Mercedes-Benz auf dem „Mondial de l’Automobile“ 2010 in Paris / „Liberté, Egalité, E-Mobilité“ – Auftakt zur zweiten Revolution des Automobils

0
117

pi_vorabend_paris_us_v3_english.pdf

pi_vorabend_paris_v3_deutsch.pdf

Paris (ots) – Mit einem mutigen Blick nach vorne hat Mercedes-Benz, der Erfinder des Automobils, seine Aktivitäten zum 125. Geburtstag des Automobils im kommenden Jahr gestartet. Am 29. Januar 2011 jährt sich zum 125. Mal der Tag, an dem Carl Benz das erste Automobil, das dreirädrige „Tricycle“, zum Patent anmeldete. Parallel entwickelte Gottlieb Daimler den ersten vierrädrigen Kraftwagen. Damit legten die beiden Erfinder unabhängig voneinander den Grundstein für das moderne Automobil und den motorisierten Individualverkehr.

„Die Erfindung von Daimler und Benz hat die Welt verändert und dabei nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens tangiert“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, am Vorabend des Pariser Automobilsalons im Premierenkino UCG Normandie auf den Champs-Elysées. „Nun erfinden wir das Automobil zum zweiten Mal. Und die Auswirkungen werden wieder revolutionär sein.“ Unter dem Motto: „Liberté, Egalité, E-Mobilité“ beschrieb Zetsche die Rolle des Automobils in der Gesellschaft, den automobilen Nachholbedarf in Wachstumsmärkten, wie China, Russland oder Indien, sowie Lösungsansätze von Mercedes-Benz für nachhaltige Mobilität.

Ansprechpartner: Christoph Horn, Telefon: +49 711 17-75841, christoph.horn@daimler.com

Marc Binder, Telefon: +49 711 17-41349, marc.binder@daimler.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here