Emotional, kundennah und überwiegend digital – Mercedes-Benz gestaltet die Zukunft seines weltweiten Vertriebs neu

0
693

Quelle: ots.Audio

Den Haag (ots) –

Vorstellung des neuen Vertriebskonzepts „Best Customer Experience 4.0“ in Den Haag – klassisches Autohaus wird sich digitaler Transformation anpassen

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Müssen wir in Zukunft, um ein neues Auto zu kaufen, unser Wohnzimmer gar nicht verlassen? Bekommen wir alles Wissenswerte zukünftig auf unser Tablet und schauen wir uns die Modelle nicht nur im Autohaus, sondern auch in Augmented Reality Zuhause an? Das mag nach Science Fiction klingen, wird aber bald Realität. Tatsache ist: Der Autokauf der Zukunft wird sich in den kommenden Jahren radikal verändern. Mercedes-Benz hat diesen Wandel schon frühzeitig erkannt und gestaltet gerade die Zukunft seines weltweiten Vertriebs vollkommen neu. Wie genau diese Zukunft aussehen wird, das hat die Premiummarke jetzt (18.07.19) in Den Haag vorgestellt. „Best Customer Experience 4.0“ nennen die Stuttgarter das Gesamt-Konzept, das den Kunden künftig ein noch emotionaleres, besseres und vor allem nahtloses Service- und Produkterlebnis auf allen Kanälen anbieten wird. Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb:

O-Ton Britta Seeger

Mit Best Customer Experience 4.0 gehen wir den nächsten Schritt in Richtung Zukunft des Vertriebs. Wir wollen unserem Kunden entlang seines persönlichen Kundenerlebnisses mit Mercedes-Benz eine optimale Vernetzung zwischen online und offline bieten. Dazu braucht er nichts anderes als seine Mercedes me ID. Und wir wollen in der Zukunft Fahrzeugverkaufen so einfach machen, wie ein Buch zu kaufen. (0:29)

Dreh- und Angelpunkt des neuen Kundenerlebnisses ist dabei die bereits 2014 eingeführte Servicemarke „Mercedes me“. Ein Angebot digitaler Premium-Lösungen, das weit über das Fahrzeug hinausgeht und einfach und individuell abrufbar ist. Drei Zielgruppen stehen dabei im Fokus: bestehende Mercedes-Benz Fahrzeug-Kunden, Nutzer markenübergreifender Fahrzeuge und reine Mobilitäts-Nutzer beispielsweise von Sharing-Diensten. Die digitale Eintrittskarte in die Mobilitätswelt von Mercedes-Benz Cars ist die „Mercedes me ID“:

O-Ton Britta Seeger

Unser Mercedes me Portfolio wächst stetig. Wir haben 2014 unser Mercedes me gelaunched mit damals 10 Diensten. Inzwischen ist das Portfolio auf 80 Dienste angewachsen. Mehr als drei Millionen Kunden auf der ganzen Welt erfreuen sich an diesen Diensten, über 90 Prozent der Neufahrzeug-Kunden verknüpfen auch ihre Fahrzeuge und nutzen all diese Dienste. Wir sehen in der zunehmenden Entwicklung unserer Kunden, dass wir bis 2025 circa 25 Prozent des gesamten Absatzes online erreichen werden. (0:40)

Datenanalysen und künstliche Intelligenz spielen also in Zukunft eine wichtige Rolle im Umgang mit dem Automobil. Und was ist mit dem stationären Autohändler? Britta Seeger ist sicher: Der klassische stationäre Handel wird auch weiterhin unverzichtbar sein, seine Rolle wird sich aber der digitalen Zukunft anpassen. Denn wenn Fahrzeuge vom Kunden schon vorab per App am Smartphone oder am Tablet konfiguriert werden können, müssen Händler nicht mehr ganze Fahrzeugflotten und Farbpaletten im Showroom ausstellen. Sie können auf kleineren Verkaufsflächen einzelne Prototypen zeigen. Will heißen: Der Autokauf erlebt im Rahmen von „Best Customer Experience 4.0“ eine Transformation mit neuen Store-Formaten, Standorten und Konzepten:

O-Ton Britta Seeger

Unsere Autohäuser wandeln sich von Einkaufsorten hin zu Erlebnisorten. Schon heute sind knapp 500 unserer Händler in einem neuen Markenauftritt umgestaltet worden. Darüber hinaus sind wir fest davon überzeugt: Wir als Marke Mercedes wollen dort hingehen, wo unsere Kunden sind, in Innenstädte, mit zeitlich befristeten Pop-up Stores. Ferner sehen wir die Chance, über neue Shop-Konzepte, über City-Stores, aber auch über Mercedes me Stores mit Menschen in Kontakt zu treten, die normalerweise vielleicht nicht in ein klassisches Autohaus kämen. Also auf den Kunden zuzugehen und neue Formate zu schaffen, neue Kontaktpunkte zu schaffen, ist für uns sehr wichtig, um auch morgen dem Kunden ein Luxus-Markenerlebnis mit der Marke Mercedes-Benz zu ermöglichen. (0:51)

Abmoderation:

Emotional, innovativ und überwiegend digital – Mercedes-Benz gestaltet die Zukunft seines weltweiten Vertriebs neu. Mit seinem Gesamt-Konzept „Best Customer Experience 4.0“ nutzt der Stuttgarter Premiumhersteller künftig alle Kanäle, um Kunden und Interessenten bestmöglich zu informieren und beim Autokauf zu unterstützen.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Daimler AG, Katja Bott, 0711 17 75841 Daimler AG, Sofia Stauber, 0711 17 40598 Daimler AG, Koert Groeneveld, 0711 17 92311 all4radio, Friedrich von der Hagen, Hermann Orgeldinger, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here