Gesucht: Welcher Busfahrer fährt am sparsamsten? Mercedes-Benz Omnibusse prämiert zum zweiten Mal den Eco Champ MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

0
684

Quelle: ots.Audio

Ulm (ots) –

Anmoderation:

Beim CO2-Ausstoß ist der Reisebus die Nummer 1! Das sagt niemand Geringeres als der VCD, der einzige ökologische Verkehrsclub in Deutschland. Und dass den Reisenden der Umweltaspekt wichtig ist, das zeigt die Tatsache, dass der Fernbusmarkt seit Jahren boomt. Seit der Liberalisierung des Fernlinienbusmarktes 2013 hat sich die Anzahl der Streckenverbindungen verdreifacht. Busse haben eine hervorragende Umweltbilanz, denn Bus fahren heißt Kraftstoff sparen. Einer Studie des Umweltbundesamtes zufolge ist in den letzten zehn Jahren der Kraftstoff-Verbrauch von Bussen um fast 15 Prozent zurückgegangen. Seit vergangenem Jahr motiviert Mercedes-Benz Omnibusse auch die Fahrer zum Spritsparen. Auch 2019 werden unter allen Fahrern des Reisebusses Mercedes-Benz Tourismo die Sparsamsten gesucht. Der Wettbewerb ist im vergangenen Jahr sehr gut angekommen, sagt Axel Stokinger, Geschäftsleiter Vertriebsorganisation Deutschland EvoBus GmbH:

O-Ton Axel Stokinger

Wir haben diesen Wettbewerb zum ersten Mal im Jahr 2018 durchgeführt und werden ihn jetzt wiederholen, weil wir über die positive Resonanz überrascht waren. Der Wettbewerb entstand eigentlich aus zwei Gründen: Zum einen möchten wir die Fahrer der Mercedes-Benz Tourismo Reisebusse in den Mittelpunkt rücken. Mit der Aktion sollen diejenigen belohnt werden, die auf einen geringen Verbrauch achten und somit das Beste aus dem technisch bereits optimierten Fahrzeug herausholen. Zum anderen haben uns aber auch die positiven Rückmeldungen der Kunden auf die Idee gebracht. Sie haben uns nämlich begeistert zurückgemeldet, dass sich der neue Tourismo in der Praxis sehr sparsam im Verbrauch zeigt. (0:36)

Mitmachen kann jeder Busfahrer, der in einem Jahr mit dem aktuellen Modell des Reisehochdeckers Tourismo mindestens 3.000 Kilometer zurückgelegt hat. Die Wertung unterscheidet zwischen unterschiedlichen Varianten, also zum Beispiel zwischen Zwei- und Dreiachser. Mitmachen ist ganz einfach: Der Fahrer schickt online ein Beweisfoto des Fahrzeug-Displays, auf dem die Seriennummer des Busses, die gefahrenen Kilometer und der Durchschnittsverbrauch zu sehen ist.

O-Ton Axel Stokinger

Die Aktion gilt in ganz Europa. Dort treffen wir auf sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen, die Einfluss auf den Verbrauch haben – denken Sie nur an Hitze, an Berge, an Langstrecken et cetera. Deshalb gibt es auch eine gewisse Unterschiedlichkeit der Verbräuche. Durchwegs haben aber alle Teilnehmer zurückgemeldet, dass sie sehr zufrieden mit den Einsparmöglichkeiten des neuen Tourismo im Vergleich zu den Vorgängerfahrzeugen waren. Und – ich kann es verraten – der Gewinner im letzten Jahr hatte einen Treibstoffverbrauch von 19,2 Liter auf 100 Kilometer. Wenn man beachtet, dass das 50 Fahrgäste im Fahrzeug sind, dann ist das schon erstaunlich gering. (0:36)

Jeder fünfte Reisebus in Europa ist ein Tourismo. Damit ist die Bus-Ikone der meistverkaufte Reisebus auf unserem Kontinent. Vor zwei Jahren kam die neue Tourismo-Generation auf den Markt. Der Bus vereint höchsten Komfort, Zuverlässigkeit und überragende Wirtschaftlichkeit. Der Allrounder macht sich vom ersten Tag an bezahlt, für die Umwelt, die Fahrgäste und für den Busunternehmer. Der Neue ist jetzt je nach Version 200 Kilogramm leichter, bietet mehr Varianten und Motorisierungen und ist noch einmal bis zu sieben Prozent sparsamer:

O-Ton Axel Stokinger

Zum einen haben wir schon vorgesorgt, dass das Fahrzeug sehr sparsam ist, indem wir die Aerodynamik sehr stark abgesenkt haben. Wir haben einen cw-Wert von nur 0,33 beim neuen Mercedes-Benz Tourismo. Wir haben aber auch Sonderausstattungen an Bord. Zum Beispiel einen vorausschauenden Tempomat, der nennt sich Predicitve Powertain Control, der sowohl für automatisierte als auch für manuelle Getriebe funktioniert und der dem Fahrer hilft, bis zu vier Prozent Treibstoff zu sparen. Wir haben das sogenannte Eco Driver Feedback optional an Bord, das dem Fahrer individuelle Tipps gibt, um noch einmal das Fahren in punkto Gleichmäßigkeit bei der Fahrt, aber auch beim Einsatz der Bremse oder des Fahrpedals nochmals zu optimieren und somit den Energieverbrauch weiter zu senken. (0:42)

Natürlich haben auch die Fahrer einen großen Einfluss auf den Spritverbrauch ihres Fahrzeugs. Deshalb werden die Fahrer regelmäßig auf verbraucherarmes Fahren trainiert:

O-Ton Axel Stokinger

Wir haben in unserem Bereich Omniplus Eco Training Experten, die zeigen Fahrerinnen und Fahrern, dass Kraftstoffsparen und den Fahrplan einhalten kein Widerspruch sein muss, und wie man gleichzeitig noch stressfreier, noch komfortabler und umweltschonender, aber auch sicherer ans Ziel kommen kann. Durch kontinuierliche Fahrerbewertungen lassen sich nachhaltig Einsparpotenziale realisieren. Doch nicht nur die richtigen Fahrtechniken werden in den anschaulichen Praxisseminaren vom Omniplus Eco Training gelehrt und vermittelt, sondern auch eine ganzheitliche und umsichtige Fahrerphilosophie. (0:32)

Abmoderation:

Einsendeschluss für den Eco Champ 2019 ist der 31. Oktober 2019. In vier verschiedenen Fahrzeugkategorien werden insgesamt vier Gewinner bestimmt. Der Preis: ein exklusives Mercedes-Benz Mountainbike mit Carbon-Rahmen und ein Fitbit Charge 3 Fitness Tracker. Das Gerät wird am Handgelenk getragen und zeichnet unterschiedliche Daten, wie Puls, Anzahl der Schritte oder Schlafrhythmen auf und unterstützt somit die persönliche Fitness. Und klar – schließlich ist Mercedes-Benz Sicherheitschampion: Es gibt auch den passenden Fahrradhelm dazu.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz: Uta Leitner, 0711 17 53058 Nada Filipovic, 0711 17 51091 all4radio: Lydia Bautze, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here