Mini Paceman 2013: Coupé feiert in Paris Premiere

0
107

Auf dem Pariser Autosalon 2012 feiert der neue Mini Paceman Premiere. Dabei handelt es sich um die Coupé-Version des erfolgreichen Mini-SUVs Countryman. Der dreitürige Mini Paceman soll zwar schon bald Premiere feiern, allerdings erst 2013 als bereits siebtes Modell auf den Markt kommen. Mit 4,11 m Länge liegt der Paceman 2013 auf dem gleichen Niveau wie der Countryman. Allerdings wird die Coupé-Version zwei Zentimeter flacher und bekommt etwas weniger Bodenfreiheit.

Der neue Mini Paceman 2013

Concept des Mini Paceman 2013

BMX X6 als Vorbild

In Sachen Design gilt die aktuellen Generation X6 von BMW als Vorbild. Auch dabei handelt es sich um ein sogenanntes SUV-Coupé, allerdings mit wesentlich größeren Außenmaßen. In Sachen Motoren kommen starke Diesel-Versionen sowie Benziner zum Einsatz, die alle mit einem Allradantrieb kombinierbar sind. So sind Leistungsstufen von 122, 143 und 184 PS verfügbar. Auch erste Werte rund um den Verbrauch gibt es. Der kleinste Benziner kommt auf rund 6 Liter auf 100 Kilometern und der Diesel auf sogar 4,4 Liter.

In Sachen Preis rechnet man mit rund 24.000 Euro, also ca. 1.500 Euro teuer als der Countryman. Damit wäre man wesentlich günstiger als der Konkurrent Range Rover Evoque, allerdings auch deutlich teurer als der Nissan Juke. Verkaufsstart soll der Paceman von Mini übrigens Anfang 2013 feiern.

Schon seit einiger Zeit gibt es erste Bilder zum neuen Paceman von Mini. Allerdings handelt es sich dabei um ein Concept, doch die wirklich viel ist da wohl nicht mehr zu ändern. Premiere feierte das Concept Car vor einiger Zeit auf der Detroit Motor Show 2011:

 

Quelle: Der Neuwagen Blog

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here