Roger Federer gewinnt den MercedesCup in Stuttgart Schweizer bekommt ein Mercedes-Benz CLS 450 4MATIC Coupé überreicht – rund 60.000 Zuschauer verfolgten die 40. Ausgabe des ATP-Turniers

0
23

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Anmoderation:

Aller guten Dinge sind drei für Roger Federer! Im dritten Anlauf hat der Schweizer Tennisprofi am Sonntag (17.06.) den MercedesCup in Stuttgart gewonnen. Der 36-jährige setze sich in einem emotionalen Finale mit 6:4, 7:6 gegen den an Nummer 7 gesetzten Kanadier Milos Raonic durch. Der sympathische Publikumsmagnet triumphierte damit erstmals beim mit 729.340 Euro dotierten ATP-Rasenturnier in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Auf der Pressekonferenz nach dem Finale zeigte sich Roger Federer entsprechend hoch zufrieden mit seiner Turnierleistung:

O-Ton Roger Federer

Das war wirklich eine sehr, sehr gute Woche. Ich war in den wichtigen Momenten praktisch immer da, vor allem nach den ersten Spielen, bei denen ich etwas Mühe hatte, das Break zu bekommen bei großen Punkten. Aber das war jetzt im Halbfinale und im Finale wie weg. Und deshalb war es auch eine gute Reaktion von mir nach dem Finale von Indian Wells, das ich verloren habe und der ersten Runde, die ich in Miami verloren habe. Und das ich jetzt sofort wieder ein Turnier gewinnen kann ist natürlich ziemlich perfekt. (0:26)

Es war in der Tat eine famose Woche für Schweizer: Mit dem Einzug ins Finale schaffte er den Sprung zurück an die Weltrangliste. Für den heutigen Sieg gab es dann neben der Siegerprämie von 117.030 Euro auch noch ein schneeweißes Mercedes-Benz CLS 450 4MATIC Coupé obendrauf. Überreicht wurde das Siegerauto von Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. Sie zog ein rundum positives Fazit der Turnierwoche auf dem Gelände des TC Weissenhof:

O-Ton Britta Seeger

Es war ein ganz, ganz emotionales Finale. Und ja, wir freuen uns hier seit 40 Jahren Partner zu sein. Ich finde, es ist ein ganz besonderes Turnier. Das ist die familiäre Atmosphäre, es ist diese Emotionalität, es ist kein Riesenturnier und es ist etwas ganz Besonderes. Da rücken die Spieler ganz eng an die Fans ran und andersrum genauso. Also es ist etwas ganz Spezielles. Man muss herkommen, um das zu begreifen. (0:23)

Seit 2015 wird der MercedesCup auf Rasen ausgetragen – übrigens auf demselben wie in Wimbledon. Das macht das Stuttgart zum optimalen Testlauf für das bedeutendste Grand-Slam-Turnier der Welt Anfang Juli. Der Rasenbelag lockte aber nicht nur wieder jede Menge Topspieler an – auch die Zuschauer strömten einmal mehr in Massen auf das Gelände des TC Weissenhof. Wie im vergangenen Jahr konnte die 60.000-Besucher-Marke geknackt werden. Sehr zur Freude von Turnierdirektor Edwin Weindorfer:

O-Ton Edwin Weindorfer

Ich glaube wir haben ein unglaubliches illustres Top-Spielerfeld hier gehabt. Alleine die Viertelfinalspiele waren meiner Meinung nach schon unglaublich gut. Und dass der Roger Federer dann noch ins Finale geht gegen den Milos Raonic ist für uns natürlich Top. Der Schritt auf Rasen und die Kooperation mit Wimbledon hat sich für uns wirklich bezahlt gemacht. Wir sind Teil der Wimbledon-Serie, das macht Sinn. Und man sieht das nicht nur an den Spielern sondern am ganzen Flair der Veranstaltung. (0:27)

Auch auf Seiten des Titelsponsors herrschen rundum zufriedene Gesichter nach dem MercedesCup 2018. Dass mit Roger Federer ein Markenbotschafter des Stuttgarter Autoherstellers die 40. Ausgabe des traditionellen Weissenhof-Turniers gewonnen hat, ist für Jörg Howe, Leiter Globale Kommunikation Daimler AG, der krönende Abschluss einer spannenden Turnierwoche:

O-Ton Jörg Howe

Man muss auch wirklich sagen, dass Roger Federer das auszeichnet, was wir bei einem Sportler gerne sehen: Er ist wirklich 100prozent fit, er zeigt Leistung, er steht an der Spitze und er ist trotzdem sympathisch und offen. Das zeichnet ihn wirklich aus – ein toller Markenbotschafter für Mercedes. (0:18)

Abmoderation:

Roger Fereder gewinnt die 40. Ausgabe des MercedesCup in Stuttgart. Der aktuelle Weltranglistenerste aus der Schweiz darf sich neben dem Preisgeld auch über ein schickes Mercedes-Benz Coupé freuen. Bereits am Montag (18.06.) tritt der 36-Jährige beim ATP-Turnier in Halle an, bevor er dann Anfang Juli versucht, seinen Wimbledon-Titel zu verteidigen.

Pressekontakt: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here