Der neue Mercedes-Benz EQS: „Lautloser Luxus-Cruiser“ / Alicia Keys schwärmt bei der Weltpremiere von der vollelektrischen Luxuslimousine

0
461

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) – Anmoderation:

Autobild: „Lautloser Luxus-Cruiser“ – Focus: „Gigant aus Sindelfingen“ – ADAC: „Über der Electric Avenue geht ein neuer Fixstern auf“.

So euphorisch wie der Mercedes-Benz EQS wird von den Medien selten ein neues Auto angekündigt. Gestern Abend (Donnerstag, 15.4., 18 Uhr) war es so weit: Bei der digitalen Weltpremiere konnten Journalisten auf der ganzen Welt die vollelektrische Luxuslimousine von Mercedes erstmals unverhüllt sehen. Vorgestellt von Mitgliedern des Vorstands und von niemand Geringerem als Alicia Keys:

O-Ton Alicia Keys

(Übersetzt)

Ich liebe die Mischung aus Kunst und Technologie. Und die Art, wie das Auto auf die Umwelt achtet, ist ein großartiger Bonus. Ich liebe das. Ich denke, ihr sollte es meiner Kollektion hinzufügen. (0:11)

Aber nicht nur die 15-fache Grammy-Gewinnerin dürfte seit gestern Abend Fan des EQS sein. Denn schon der erste Blick begeistert: das Design ist stark reduziert, nahtlos gestaltet und verleiht dem EQS einen sportlichen und progressiven Look. Dieses Auto unterscheidet sich von allen anderen Fahrzeugen, die Mercedes-Benz jemals designt hat, sagt Daimler-Chef Ola Källenius:

O-Ton Ola Källenius

Das Besondere ist, dass der Luftwiderstand sehr niedrig ist. Wenn es bei Elektroautos um Reichweite geht, redet man auch von Effizienz. Hier haben wir mit einem Luftwiderstand von 0,20 den niedrigsten Luftwiderstand bei einem Produktionsauto. Und somit hat man dann auch einen sehr effizienten Antrieb. Das erreichen wir mit diesem ‚one-bow‘-Design mit einem ganz neuen Look. (0:25)

Erstmalig wird im EQS eine eigens entwickelte Architektur für die neue Generation von Elektrofahrzeugen im Luxus- und Oberklasse-Segment eingesetzt. Diese Basis ist flexibel und modellübergreifend einsetzbar: Radstand und Spurweite sowie alle übrigen Systemkomponenten, insbesondere die Batterien, sind dank des modularen Systembaukastens variabel. Das Fahrzeugkonzept ist damit für alle Anforderungen einer zukunftsorientierten, batterieelektrischen Modellfamilie optimiert.

O-Ton Ola Källenius

Der vollelektrische EQS hat eine eigenständige Plattform, die wir neu entwickelt haben. Das ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte. Wir unterstreichen damit unseren Führungsanspruch in den Bereichen Elektromobilität und Digitalisierung. (0:13)

Mit einer Reichweite von bis zu 770 Kilometer nach WLTP und einer Leistung von bis zu 520 PS (385 kW) wird der EQS den Ansprüchen an eine progressive Limousine im S-Klasse-Segment auch beim Antrieb gerecht. Eine Batterieladung reicht für die Fahrt nonstop von Berlin nach München. Und wenn es weiter an den Gardasee gehen soll, kein Problem….

O-Ton Ola Källenius

Klar, die lange Reichweite hilft. Aber wenn man dann laden möchte, möchte man auch schnell laden können. Und das kann man mit dem EQS. Man kann bis zu 300 Kilometer nachladen – in nur 15 Minuten. (0:12)

Völlig neu ist die Innenraumgestaltung im EQS. Geradezu atemberaubend ist der riesige Hyperscreen,ein hochauflösender Bildschirm, der über 141 Zentimeter breit ist und eine Fläche von 2.432,11 cm² hat. Fahrer und Mitfahrer – egal ob vorne oder hinten – verfügen selbstverständlich über einen üppigen Knieraum und sitzen in vier ledernen Loungesesseln, vergleichbar mit der S-Klasse mit konventionellen Antrieben. Schon vor der Weltpremiere hatten einige Automobiljournalisten Gelegenheit im EQS mitzufahren, darunter auch ein Redakteur der „Welt am Sonntag“. Der kam nach der Fahrt im EQS ins Schwärmen: „Bereits nach wenigen Metern stellt sich jenes erhabene Gefühl vom luxuriösen Reisen ein, wie man es nur in der S-Klasse kennt.“ Dem widerspricht Daimler-Chef Ola Källenius natürlich nicht:

O-Ton Ola Källenius

Mit einer elektrischen Reichweite von 770 Kilometern nach WLTP, wird der EQS den Ansprüchen an eine Luxuslimousine auf S-Klasse-Niveau in jeder Hinsicht gerecht. Der EQS verkörpert das luxuriöse und avantgardistische Top-Modell unserer Elektromarke Mercedes-EQ. (0:17)

Abmoderation:

Mercedes-Benz hat gestern Abend mit einer digitalen Weltpremiere den EQS vorgestellt. Das Elektro-Flaggschiff kommt im August auf den Markt.

Pressekontakt:

Mercedes-Benz, Jörg Howe, 0711 17-41341 Katja Bott, 0711 17 75 841 Jürgen Wessolly, 0160 8633683 all4radio, Hermann Orgeldinger, Laura Kühner, 0711 3277759 0

Original-Content von: Daimler AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here