Matteo Berrettini gewinnt den MercedesCup in Stuttgart / Der Italiener bekommt einen vollelektrischen Mercedes-Benz EQC in der limitierten Sonderedition 1886 überreicht

0
677

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Anmoderation:

Es war ein wahres Herzschlagfinale an diesem Sonntag (16.06.) beim MercedesCup im Stuttgarter Weissenhof. In einem packenden Match setzte sich der Italiener Matteo Berrettini mit 6:4 und 7:6 gegen den 18-jährigen Kanadier Félix Auger-Aliassime durch. Anfang Mai hatte der Berrettini in München auf Sand das Endspiel verloren, nun bewies er auf Rasen sein Können. Für den 23-Jährigen ist das der erste Sieg bei dem hochdotierten ATP-Rasenturnier in der baden-württembergischen Hauptstadt. Mit seinem Sieg klettert er auf Platz 22 in der Weltrangliste, seine bisher beste Platzierung überhaupt. Auf der Pressekonferenz nach dem Finale zeigte sich Matteo Berrettini entsprechend zufrieden mit seiner Turnierleistung:

O-Ton Matteo Berrettini

(übersetzt) Das ist mein dritter Einzeltitel, aber man gewöhnt sich nie daran. Jedes Mal sind das neue Emotionen und Gefühle. Es gab hier einige schwere Momente für mich. Ich habe zwar nie meinen Aufschlag verloren, aber die Spiele waren alle so knapp. Deswegen bin ich sehr glücklich über das, was ich auf dem Platz gezeigt habe. Es war mental eine große Erleichterung im Spiel zu bleiben und ich bin sehr stolz auf mich. (0:24)

Für die neue Nummer 22 der Weltrangliste war die Woche in Stuttgart ein voller Erfolg: gleich bei seinem ersten Spiel im Weissenhof gewann er das Match. Für den heutigen Sieg gab es dann neben der Siegerprämie von 117. 050 Euro auch noch den brandneuen vollelektrischen Mercedes-Benz EQC der limitierten Sonderauflage Edition 1886. Das Fahrzeug gilt als Vorreiter in Sachen Elektromobilität und konnte über die gesamte Turnierwoche im Weissenhof von den Besuchern betrachtet und in über 300 Probenfahrten auf Herz und Nieren getestet werden. Und das noch bevor der EQC überhaupt bei den Händlern und Niederlassungen zu sehen ist. Das vollelektrische Fahrzeug kam beim Publikum richtig gut an, so Bettina Haussmann, Leiterin Branded Entertainment bei Mercedes-Benz.

O-Ton Bettina Hausmann

Das Interesse war nicht nur extrem hoch, sondern auch die Resonanz war überaus positiv. Im Rahmen der Probefahrten waren die Kunden oder die Gäste durchaus überrascht, einerseits über die wirkliche Geräuschlosigkeit, andererseits aber auch über die Beschleunigung und die Agilität, die einem Kompaktwagen gleicht. Das freut uns natürlich sehr. (0:22)

Der MercedesCup wird von 2015 an als ATP-Rasenturnier in Stuttgart ausgetragen und hat mittlerweile Kultstatus. Jedes Jahr zieht es bis zu 60.000 Besucher auf das Gelände des TC Weissenhof. Und auch wenn in diesem Jahr die großen Namen wie Roger Federer oder Rafael Nadal nicht dabei waren, gab es für die Besucher echtes Weltklassetennis. Diese Woche haben die Stars der Zukunft in Stuttgart aufgeschlagen, angeführt vom deutschen ATP-Weltmeister Alexander Zverev. Mit Karen Khachanov und Daniil Medvedev bekamen die Fans gleich zwei russische MercedesCup-Premieren zu sehen und auch das Finale stand mit Matteo Berrettini und Félix Auger-Aliassime ganz unter dem Stern der „jungen Neuen“. Für den Turnierdirektor Edwin Weindorfer markiert der diesjährige MercedesCup den Beginn einer neuen Tennisgeneration:

O-Ton Edwin Weindorfer

Also ich glaube die Generation Roger Federer, Rafael Nadal wird sich langsam aber sicher aus Altersgründen zurückziehen, sie dominieren noch immer, aber es wird passieren. Jetzt geht es darum, wie wir die Next Gen hier aktivieren und da sind wir voll dabei. Wir haben fünf oder sechs der absoluten Superstars der Next Gen hier begrüßen können. Das ist für uns natürlich absolut top. (0:21)

Und auch für den Titelsponsor geht eine erfolgreiche Tenniswoche zu Ende. Mercedes-Benz und Tennis verbindet eine langjährige Tradition. Seit über 40 Jahren ist die Stuttgarter Marke als Titelsponsor des MercedesCup aktiv. Umso größer war die Freude über die vielen sportlichen Überraschungen und die positive Resonanz zum diesjährigen Motto „MercedesCup electrified“. Alles in allem also eine positive Woche für Bettina Haussmann:

O-Ton Bettina Haussmann

Tolles Publikum, packende Matches, teilweise auch viel Unvorhergesehenes. Aus Mercedes-Sicht „electrified“, ich würde sagen in Summe ein voller Erfolg. (0:11)

Abmoderation:

Matteo Berrettini gewinnt die 41. Ausgabe des MercedesCup in Stuttgart. Der Jungstar auf dem Weltranglistenplatz 22 darf sich neben dem Preisgeld in Höhe von 117.050 Euro über einen brandneuen vollelektrischen Mercedes-Benz EQC Sonderedition 1886 freuen. Für den besten Deutschen des Turniers, Jan-Lennard Struff hat der Finalfluch auch in diesem Jahr leider weiter angehalten. Er schied im Halbfinale gegen den diesjährigen MercedesCup-Sieger Matteo Berrettini aus. Letzter deutscher Turniersieger war Michael Stich 1991.

Pressekontakt: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Lydia Bautze, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here