Zu Lande, zu Wasser und in der Luft – und jetzt auch auf dem Golfplatz Mercedes-Benz präsentiert bei „The Open“ in England ein futuristisches Golf Car

Quelle: ots.Audio

Troon/Schottland (ots) –

Anmoderation:

Da fährt der Golfer mit seiner Mercedes-Benz S-Klasse, seinem Cabrio oder seinem AMG stilvoll vor dem Clubhaus vor und dann muss er umsteigen in einen Elektrogolfwagen, der ausschaut, als habe ihn ein Dreijähriger designt: eine Markise mit Doppelsitzbank auf vier Rädern. So etwas geht auch stylischer, sagten sich die Designer von Mercedes-Benz und riefen Golf- und Auto-Fans in aller Welt auf, ihre Ideen für ein Mercedes-Benz Golf Car der Zukunft einzureichen. Die besten Einsendungen gaben den Impuls für die Entwicklung eines völlig neuartigen Golf Cars, das jetzt als Showcar bei den British Open im Golf vorgestellt worden ist. Die Freude über das Ergebnis war bei Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing bei Mercedes-Benz Cars, groß.

O-Ton Dr. Jens Thiemer

Es ist ein einmaliges Golf Car rausgekommen, das die Bedürfnisse von vielen Golferinnen und Golfern weltweit punktgenau treffen kann. Wir haben einen sehr schönen Slogan mit diesem Mercedes-Benz Style Golf Car verbunden, der lautet: „A real sportscar“. Damit verweisen wir mit einem Augenzwinkern darauf, dass es sich hier um ein echtes Sportgerät handelt, das auf den Golfplatz gehört. Ein wachsendes Segment der Sportmobilität wird hiermit erfüllt, sodass wir hoffen, ein Angebot für viele Golferinnen und Golfer weltweit zu platzieren, das viel Freude macht. (0:34)

Das neue Mercedes-Benz Golf Car unterscheidet sich schon auf den ersten Blick deutlich vom gewohnten Golf Cart. Fahrer und Beifahrer blicken durch eine große, gewölbte Frontscheibe, die auch wunderbar vor einem Platzregen schützt. Das Dach ist aus Carbon und farblich abgesetzt. Mit den kleinen Überständen vorn und hinten wirkt das neue Golf Car wie ein sportives Baseball Cap. Und im Inneren wartet Hightech auf die Golfer, verrät Susanne Hahn, Leitung Daimler Business Innovation.

O-Ton Susanne Hahn

Wir haben ein sehr innovatives Fahrzeugkonzept, wenn Sie sich beispielsweise die Sitzposition oder die Lenkung und die Federung anschauen. Die relevanteste Innovation im Golf Car ist die Digitalisierung, würde ich sagen. Wir haben ein zentrales Display, worüber Sie alle Funktionalität des Golf Cars steuern können. (0:18)

Das 10 Zoll Touchpad in der Mittelkonsole bietet neben einer Bluetooth Freisprechanlage für dringende Rücksprachen mit dem Büro auch ein integriertes Navigationssystem, auf dem die Spieler immer genau im Blick haben, wo sie sich auf dem Court gerade befinden. Und unter der Sitzbank, die wie ein Lounge-Chair gestaltet ist, bietet ein Kühlschrank Platz für Erfrischungsgetränke oder auch den Champagner für den Gewinner der Golfrunde. Den sportlichen Eindruck unterstreicht ein kleiner Heckspoiler, der gleichzeitig als Halterung für Golf-Bags dient. Für Mercedes-Designchef Gorden Wagener war das Golf Car ein hoch spannendes Projekt:

Prof. Dr. Gorden Wagener

Das Schöne ist, dass wir aus unserem Kernbereich, dem Automobildesign, unsere ganze Expertise rüberbringen können, in das Design eines Golf Cars. Das Schwierige am Golf Car sind die Proportionen. Das Fahrzeug ist ein bisschen höher als ein Auto, was das Ganze ein bisschen schwieriger macht. Ein Auto sollte eigentlich flach und breit auf der Straße stehen und ein Golf Car ist natürlicherweise eher ein bisschen höher. (0:26)

Die Designer haben dem Golf Car viele Mercedes-Gene mitgegeben: Der Grill ruft Assoziationen an bekannte Kühler von Mercedes-Fahrzeugen wach, ebenso die Heckleuchten und die Scheinwerfer. Seine Herkunft zeigt das Fahrzeug selbstbewusst mit dem Label „Mercedes-Benz Style“ auf den seitlichen Schwellern oder auch auf dem Heckspoiler.

Abmoderation:

Bei den British Open hat Mercedes-Benz sein neues Golf Car vorgestellt. Das weltweit einzigartige Fahrzeug überzeugt mit innovativer Technik und einem futuristischen Design. Noch gibt es bisher nur zwei Showcars, aber das Mercedes Golf Car wird bald in Serie gehen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hermann Orgeldinger, Lennard Remesch, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes, S-Klasse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.