Mercedes-Benz stellt auf dem Goodwood Festival of Speed den neuen CL vor

0
29


Quelle: ots.Audio

Goodwood (ots) – Unter Autofans ist das traditionelle Goodwood Festival of Speed vergleichbar mit dem Tennis-Klassiker von Wimbledon. Das Festival fand dieses Jahr sogar zeitgleich statt, nämlich am vergangenen Wochenende. Allerdings gibt es zwischen den beiden Großereignissen auch große Unterschiede: heißt es in Wimbledon „Quiet please“, so kann es in Goodwood nicht laut genug zugehen. Und: Goodwood ist viel, viel größer. Über 200.000 Besucher kamen am vergangenen Wochenende auf das riesige Landgut eines echten Earls, um auf dessen Rennstrecke historische und aktuelle Rennboliden zu bewundern. Vom Mercedes Simplex aus dem Jahr 1902, über Rallye-WM-Autos, Grand-Prix Motorrädern bis hin zu den aktuellen Formel 1 Boliden. Chauffiert werden die Rennfahrzeuge übrigens von aktuellen Fahrern wie Jenson Button, Mark Webber oder Nico Rosberg. Mercedes-Benz hat diese einmalige Kulisse jetzt genutzt, um die Weltpremiere des neuen CL zu feiern. Das Luxus-Coupé stand im Mercedes-Pavillion und war einer der Stars des Goodwood-Festivals of Speed. Eine Super-Idee, fand der zweimalige Formel-1-Weltmeister Mika Hakkinen:

O-Ton Mika Hakkinen

(übersetzt) Der Mercedes-Benz CL ist ein wunderschönes Auto, der Ort hier ist einfach toll, es gibt also eine Menge Gründe das Auto hier zu zeigen. Es ist definitiv faszinierend. Hier gibt es unvorstellbar viele und tolle Vorführungen und deshalb ist es eine unglaublich gute Idee, was Mercedes hier macht. (0’25)

Der ehemalige deutsche Formel-1-Fahrer Jochen Maas war zum vierten Mal als Fahrer beim Festival of Speed in Goodwood dabei und schwärmte von der einzigartigen Atmosphäre dieser zweieinhalb Tage dauernden Show. Jochen Maas drehte mit mehreren Mercedes-Rennwagen vor über einhunderttausend jubelnden Besuchern seine Runden, darunter auch mit dem legendären Silberpfeil. Und am liebsten hätte er auch das neue Flaggschiff mit dem Stern über die Rennstrecke bewegt.

O-Ton Jochen Maas

Ich hätte ihn natürlich gerne auf der Straße gesehen hier und ich würde ihn gerne hochfahren nachher. Vielleicht kann ich ihn durch die Tür rauslocken. Nein. Das Auto wäre natürlich schön wenn es sichtbar wäre aber es gehen trotzdem viele Leute drüben rein und besuchen es. Es ist eine ideale Basis. Wirklich. Für eine Präsentation eines wirklich überaus attraktiven Fahrzeuges. Meine, die Leute, die bei Mercedes reingehen, die wissen schon was sie suchen irgendwo und die kommen schon an mit einer Erwartung und einer und wollen natürlich das da drüben endlich mal aus der Nähe betrachten. Das ist schon toll. (0´29)

Mit perfektioniertem Design, höchst exklusiver Ausstattung und Spitzentechnologie untermauert die umfassend aktualisierte Mercedes-Benz CL-Klasse ihren Anspruch als Meisterstück automobiler Fahrkultur. Dabei zeigt Mercedes, dass sich Leistung und Energieeffizienz nicht widersprechen. Der komplett neu entwickelte 435-PS starke Achtzylindermotor verbraucht lediglich 9,5 Liter Superbenzin auf 100 Kilometern, das entspricht einer Einsparung von 23 Prozent. Neu entwickelte Sicherheitssysteme wie der Spurhalte-Assistenz oder der Totwinkel-Assistent machen das Coupé zum mitdenkenden Partner des Fahrers, erklärt Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Cars bei der Präsentation des CL:

O-Ton Dr. Joachim Schmidt

Ja, der CL war, wie seine Vorgänger auch, immer Top of the line, also unser Spitzenprodukt und damit natürlich auch das Produkt, wo wir z. B. ESB eingeführt haben, wo wir z. B. ABS eingeführt haben, wo wir z. B. Keramikbremsen eingeführt haben, also immer wieder von oben beginnend insbesondere Sicherheitsfeatures vom CL aus eingeführt haben. (0´21)

Abmoderation:

Der neue Mercedes-Benz CL war der Star beim Goodwood Festival of Speed am vergangenen Wochenende in Südengland. Das Luxus-Coupé hat eine lange Ahnengalerie: Das erste Modell war 1952 das 300 S Coupé, das auf dem Pariser Automobilsalon erstmalig gezeigt worden war.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Wolfgang Zanker, 0711 17 75847 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here