Sechs Weltpremieren – Mercedes-Benz fährt auf dem Genfer Automobil-Salon groß auf

0
916

Quelle: ots.Audio

Genf (ots) –

Pressekonferenz auf dem Genfer Automobil-Salon mit Weltpremieren des „Concept EQV“, GLC, CLA Shooting Brake und Mercedes-AMG GLE 53

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Der Automobilsalon in Genf gehört zu den wichtigsten Autoshows der Welt und gilt jedes Jahr im Frühjahr als erster Gradmesser für die Branche. Und weil Automobilexperten wie Autofans gleichermaßen wie gebannt nach Genf blicken, werden in den Messehallen auch wieder viele neue Modelle und Facelifts präsentiert. Dabei liegt auch bei der mittlerweile 89. Ausgabe der Automobilausstellung der Fokus auf Sportwagen, spektakulären Concept Cars sowie Studien. Eine davon ist der „Concept EQV“ von Mercedes-Benz, die erste vollelektrische Großraumlimousine eines Premiumherstellers. Auch wenn das Fahrzeug in Genf als „Concept-Car“ präsentiert ist, alles spricht dafür, dass nach dem EQC auf der Basis des SUV GLC die EQ-Familie von Mercedes-Benz um einen vollelektrischen Van erweitert wird. Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche:

1. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Wir elektrifizieren unser gesamtes Produktportfolio bei Daimler. Das heißt auch bei den Vans. Wir haben dort bereits den Vito mit elektrischem Antrieb und jetzt werden wir auch die V-Klasse, die letztlich ein Pkw-Produkt ist, elektrisch verfügbar machen. Die V-Klasse ist per se natürlich, besonders für den urbanen Stadtbetrieb im Einsatz. Dort ist natürlich auch die elektrische Antriebsversion besonders attraktiv. Da haben Hotels großes Interesse, das wird für Flughafen-Shuttles eingesetzt, aber natürlich auch privat. Insofern ist das ein weiterer wichtiger Baustein in unserer Elektrifizierungsstrategie. (0:40)

Ein weiteres Highlight bei der heutigen Pressekonferenz war die Weltpremiere des CLA Shooting Brake. Die cool gestaltete Neuauflage des kompakten Lifestyle-Kombis kommt im Herbst dieses Jahres und soll die Erfolgsstory des CLA fortschreiben. Das CLA-Coupé hatte Mercedes-Benz im Januar auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas vorgestellt und für einiges Aufsehen gesorgt. Jetzt kommt schon wenige Monate später der Shooting Brake.

2. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Der Shooting Brake hat natürlich durch das größere Raumangebot noch mehr Funktionalität, hat aber trotzdem weiterhin ein sehr sportliches, attraktives Design und ist in dieser Kombination natürlich auch außerordentlich erfolgreich im Markt. (0:15)

Weltpremiere auch für den neuen Mercedes-Benz GLC in Genf: Nach dreieinhalb Jahren bekommt das Mittelklasse-SUV eine umfangreiche Modellpflege. Neue, flachere LED-Leuchten vorn und hinten übernehmen die aktuelle Designsprache von Mercedes. Die Front wirkt flacher und bulliger und das serienmäßige Chrompaket schafft mehr Wertigkeit. Neben neuer Optik gibt es auch das ebenfalls in Las Vegas vorgestellte erweiterte MBUX-Infotainment. Jetzt ist die Kommunikation mit dem Fahrzeug noch einfacher und funktioniert sogar mit Gesten. Dr. Dieter Zetsche verspricht: Der Bestseller unter den SUVs der Marke mit dem Stern wird ab sofort noch attraktiver, sicherer und effizienter:

3. O-Ton Dr. Dieter Zetsche

Der GLC ist in unserem Programm der erfolgreichste SUV mit fantastischen Stückzahlplanungen, die weit über unsere Planung hinausgegangen sind. Wir haben jetzt in einem Facelift neue Motoren, die noch leistungsfähiger, noch verbrauchsgünstiger und noch emissionsärmer sind. Wir haben damit natürlich schon ein ganz wichtiges Argument und zusätzlich jetzt auch die neueste Version von MBUX im GLC verfügbar. In dieser Kombination sind wir überzeugt, dass unser Bestseller nur noch erfolgreicher wird. (0:38)

Abmoderation:

Jede Menge Weltpremieren also heute Morgen bei der traditionellen Pressekonferenz von Mercedes-Benz auf dem Genfer Automobil-Salon. Die erste große europäische Autoshow des Jahres hat noch bis zum 17. März ihre Pforten geöffnet.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz: Jörg Howe 0711 17 41341 all4radio: Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here