Das sind die Gewinner der Race Night 2016

Das sind die Gewinner der Race Night 2016

Quelle: obs/AUTO BILD

Hamburg (ots) –

Alessandro Zanardi erhält Preis für sein Lebenswerk / Mick Schumacher ist „Nachwuchs-Rennfahrer des Jahres“ / „Person des Jahres“: Wolfgang Dürheimer von Bugatti und Bentley / Erstplatzierter der „Deutsche Post Speed Academy“ ist Maximilian Günther

Bei der 15. Race Night auf der Essen Motor Show am Freitag, 25. November 2016, haben AUTO BILD MOTORSPORT und AUTO BILD SPORTSCARS besondere Talente des Motorsports und die Auto-Lieblinge der Leser geehrt. Rund 600 prominente Gäste aus Motorsport, Wirtschaft und Medien haben mit den Gewinnern gefeiert. Zum „Überflieger des Jahres“ kürt die Redaktion von AUTO BILD MOTORSPORT Matthias Dolderer: Als erster Deutscher gewinnt er 2016 das Red Bull Air Race. Ausgezeichnet wird auch Rennfahrer Maro Engel. Er hat die Jury mit seinem „Überholmanöver des Jahres“ in der letzten Runde des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring überzeugt. Die Redaktion von AUTO BILD SPORTSCARS verleiht Wolfgang Dürheimer den Titel „Person des Jahres“. Der Präsident und CEO von Bugatti und Bentley hat mit dem Chiron einen Nachfolger für den Veyron präsentiert. Der Supersportwagen hat mehr als 1.000 PS unter der Haube. Die „Innovation des Jahres“ holt sich Eberspächer mit ActiveSound: Das Modul bietet Benziner-Sound für Dieselfahrzeuge zum Nachrüsten.

Zwei Preisträger standen bereits im Vorfeld fest: Alessandro Zanardi erhält den „Goldenen Rennfahrerschuh“ für sein Lebenswerk. „Nachwuchs-Rennfahrer des Jahres“ ist der 17-jährige Mick Schumacher. Auch die „Deutsche Post Speed Academy“ ehrt auf der Race Night 2016 die Motorsporttalente von morgen. Der erste Platz geht an den 19-jährigen Maximilian Günther.

Außerdem haben die Leser der Fachzeitschriften über ihre Favoriten abgestimmt. Bei der Leserwahl von AUTO BILD MOTORSPORT ist Nico Rosberg „Rennfahrer des Jahres“ geworden. Sébastien Ogier holt sich zum zweiten Mal in Folge den Titel „Rallyefahrer des Jahres“. Außerdem kürt AUTO BILD SPORTSCARS die Auto-Lieblinge der Leser in insgesamt 15 Kategorien. Hier räumten unter anderem der Audi RS 6 Avant Performance (Gesamtsieger Serie Limousinen & Kombis), der Honda NSX (Importsieger Serie Sportwagen & Roadster) und der Brabus G 850 (Sieger Tuning Vans & SUV) ab.

Alle Auszeichnungen im Überblick:

Redaktionspreise AUTO BILD MOTORSPORT

– AUTO BILD MOTORSPORT Fahrer 2016: Dennis Marschall (TT-Cup), Sven Müller (Porsche-Cups), Fabian Kreim und Frank Christian (DRM Skoda), Christian Riedemann und Lara Vanneste (DRM Peugeot), Christopher Mies (ADAC GT MASTERS), Alexander Mies und Michel Schrey (VLN)

– Überholmanöver des Jahres: Maro Engel – Überflieger des Jahres: Matthias Dolderer – Jubiläum des Jahres: Stéphane Peterhansel – Nachwuchs-Rennfahrer des Jahres: Mick Schumacher – Sportwagenfahrer des Jahres: Marc Lieb – Sonderpreis: Fairness: Fritz Enzinger – DTM Hersteller Champion 2016: Audi – DTM Champion 2016: Marco Wittmann – DTM Teamchampion 2016: Team Abt Sportsline – Lebenswerk: Alessandro Zanardi

Leserwahl AUTO BILD MOTORSPORT – Rennfahrer des Jahres (Rundstrecke): Nico Rosberg – Rallyefahrer des Jahres: Sébastien Ogier – Rennauto des Jahres: Porsche 919 Hybrid

Redaktionspreise AUTO BILD SPORTSCARS – Person des Jahres: Wolfgang Dürheimer – Innovation des Jahres: Eberspächer ActiveSound

Leserwahl AUTO BILD SPORTSCARS – Klein- & Kompaktwagen o Gesamtsieger Serie: BMW M2 o Importsieger Serie: Abarth 595 Competizione o Tuning: Oettinger Golf 500R

Limousinen & Kombis o Gesamtsieger Serie: Audi RS 6 Avant Performance o Importsieger Serie: Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio o Tuning: SKN RS 6 Avant

Sportwagen & Roadster o Gesamtsieger Serie: Mercedes-AMG GT R o Importsieger Serie: Honda NSX o Tuning: Mansory AMG GT S

Vans & SUV o Gesamtsieger Serie: Mercedes-AMG GLE 63 Coupé o Importsieger Serie: Jaguar F-Pace S o Tuning: Brabus G 850

Supersportwagen o Gesamtsieger Serie: Porsche 918 Spyder o Importsieger Serie: Ford GT o Tuning: 9FF GTronic 1400

„Sieger der Deutsche Post Speed Academy“ 1.Platz: Maximilian Günther 2.Platz: Dennis Marschall 3.Platz: Mike David Ortmann

Über AUTO BILD MOTORSPORT:

AUTO BILD MOTORSPORT erscheint wöchentlich als Heft im Heft in AUTO BILD und vermittelt dem Leser in jeder Ausgabe topaktuell ausführliche Informationen zur Formel-1, den Rundstrecken- und Rallye-Meisterschaften sowie eine umfangreiche Berichterstattung über den Breitensport inklusive Motorrad – jeweils mit Ergebnisdienst und Motorsportterminen. Weiterhin gibt es Hintergrundberichte, Fahrer-Kolumnen, Reportagen sowie die Rubriken Test & Technik und Klassik.

Über AUTO BILD SPORTSCARS:

AUTO BILD SPORTSCARS ist das Monats-Magazin für Lifestyle und sportliche Autos. Das Fachmagazin steht für Faszination, Leistung und ungewöhnliche Träume in Highend-Performance. Ob Sportwagen oder hochwertige Tuningfahrzeuge: Die Zeitschrift bietet rasante Reportagen, faszinierende Fahrberichte, topaktuelle Tests und Vergleiche sowie News aus der Zubehör- und Tuning-Industrie. Von Porsche über Ferrari bis Mercedes AMG ist alles drin.

Pressekontakt: Ihre Fragen beantwortet: Katharina Krimmer John Warning GmbH E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de Tel: 040 – 533 088 78 Fax: 040 – 533 088 88

Original-Content von: AUTO BILD, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Alfa Romeo, Audi, Bentley, BMW, Bugatti, Fabia, Ferrari, Ford, Honda, Jaguar, Mercedes, Peugeot, Porsche, Skoda, Veyron abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.