Umzugswagen oder Paketbote: Der neue Sprinter wird noch sicherer – Der Allrounder der dritten Generation kommt als 4×4 mit Allrad auf den Markt

0
998

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Anmoderation:

Auf ihn ist immer Verlass, wenn in Deutschland mit Kisten und Kartons umgezogen wird. Oder wenn – wie jetzt im Weihnachtsgeschäft – Millionen Pakete von A nach B gebracht werden müssen. Der Sprinter ist die Nummer 1 bei den Transportern und mehrfach ausgezeichnet worden. Bereits im Sommer kam die dritte Generation auf den Markt und jetzt folgt die Allradvariante. Die macht den Einsatz noch vielseitiger, sagt Thomas Bonnet, Produktmanager bei Mercedes-Benz Vans:

O-Ton Thomas Bonnet (sprich Bonné) Immer dann, wenn ich das Thema Traktion habe, wenn ich befestigte Straßen verlasse, wenn ich auf Waldwegen unterwegs bin oder auf Schnee, dann ist Allrad die richtige Wahl. (0:13)

Der Vierradantrieb ist ganz bequem zuschaltbar. Bei laufendem Motor entweder im Stand oder bei niedrigen Geschwindigkeiten kann er über einen Schalter in der Armaturentafel aktiviert werden. Sofort wird der Antrieb zu 35 Prozent auf die Vorderachse und 65 Prozent auf die Hinterachse verteilt. So bleibt der Sprinter fahrstabil, ob auf Asphalt, auf dem Baustellengelände oder mitten im Skigebiet:

O-Ton Thomas Bonnet

Das ist oft das Hotelshuttle in den Alpen, das die Kunden vom Bahnhof abholt und zum Hotel fährt. Und da ist natürlich Allrad genau die richtige Wahl. Wir haben andere Anwender, Stromversorger zum Beispiel, die Wartungsarbeiten an ihren Strommasten durchführen, die müssen auch mal auf die Wiese fahren und ins unebene Gelände – und da ist natürlich ein 4×4 unschlagbar. (0:23)

Ergänzt wird das Allradsystem beim Kastenwagen durch elektronische Assistenzsysteme. Verliert eines oder mehrere Räder die Haftung auf rutschigem Untergrund, bremst der Assistent die durchdrehenden Räder automatisch mit kurzen Impulsen ab. So ist selbst für einen vollgepackten Van eine extremen Steilstrecken in bergigen Gebieten kein Problem mehr. Schon optisch weist das neue Modell typisch geländegängige Eigenschaften auf, betont Mercedes-Benz-Sprecher Christian Anosowitsch:

O-Ton Christian Anosowitsch

Die Karosserie liegt deutlich höher beim 4×4. Damit kann er auch im Offroad rumfahren. Er fährt sich wirklich sehr gelassen und spurtreu im Schnee. (0:13)

Und das auch bei einer Steigung von bis zu 26 Grad! Dass der Fahrer in solch extremen Fahrsituationen den Sprinter im wörtlichen Sinne „im Griff“ hat, dafür haben die Mercedes-Ingenieure bei der dritten Generation gesorgt.

O-Ton Thomas Bonnet

Viele Funktionen sind ins Lenkrad gewandert, das hat natürlich den Vorteil, dass ich für viele Bedienfunktionen die Hände gar nicht mehr vom Lenkrad nehmen muss, was natürlich ergonomisch und aus Sicherheitsgesichtspunkten ein Riesenvorteil ist. (0:11)

Abmoderation:

Mehr Sicherheit und mehr Einsatzmöglichkeiten, das bietet die Allrad-Version des Transporter-Klassikers. Der Sprinter 4×4 ist ab sofort bestellbar.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz: Albrecht Eckl, 0711 17-52131 all4radio: Andreas Albrecht, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here