Kfz-Gewerbe diskutiert Zukunft des Gasantriebs

Bonn (ots) – Die Zukunft der Mobilität mit Gas betriebener Fahrzeuge ist Thema des 6. Berliner Automobildialogs. Unter dem Motto „Mit Vollgas aus der Nische?“ versammelt Dr. Christoph Konrad, Leiter des ZDK-Hauptstadtbüros, am 26. April 2016 kompetente Gesprächspartner in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund. Mit ihm diskutieren Dr. Matthias Heider, MdB, Mitglied im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, MdB, Sprecherin für Steuerpolitik, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Norbert Azuma-Dicke von Zukunft Erdgas e.V., Lars Purkarthofer von United Parcel Service Deutschland, Benjamin Sokolowski, Leiter der Hauptstadtrepräsentanz der Adam Opel AG, und Dr. Andreas Stücke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verbands Flüssiggas. Das Grußwort spricht Dr. Michael Meister, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen.

Mit dem „Berliner Automobildialog“ leistet der ZDK seinen Beitrag zu einem notwendigen Dialog zu verkehrs- und wirtschaftspolitischen sowie gesellschaftlich relevanten Themen. Die Veranstaltung richtet sich an Abgeordnete, Vertreter von Ministerien sowie Verbänden und Unternehmen. Sie findet statt von 11 bis 13 Uhr in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund, Luisenstraße 18, Berlin-Mitte. Anmeldungen sind möglich über http://www.kfzgewerbe.de/automobildialog.

Pressekontakt: Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher Tel.: 0228 / 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Adam, Opel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.