Dr. Dieter Zetsche: „Genf ist immer ein erster Gradmesser für die Befindlichkeiten der Industrie – und deswegen ist diese Messe auch für uns sehr wichtig!“

0
678

Quelle: ots.Audio

Genf (ots) –

Der Daimler-Chef im Exklusivinterview zum heute beginnenden Genfer Automobil-Salon

INTERVIEW

Anmoderation:

Er gehört zu den fünf wichtigsten Automessen der Welt und ist traditionell das erste Highlight für Autofans in Europa: der heute beginnende Automobil-Salon in Genf. Die Messe gilt jedes Jahr im Frühjahr als erster Gradmesser für die Automobilkonjunktur. Mercedes-Benz hat in diesem Jahr eine Menge Europa- und Weltpremieren mitgebracht. Darunter: der Concept EQV – die weltweit erste vollelektrische Großraumlimousine eines Premiumautomobilherstellers. Daneben sind erstmals der CLA Shooting Brake, der überarbeitete GLC und der Mercedes-AMG GLE 53 zu sehen. Im Exklusivinterview haben wir uns mit Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche über Neuheiten, Strategien und Innovationen unterhalten:

1. Herr Dr. Zetsche, der Automobil-Salon in Genf ist traditionell die erste Automesse in Europa. Welche Bedeutung hat die Ausstellung für Mercedes-Benz und die deutsche Automobilindustrie? Dadurch das Genf, zumindest in Europa, die erste Messe ist, ist sie ein Gradmesser für die Befindlichkeit in der Industrie. Wo stehen die Kunden? Welche Technologie ist dieses Jahr im Trend? Deswegen ist Genf immer eine besonders wichtige Messe. Auch eine sympathische Messe, durch die gute Erreichbarkeit in der relativ kleinen Fläche.(0:22)

2. Welche Themen werden die Genfer Messe 2019 bestimmen? Wir haben viele Themen, mit denen sich die Industrie beschäftigt. Es sind geopolitische Fragestellungen, das sind technologische Fragestellungen. Wie sieht es mit der Konjunktur aus? Das sind sicherlich die Themen, die Genf bestimmen werden. (0:13)

3. Genf ist immer ein erster Gradmesser für die Branche. Was ist Ihre Erwartung für den Pkw-Absatz 2019? Für die Industrie insgesamt erwarten wir in 2019 eine leichte Entwicklung nach oben, die sich regional unterschiedlich ausprägt. China wird für die Premium-Herstellung weiter eine Wachstumsquelle sein, im Volumen eher horizontal. Insgesamt sind wir einem sehr attraktiven Volumen unterwegs, insofern ist eine leichte Aufwärtsbewegung eine positive Botschaft. (0:30)

4. Sie zeigen in Genf insgesamt sechs Weltpremieren, eine davon ist die Shooting Brake-Version des neuen CLA. Wie erfolgreich ist das Modell? Der CLA war in der ersten Generation ein toller Erfolg, insbesondere deshalb, weil das Auto ganz viele Emotionen durch seine Gestaltung auf sich gezogen hat. Natürlich ist unsere Zielsetzung mit der zweiten Generation des CLA genau dort anzuknüpfen und weiterhin ein hochemotionales Produkt, was jetzt aber in der Funktionalität noch weiter verbessert wurde, im Markt anzubieten. (0:28)

Abmoderation

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG im Exklusiv-Interview zum Auftakt des Automobil-Salons in Genf, der heute (Dienstag, 05.03.) begonnen hat.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Jörg Howe, 0711 17 41341 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here