Allrad für alle: Traktion und Sicherheit in jeder Lage – Der richtige Mercedes-Benz Van für jeden Einsatzzweck – Nach dem letzten Winter Allrad-Bestellungen verdoppelt

Stuttgart/Turin (ots) – Egal ob VIP-Hotelgäste im Nobelskiort chauffiert werden oder ob Baumaterial in eine schlammige Baugrube transportiert wird: Auch bei Großraumfahrzeugen und Transportern ist Allradantrieb im Kommen. Das spüren die Hersteller nicht zuletzt nach den vergangenen beiden schneereichen Wintern. Andreas Burkhart, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans:

1. O-Ton Andreas Burkhart

Ich kann verzeichnen, dass bei uns sich die Auftragseingänge verdoppelt haben, was Allrad-Fahrzeuge betrifft, insbesondere der neue Vito und auch der neue Viano, beide neuen, modellgepflegten Fahrzeuge. Man kann sagen, dass auf der einen Seite die gestiegenen Anforderungen der Kunden an Allrad-Fahrzeuge, aber auch die Verbesserung auf der technologischen Seite uns dahin gebracht haben, dass wir, wie gesagt, die Auftragseingänge verdoppeln konnten. (0:24)

Dass dabei Autos von der Stange nicht der richtige Ansatz sind, zeigt schon der Blick auf die Ansprüche der Kunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Familienmutter, die im Winter sicher ans Ziel kommen will. Der Reisemobil-Urlauber, der aus der nassen Campingwiese herausfahren will. Und natürlich die vielen Kunden, deren Fahrzeuge sich dem harten, gewerblichen Einsatz stellen müssen. Thomas Konzelmann, Teamleiter technische Produkt- und Medienbetreuung in der Entwicklungsabteilung Mercedes-Benz Vans:

2. O-Ton Thomas Konzelmann

Der fängt an der Baustelle an, wo man nur mit Gummistiefeln rein laufen kann, aber das Auto muss dort rein kommen und muss natürlich aus eigener Kraft tunlichst auch wieder raus kommen. Und dann haben wir, wie gesagt, die Energieversorger, die ihren Strommasten hinterher fahren müssen. Da haben die keine Straße. Da haben die starke Steigungen, da haben die Schlamm, da haben die Dreck. Und die müssen zu dem Strommasten hin, da bleibt ihnen nichts anders übrig. (0:21)

Um zu zeigen, welchen extremen Einsätzen die Allrad-Fahrzeuge Viano 4MATIC, Vito 4×4, Sprinter 4×4 und Vario 4×4 gewachsen sind, hat Mercedes-Benz in diesen Tagen Journalisten aus ganz Europa nach Turin eingeladen. Auf einem Verkehrsübungsplatz werden Anhängerfahrten und Ausweichmanöver auf regennasser Straße simuliert, in einer Kiesgrube und auf einem Alpenwaldweg die schwierigsten Bedingungen auf Schotter, im Schlamm und im Wasser. Selbst die Fachjournalisten sind beeindruckt und verwundert.

3. O-Ton Umfrage Fachjournalisten

Auf jeden Fall beeindruckend, was so ein Nutzfahrzeug im Gelände leisten kann. – Erstaunlicherweise, je größer das Auto ist, desto mehr Spaß macht es im Gelände. Man sollte denken, mit den kleinen kommt man besser hoch und runter. Ist aber gar nicht so. Die großen Arbeitstiere machen fast noch mehr Spaß, als die kleinen. – Also was die alles schaffen, hätte ich so nicht erwartet. – Das sind ja doch schon fiese Steigungen und Gefälle, die wir gefahren sind. Und der bleibt so sauber in der Spur, dass man auch gar nicht Sorge haben muss, dass man zur Seite weg rutscht. – Man wird fahrerisch eigentlich wenig gefordert dabei. Wenn man ein paar Grundregeln einhält, dann geht das eigentlich ganz locker. – Mechanisch war das Auto ja ungefähr nach der Hälfte am Ende. Und den Rest hat dann das System geregelt, dass das dann doch geklappt hat da hoch. Das war schon sehr beeindruckend. – Man hat die Vorzüge des Allrad-Antriebs erfahren können. Sowohl jetzt bei dem Testgelände vorher in brenzligen Fahrsituationen, und jetzt hier natürlich auch im Gelände, also eine beeindruckende Geschichte auf jeden Fall. (0:55)

Das Geheimnis der Mercedes-Benz Transporter und Großraumfahrzeuge mit Allrad-Antrieb erklärt Vertriebschef Andreas Burkhart:

4. O-Ton Andreas Burkhart

Im Vergleich zum Wettbewerb haben wir eine Besonderheit, und die macht uns sehr, sehr stark. Das ist die Verbindung mit dem ESP, mit dem Elektronischen Stabilitätsprogramm. Das ESP regelt über Bremseingriff die Umdrehung der Räder. Und wenn dann entsprechend Schlupf entsteht an einem Rad, wird die Kraft so umgeleitet, dass wir immer wieder mit Vortrieb und mit sicherem Fahrverhalten darauf reagieren. Also die Kombination von ESP und 4-MATIC bringt uns nach vorne. (0:27)

Abmoderation:

Die neuen Großraumfahrzeuge und Transporter mit Allrad-Antrieb von Mercedes-Benz: Fachjournalisten aus ganz Europa testen sie in diesen Tagen in und um Turin unter Extrembedingungen. Und die Nachfrage nach Allrad-Vans steigt weiter.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Daimler AG, Michael Gutzeit, 0711 17 52410 all4radio, Wolfgang Sigloch, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes, Sprinter, Viano, Vito abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.