Jaguar F-TYPE Coupé – spektakuläre Weltpremiere in L.A.

Jaguar F-TYPE Coupé - spektakuläre Weltpremiere in L.A. (FOTO)

Quelle: obs/Jaguar Land Rover Deutschland GmbH – Presse Jaguar

Los Angeles/Schwalbach (ots) –

Im Rahmen einer spektakulären Präsentation im „British Villains“-Stil (britische Bösewichte) hat Jaguar am Vorabend der Los Angeles Auto Show das neue F-TYPE Coupé enthüllt. Die spannende Inszenierung in einer dunklen Industrie-Halle inklusive Verfolgungsjagd, Hubschrauber-Scheinwerfer und Sirenenalarm war ganz im Stil der „British Villains“ gehalten, eine Anspielung darauf, dass in vielen Hollywood-Filmen britische Schauspieler die charmant-cleveren Bösewichte spielen. Mit dem F-TYPE Coupé vervollständigt das Unternehmen die im vergangenen Mai mit dem Cabriolet begründete F-TYPE-Baureihe und setzt zugleich die kompromisslose Designvision der Studie C-X16 von 2011 konsequent in die Serie um. Neben zwei Versionen mit aufgeladenen V6-Motoren bietet Jaguar exklusiv für das neue Coupé eine 550 PS*** starke R-Version an. Mit 5,0-Liter-V8-Kompressor-Power beschleunigt das 300 km/h schnelle Spitzenmodell in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zu Preisen ab 67.000 Euro (F-TYPE Coupé), 78.500 Euro (F-TYPE S Coupé) und 103.700 Euro (F-TYPE R Coupé) ist der dynamischste Serienwagen der Firmengeschichte ab kommendem Frühjahr bei den deutschen Jaguar-Händlern erhältlich.

Das neue Jaguar F-TYPE Coupé verbindet verführerisches Design mit absoluter Spitzentechnologie und atemberaubenden Performance-Werten. Komplett aus Aluminium gefertigt, setzt es die puristische Design-Aussage der 2011 auf der Frankfurter IAA gezeigten Studie Jaguar C-X16 originalgetreu in die Serie um. Neben der weit nach hinten gerückten und zum Heck hin eingezogenen Kabine machen drei so genannte „Herzlinien“ den besonderen Reiz des Modells aus. Zwei davon übernimmt das Coupé vom F-TYPE Cabriolet – sie formen die charakterstarke Bugpartie und die kraftvoll ausgestellten hinteren „Hüften“. Die dritte Linie bildet die schwungvolle Silhouette des Coupé-Daches ab.

Eine Seitenfenster-Grafik mit Einfassung in Aluminium betont sowohl die Kompaktheit des F-TYPE Coupé als auch das Dachprofil. Der wie beim Cabriolet versteckt angebrachte Heckspoiler fährt erst ab einer Geschwindigkeit von knapp über 110 km/h automatisch aus und kehrt erst unterhalb von 80 km/h in seine Ausgangsstellung zurück.

Hohe Torsionssteifigkeit als Basis für extrem dynamische Fahreigenschaften

Jaguars große Expertise beim Bau von Fahrzeugen mit Voll-Aluminium-Architektur half den Designern rund um Designchef Ian Callum, ihre kompromisslose Formensprache zu verwirklichen. Zugleich lieferte sie die wichtigsten Tugenden eines Vollblut-Sportwagens – niedriges Gewicht und eine extrem steife Karosseriestruktur. Die Folge: Mit 33.000 Nm/Grad avanciert das F-TYPE Coupé zum torsionssteifsten Serienmodell der Jaguar-Geschichte. Dieser Wert schafft die Basis für exzellente Dynamikeigenschaften.

Analog zum F-TYPE Cabriolet können auch künftige Coupé-Kunden zwischen drei Motorisierungsstufen wählen. Anders als beim Cabriolet – bei dem die 364 kW (495 PS) starke V8 S-Version die Leistungsspitze markiert – gipfelt das Coupé-Portfolio in einem 405 kW (550 PS) starken R Coupé. Dessen geballte Kraft kommt in Gestalt des 5,0-Liter-V8-Motors von Jaguar, der mit Direkteinspritzung und Kompressoraufladung bis zu 680 Nm Drehmoment auf die Hinterachse schickt. Damit läuft der ultimative F-TYPE bis zu 300 km/h schnell (elektronisch abgeregelt) und beschleunigt in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Versionen F-TYPE S Coupé und F-TYPE Coupé werden vom ebenfalls aufgeladenen und technisch eng mit dem V8 verwandten 3,0-Liter-V6 angetrieben. 280 kW (380 PS)** und 460 Nm respektive 250 kW (340 PS)* und 450 Nm ermöglichen Spitzentempi von 275 und 260 km/h sowie Beschleunigungszeiten von 0 auf 100 km/h in 4,9 und 5,3 Sekunden.

In allen Motorvarianten leitet eine eng abgestufte Achtstufen-„Quickshift“-Automatik die Leistung weiter. Jederzeit kann der Fahrer die Gänge über Lenkradwippen oder den zentralen SportShift-Wählhebel auch sequentiell betätigen. Das Jaguar Intelligent Stop/Start-System optimiert bei allen Motoren den Verbrauch und die CO2-Emissionen.

F-TYPE R Coupé: Mit elektronischen Fahrwerkssystemen sicher in den Grenzbereich

Das F-TYPE R Coupé wartet im Kapitel Fahrwerk mit einem nur ihm vorbehaltenen technologischen „First“ auf: Der Kombination aus der zweiten Generation der aktiven Hinterachsdifferentialsperre (EAD) von Jaguar und einer neuen Torque Vectoring by braking-Funktion. Im Verbund schaffen beide Systeme die Voraussetzungen für sicheren und ungetrübten Fahrspaß bis in den absoluten Grenzbereich. Während das EAD-System das Drehmoment bedarfsgerecht und vollautomatisch zwischen den Hinterrädern verteilt, steigert Torque Vectoring by braking durch fein dosiertes und individuelles Abbremsen der kurveninneren Räder die Agilität bei Kurvenfahrten. Ein im Vergleich zu den übrigen F-TYPE Coupé-Modellen nochmals sportlicheres Fahrwerks-Set-up, das adaptive Dämpfersystem Adaptive Dynamics und der konfigurierbare Dynamik-Modus treiben den Fahrspaß am Steuer eines F-TYPE R Coupé auf die Spitze.

Standesgemäß sind auch die serienmäßigen Leichtmetallfelgen für das R Coupé: 20 Zoll große Schmuckstücke im Design „Gyrodyne“ – im Silber-Look oder optional als dunkelgraue, diamantgedrehte Version. Das Jaguar F-TYPE S Coupé steht auf 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im „Propeller“-Design; das F-TYPE Coupé auf 18 Zoll großen LM-Felgen im Design „Vela“.

Bei dachhoher Beladung 407 Liter großer Kofferraum

Ein optionales Panorama-Glasdach, schlanke, um die Ecken herumgezogene LED-Heckleuchten und eine elektrische Öffnungs-/Schließfunktion für die Heckklappe sind weitere Details aller F-TYPE Coupés. Die Hecktür selbst ist aus einem hochwertigen Verbundmaterial gefertigt und öffnet (sowie schließt) auf Wunsch mit elektrischer Unterstützung von außen. Der Kofferraum fasst bei dachhoher Beladung 407 Liter; ist das Gepäckraumrollo ausgezogen, passen immerhin noch 315 Liter in das für einen zweisitzigen Sportwagen sehr geräumige Gepäckabteil.

Jaguar spendiert dem neuen F-TYPE Coupé drei hochwertige Audio-Systeme – zwei davon stammen vom weltweit führenden britischen Hersteller Meridian. Die Anlagen kommen mit zehn oder zwölf Lautsprechern und Leistungen zwischen 380 und 770 Watt. Im High-End-System gibt das Trifield System den Ton an: Sein natürlicher Klang umgibt beide Fahrgäste mit gleich exzellenter Surround-Qualität, die einem Live-Konzert gleichkommt.

Karbon-Keramik-Hochleistungsbremsanlage

Für F-TYPE R Coupé und F-TYPE S Coupé sowie ab sofort auch für das F-TYPE Cabriolet S und Cabriolet V8 S bietet Jaguar als weitere Technik-Premiere optionale Karbon-Keramik-Matrixbremsen (CCM) an. Schon optisch sind sie dank gelb lackierter Monoblock-Bremssättel ein Highlight. Zugleich sind CCM-Bremsen nicht nur gegen jede Form von Fading gefeit, sondern senken auch die ungefederten Massen um 21 Kilogramm. Damit nicht genug, liefert das von Motorsport-Vorbildern abgeleitete Hochleistungs-System bei deutlich längerer Lebensdauer das gleiche, präzise Pedalgefühl wie eine Anlage mit innenbelüfteten Scheiben aus Stahl.

F-TYPE Coupé im nächsten Super Bowl beworben

In Nordamerika wird Jaguar während der Übertragung des nächsten Super Bowls (2. Februar 2014) einen für dieses Großereignis exklusiv gedrehten TV-Werbespot zum F-TYPE Coupé zeigen. Der unter Regie von Oscar-Preisträger Tom Hooper („The King’s Speech“, „Elizabeth I.“) aktuell in London produzierte 30-Sekunden-Film trägt den Titel „British Villains“ (britische Bösewichte).

Das Finale der American-Football-Profiliga NFL (National Football League) ist weltweit eines der größten Einzelsportereignisse. Allein 90 Millionen Nordamerikaner sind regelmäßig live dabei, mit Spitzenwerten von bis zu 140 Millionen. Austragungsort des „Super Bowls“ der Saison 2013/14 ist das MetLife-Stadion in Meadowlands (New Jersey) – der Jaguar-Spot wird in der zweiten Halbzeit des Spiels ausgestrahlt.

Weitere Informationen und Bilder zur redaktionellen Nutzung finden Sie unter: http://de.media.jaguar.com

*Jaguar F-TYPE Coupé (innerorts 12,4 l/ außerorts 6,8 l/ kombiniert 8,8 l/100km; CO2-Emission 205 g/km) **Jaguar F-TYPE S Coupé (innerorts 12,8 l/ außerorts 7,0 l/ kombiniert 9,1 l/100/km; CO2-Emission 213 g/km) ***Jaguar F-TYPE R Coupé (innerorts 15,9 l/ außerorts 8,3 l/ kombiniert 11,1 l/100km; CO2-Emission 259 g/km)

Verbrauchs- und Emissionswerte F-TYPE, XF, XJ, XK, inklusive R-Modelle: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,3 – 5,1 l/100km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 292 – 135 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personalkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Pressekontakt: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH Presse und Öffentlichkeitsarbeit Andrea Leitner-Garnell Am Kronberger Hang 2a – D-65824 Schwalbach/Ts. Telefon: 06196 / 9521 – 162 aleitner@jaguarlandrover.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here