Opel Meriva: Autogas bringt weniger Emissionen

0
216

Der Opel Meriva ist der erfolgreichste Minivan in Deutschland, nun erweitert Opel den Bestseller um die Autogas-Variante. Ab sofort kann der Opel Meriva also mit einem 1.4 Liter LPG ecoFLEX Turbomotor bestellt werden. Dieser Motor wird 88 kW (120 PS) leisten und deutlich weniger Emissionen aufweisen als der Benziner. Zudem kommt es zu geringeren Spritkosten, da Autogas grundsätzlich wesentlich günstiger ist als Benzin- oder Dieselkraftstoff.

Der neue Opel Meriva ab sofort mit Autogas (LPG)

Der neue Opel Meriva ab sofort mit Autogas (LPG)

Verbrauch & CO2 Emissionen des Opel Meriva LPG

Der neue Opel Meriva LPG verbraucht auf 100 Kilometern nur 7,6 Liter und 124 g/km CO2 Emissionen. Somit wären es 15 Prozent weniger Emissionen und 40 Prozent geringere Spritkosten als beim Benziner, so heißt es zumindest von Herstellerseite. Mit der neuen LPG-Version (Liquefied Petroleum Gas) erweitert Opel das Programm rund um nachhaltige Fahrzeuge. Seit einiger Zeit gibt es schon die Modelle Corsa LPG, Zafira/Zafira Tourer und Combo CNG sowie das Elektroauto Ampera.

Der neue Meriva mit dem 1.4 Liter LPG Motor startet bei einem Preis von 22.240 Euro. Das kann sich lohnen, wenn man bedenkt, dass man bis zu 40 Prozent Spritkosten sparen kann. Klar kann man sparen, doch gibt es auch genügend Tankstellen, die LPG anbieten? Opel sagt ja, denn in Deutschland soll es mit 6.400 Tankstellen die beste LPG-Infrastruktur geben. Auch in Europa wird es laut Opel nicht zu einer langen Tankstellensuche kommen, denn europaweit soll es 30.000 Stationen geben.

Alternative Antriebe in Deutschland

Passend zu den alternativen Antrieben, die auch Opel vorantreibt, gibt es seit einigen Jahren das Grüne Autos Magazin. Hier beschäftigt man sich mit alternativen Antrieben, darunter Hybrid-, Erdgas-, Autogas- und Elektroautos. Außerdem zeigen sie weitere wichtige Antriebsarten wie zum Beispiel den Biodiesel oder sparsame Diesel und Benziner. Alles Wissenswerte aus diesem Bereich findet ihr bei unserem neuen Partner. Mittlerweile bietet GrüneAutos.com auch ein Forum für den regen Austausch rund um Fahrzeuge mit alternativen Antrieben an. Schaut vorbei und informiert euch auf einem sehr interessanten Portal.

Quelle: Der Neuwagen Blog

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here