301 hat die Erwartungen bereits übertroffen

Der Peugeot 301 wurde vor einem Jahr auf nordafrikanischen Märkten und Osteuropa sowie im Frühjahr 2013 im Mittleren Osten auf den Markt gebracht. Mit über 60.000 Einheiten wurden die Absatzziele für das im spanischen Vigo produzierte Stufenheckmodell bereits weit übertroffen. Für 2014 hat sich Peugeot den Verkauf von 130.000 Einheiten des 301 zum Ziel gesetzt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden bereits die Produktionskapazitäten in Vigo erhöht.

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Tel.: 02203-2972 2410 Fax: 02203-2972 7137 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@peugeot.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here