Dr. Dieter Zetsche: „Wir haben ein sehr, sehr erfolgreiches Jahr 2017 hinter uns“

0
286

Quelle: ots.Audio

Detroit (ots) –

Der Daimler-Chef im Exklusivinterview vor der Detroit Auto Show zum Autojahr 2017 und zu den Aussichten 2018, zu den Märkten in den USA und China und zur Weltpremiere der neuen G-Klasse EXKLUSIV-INTERVIEW MIT DR. DIETER ZETSCHE

Anmoderation:

In Detroit beginnt heute (Montag, 15.01.2018) die traditionelle North American International Auto Show. Schon gestern Abend hatte Mercedes-Benz mit einer spektakulären Weltpremiere des Kult-Geländewagens G-Klasse demonstriert, dass es bei der Nummer 1 im weltweiten Premiumsegment nur eine Richtung gibt: aufwärts. Über 550 Pressevertreter aus der ganzen Welt waren dabei, als im traditionellen Michigan Theater Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche gemeinsam mit Ehrengast Arnold Schwarzenegger das neue Modell erstmals präsentierte. Passender hätte das Motto „Stronger Than Time“ nicht sein können. Im Exklusivinterview haben wir uns mit Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche über die Rekordzahlen des vergangenen Jahres, den Ausblick auf 2018 und die neue Mercedes-Benz G-Klasse unterhalten.

1. Herr Dr. Zetsche, Ihr Unternehmen war 2016 das erfolgreichste Automobilunternehmen der Welt. Wie war 2017?

Wir haben ein sehr, sehr erfolgreiches 2017 hinter uns. Was unsere Führerschaft im Premiumsegment noch weiter ausgebaut hat mit 10 Prozent Wachstum, über 2,3 Millionen Fahrzeugen und wir sind sehr zuversichtlich, dass die Erfolgsserie in 2018 fortgesetzt wird. (0:20)

2. Wie schwer war es letztes Jahr, die Pole-Position zu verteidigen?

An die Spitze kommen ist eins, dort zu bleiben, ist mindestens genauso schwer. Es ist uns im letzten Jahr gelungen, den Vorsprung nochmal deutlich auszubauen, den Abstand zu den Wettbewerbern deutlich zu vergrößern und es spricht dafür, dass unser Ziel ist, auf dieser Spitze zu bleiben. (0:15)

3. Sie haben in Detroit am Sonntagabend die Weltpremiere der neuen G-Klasse gefeiert. Seit fast 40 Jahren gilt die als Geländewagen-Ikone. Was zeichnet die neue Modellreihe aus?

Es ist natürlich die Nachhaltigkeit, es ist natürlich diese unglaubliche Robustheit, die unseren Fahrzeugen anhaftet, die Verlässlichkeit. Obwohl die erste Frage, die wir uns gestellt hatten, die war: Was wollen wir nicht verändern bei der neuen Generation? Und das war sowohl das äußere Erscheinungsbild, als auch natürlich die unglaublichen Geländefähigkeiten, die wir auf alle Fälle beibehalten wollten. Und trotzdem ist in diesem Fahrzeug alles neu. Jeder würde es sofort als ein G wiedererkennen aber der Innenraum ist extrem viel komfortabler, wir haben alle modernen Assistenzsysteme, die im Mercedes heute angeboten werden, jetzt auch in der G-Klasse für die Sicherheit verfügbar. Und deshalb wird man all das, was man im speziellen Charakter der G-Klasse liebgewonnen hat, wiederfinden und gleichzeitig aber in einer ganz neuen Interpretation. (0:55)

4. Ist die neue Mercedes-Benz G-Klasse auch ein Statement für den amerikanischen Markt?

Das ist sicherlich richtig. Der amerikanische Markt ist nach wie vor der stärkste SUV-Markt. Wir haben mit der G-Klasse hier auch die größten Erfolge. Insofern ist das der richtige Ort. (0:13)

5. Wie lief insgesamt der Absatz hier in den USA 2017?

Der Gesamtmarkt war im letzten Jahr leicht rückläufig. Das gilt auch für unseren Absatz, allerdings minimal. Wir haben mit noch deutlichem Abstand hier die Nummer Eins-Position im Premiumsegment wiederrum verteidigen können. Insofern war das ein gutes Jahr für uns in den USA. (0:15)

6. In China haben Sie Ihren Rekordjahresumsatz bereits im Oktober überboten. Wie war das Gesamtjahr?

China überrascht uns immer wieder. Wir haben im letzten Jahr einen riesen Zuwachs erreichen können. Wir haben die Nummer Zwei-Position uns erarbeitet, was vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, und denkbar knapp hinter der Nummer Eins abgeschlossen. Insofern war der Erfolg im letzten Jahr gar nicht mehr zu toppen. (0:22)

Abmoderation:

Daimler-Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche im Exklusiv-Interview. Mercedes-Benz präsentiert auf der heute beginnenden (Montag, 15.01.2018) ersten Automesse des Jahres in Detroit neben der G-Klasse auch das AMG-Spitzenmodell des neuen CLS, den CLS AMG 53.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Mercedes-Benz: Jörg Howe, 0711 17-41341 Jürgen Wessolly, 0711 17-558304 all4radio: Hermann Orgeldinger 0711 3277759 0

Original-Content von: Mercedes-Benz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here