„Mobilität ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und uns als Hersteller von Transportern kommt eine besondere Verantwortung zu“

0
218

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) – Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, über den Transformationsprozess, Nachhaltigkeit und CO2-freie Produktion

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN MARCUS BREITSCHWERDT Anmoderation: Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Ziel der Automobilindustrie. Es geht darum, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Ziele über alle Wertschöpfungsstufen hinweg zu verankern. Mit der Strategie „Ambition 2039“ nimmt Mercedes-Benz seine Verantwortung entlang des gesamten Produktions- und Nutzungszyklus eines Automobils aktiv wahr: von der Auswahl der Materialien über die Produktion am Standort Deutschland und den kraftstoffsparenden Betrieb bis hin zum Schließen von Stoffkreisläufen am Ende des Lebenszyklus. Wie das bei Mercedes-Benz Vans umgesetzt wird und wie ihre Produktneuvorstellungen des Vito und eVito Tourer dazu passen, erläutert Marcus Breitschwerdt, Leiter des Bereichs:

O-Ton Marcus Breitschwerdt

Nachhaltigkeit ist schon seit jeher ein Bestandteil und ein Grundprinzip unserer Geschäftsstrategie. Wir arbeiten im ganzen Konzern hart dafür, dass wir ökologisch nachhaltige Produkte fest im Markt verankern und bauen unser elektrisches Produktportfolio konsequent aus. Der Vito und der eVito Tourer sind – aus meiner Sicht – ganz perfekte Beispiele dafür: Der Vito mit unserem modernsten und sehr effizienten Dieselmotor. Der eVito Tourer mit seinem vollelektrischen Antrieb. Es geht uns dabei immer um eine ökologisch wie ökonomische Nachhaltigkeit und um unsere Verantwortung gegenüber den Kunden, den Mitarbeitern und auch den Anteilseignern. (0:45)

Mit der Effizienz- und Transformationsinitiative Boost, die Anfang 2019 bei Mercedes-Benz Vans auf den Weg gebracht wurde, sind bereits wichtige Stellhebel umgelegt worden. Um die Initiative noch stärker zu verankern, wurde im Februar 2020 das „Boost Transformation Office“ installiert. Die dezidierte Organisation hat drei Säulen: Bei „Boost Performance“ liegt der Schwerpunkt auf der Kostenoptimierung, „Boost Transformation“ führt den Kulturwandel weiter.

O-Ton Marcus Breitschwerdt

Mobilität ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und uns als Hersteller von Transportern kommt hier natürlich eine ganz besondere Verantwortung zu, da wir die Mobilität aktiv durch unsere Produkte mitgestalten. Wir tragen nicht nur gegenüber unseren Mitarbeitern und Kunden eine große Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen, sondern natürlich auch gegenüber der Gesellschaft als Ganzem. (0:23)

Die dritte Säule „Boost Strategy“ hat die Neuausrichtung von Mercedes-Benz Vans im Rahmen der Produkt-, Nachhaltigkeits- und Geschäftsfeldstrategie im Fokus. In den vergangenen zwei Jahrzehnten konnten die deutschen Automobilhersteller enorme Erfolge bei der Schonung von Ressourcen in der Fertigung erzielen. So sank der Trinkwasserverbrauch um mehr als 60 Prozent. Mehr als 80 Prozent der Produktionsabfälle werden heute verwertet. Und auch bei der Luftreinhaltung erzielten die deutschen Automobilhersteller beachtliche Verbesserungen: Seit 1990 gingen die Lösemittelemissionen aus der Fahrzeugserienlackierung um 65 Prozent zurück. Sie erreichen heute im internationalen Vergleich das niedrigste Niveau. Die Strategie „Ambition 2039“ beschränkt sich aber nicht nur auf das Fahrzeug, betont Marcus Breitschwerdt:

O-Ton Marcus Breitschwerdt

Wir schauen uns natürlich alles an. Auch die Produktion. Wir arbeiten daran, dass wir in den kommenden Jahren CO2-frei produzieren können. In 2022 werden wir in allen unseren Werken beispielsweise nur noch mit Grünstrom produzieren und das tun wir heute schon im Übrigen in unserem Werk in Vitoria. Wir müssen als Hersteller nachhaltige Produkte anbieten und diese auch nachhaltig produzieren. Und hier geht es vor allem um die Schonung von Ressourcen und die Vermeidung von Emissionen jeglicher Art. Wir haben bereits eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, die genau darauf einzahlen: Grünstrom, Recycling, neue Materialien, um nur einiges zu nennen. (0:42)

Abmoderation:

Mercedes-Benz Vans sorgt für die Transformation in eine nachhaltige Zukunft. Und zwar über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Sie beinhaltet Rohstoffe und Lieferkette ebenso wie die Herstellung der Fahrzeuge, die Nutzungsphase bis hin zu Recyclingkonzepten.

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Mercedes-Benz Vans: Andrea Eberhardt, 49 (0)711 17 84020 Mercedes-Benz Vans: Vera Pfister, 49 (0)176 – 30940699 all4radio: Hermann Orgeldinger, 49 (0)711 3277759 0

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/28486/4549349 OTS: Mercedes-Benz

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here