Zetsche: „Die Sternenflotte hat ein neues Raumfahrzeug“ – T-Modell der neuen E-Klasse begeistert Journalisten bei der Fahrvorstellung in Wiesbaden (INTERVIEW mit Dr. Dieter Zetsche)

0
9

Quelle: ots.Audio

Stuttgart / Wiesbaden (ots) –

Anmoderation: „Die Sternenflotte hat ein neues Raumfahrzeug“, sagt Dr. Dieter Zetsche. Nicht dass der Daimler-Vorstandschef und Leiter Mercedes-Benz Cars jetzt unter die „Trekkies“ gegangen wäre. Die Rede ist vielmehr vom neuen T-Modell der E-Klasse, das Mercedes-Benz in dieser Woche, rund einen Monat nach der Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt, bei Presse-Fahrvorstellungen in Wiesbaden internationalen Journalisten präsentiert. Die fünfte Generation des Premium-Lifestyle-Kombis von Mercedes-Benz kommt im November auf den Markt – mit dem schlichten, aber hohen Anspruch, das beste Auto seiner Klasse zu sein. Das größte ist es ohnehin mit einem Laderaumvolumen von fast 2.000 Litern, zudem der einzige Kombi seiner Klasse, den es auf Wunsch mit sieben Sitzen gibt. Und mit den neuen BLUE EFFICIENCY-Motoren ist das E-Klasse T-Modell trotzdem ein Fünf-Liter-Auto.

Interview mit Dr. Dieter Zetsche

1. Herr Dr. Zetsche, welche Bedeutung hat das T-Modell der E-Klasse für die Marke und für Ihr Unternehmen? Das T-Modell der E-Klasse geht vier Generationen zurück und ist seitdem eine ganz wichtige Erweiterung des Angebots in der E-Klasse. Es ist ganz sicherlich für uns ein entscheidender zweiter Schritt, in diesem Segment ganz vorne zu spielen. (0:15)

2. Sie haben das T-Modell im September auf der IAA als Weltpremiere vorgestellt, im November kommt das Fahrzeug jetzt auf den Markt. Was für ein Auto erwartet Ihre Kunden? Nun, wir haben ja schon gesehen, dass die Limousine auf hervorragende Reaktionen gestoßen ist. Es ist die Kombination von einerseits Komfort und Sicherheit, in diesem Fall großem Raum beim T-Modell, in Paarung mit hervorragend niedrigen Verbräuchen, die mit Sicherheit die Kunden begeistern wird. (0:17)

3. Sie haben es schon erwähnt: Es kommt jetzt die fünfte Generation des E-Klasse T-Modells. Über eine Million Fahrzeuge sind von den Vorgängermodellen bisher verkauft worden. Was ist aus Ihrer Sicht das Erfolgsgeheimnis des E-Klasse T-Modells? Es ist, glaube ich, die Kombination von einerseits größtem Nutzen – viel Laderaum, sehr praktisch in seiner Variabilität angeboten – mit einem sehr eleganten Auftritt, der Emotionalität erzeugt und beim Kunden auch Freude erzeugt. (0:16)

4. Das T-Modell der E-Klasse setzt, genau wie die Limousine schon zuvor, Maßstäbe in ihrer Klasse in Sachen Sicherheit und Effizienz. Wie sieht das im Einzelnen aus? Wir haben bei der Sicherheit die Assistenzsysteme, die wir jetzt bei der E-Klasse Limousine schon kommuniziert haben, alle hier auch verfügbar. Da sind sicherlich die PRE-SAFE-2-Elemente besonders hervorzuheben, die helfen, in der Größenordnung von 60 bis 70 Prozent der Auffahrunfälle zu vermeiden und bei den restlichen die Schwere erheblich zu reduzieren. Wir haben bei der Effizienz den Kraftstoffverbrauch vor allem zu nennen, und hier ist der neue Dieselmotor OM 651 ein Beispiel seiner Klasse, der mit größter Kraftentfaltung und insbesondere sehr hohen Drehmomenten mit ungewöhnlich niedrigen Verbräuchen aufwartet, so dass dieses größte „Raumfahrzeug“ seiner Klasse mit 5,X Litern jeweils in verschiedenen Varianten auskommt. (0:46)

5. Das T-Modell ist ja schon die dritte Neuvorstellung der E-Klasse in diesem Jahr nach der Limousine und dem Coupé, im Januar steht mit dem Cabrio schon die nächste an – es geht Schlag auf Schlag. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen und auch für die Mitarbeiter? Also die E-Klasse steht sicherlich im Kern der Marke Mercedes. Und deshalb ist es natürlich insbesondere in diesen schwierigeren Umfeldbedingungen besonders gut, dass wir nicht nur mit einem, sondern – wie Sie richtig sagen – im Frühjahr dann mit insgesamt vier neuen Varianten der E-Klasse aufwarten können. Es war eine riesige Leistung der Mitarbeiter, diese Fahrzeuge in einer so kurzen Anlauffolge erfolgreich auf den Markt zu bringen – ich unterstelle das jetzt für das vierte Beispiel Cabriolet schon im Vorhinein. Die Fahrzeuge haben von Anfang an sich durch einen exzellenten Reifegrad ausgezeichnet, und das kommt natürlich den Kunden zu Gute. (0:37)

Abmoderation: Der Daimler-Vorstandschef und Leiter Mercedes-Benz Cars, Dr. Dieter Zetsche, zum neuen T-Modell der E-Klasse, das in dieser Woche bei den Presse-Fahrvorstellungen in Wiesbaden zum ersten Mal so richtig Asphalt unter die Räder bekommt. Auf den Markt kommt die fünfte Generation des Premium-Lifestyle-Kombis von Mercedes Benz im November 2009. Anfang 2010 folgen dann weitere Motorisierungsvarianten. Insgesamt wird es zehn verschiedene Antriebsversionen geben.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Wolfgang Sigloch, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here