Mercedes-Benz Werk in Hamburg steigt in Hightech-Produktion für E-Mobilität ein

Quelle: ots.Audio

Hamburg (ots) –

Gemeinsames Zukunftsbild von Unternehmen und Betriebsrat sichert technologische Weiterentwicklung und hält die Beschäftigung stabil

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Eine sehr erfreuliche Nachricht gab es heute für das Mercedes-Benz Werk in Hamburg: Die Produktion wird zu einem Hightech-Standort für Komponenten der E-Mobilität ausgebaut. Dazu haben Werkleitung und Betriebsrat ein Zukunftsbild vereinbart, das die Wettbewerbsfähigkeit stärkt und die Beschäftigung stabil hält, betont der Standortverantwortliche Wolfgang Lenz:

O-Ton Wolfgang Lenz

Wir haben miteinander festgelegt, dass das Werk umfassend modernisiert wird. Wir werden in den nächsten Jahren 500 Millionen investieren und wir haben vereinbart, dass wir weiterhin die Produkte, die wir unseren klassischen Produktsäulen zuordnen, weiterproduzieren. Das sind Achsen, das sind Lenksäulen, das sind Leichtbaustrukturteile und Abgaskrümmer. Ergänzt wird das jetzt durch die fünfte Säule und da handelt es sich dann um die Elektromobilität. (0:33)

Das Zukunftsbild ist für die Beschäftigten in Hamburg ein klares Signal: Das Werk nimmt am Wachstum und an den Zukunftschancen der Branche teil. Für die mehr als 2.500 Mitarbeiter bleibt die Beschäftigung somit auf lange Sicht stabil. Entsprechend zufrieden ist der Betriebsratsvorsitzende Jörg Thiemer mit der Vereinbarung:

O-Ton Jörg Thiemer

Dieses Zukunftsbild ist ein starkes Zeichen für die Belegschaft, für unser Werk, für die Familien und die ganze Region. Es gibt Planungssicherheit für die Zukunft. Wir sind als Betriebsrat stolz, dass wir zwar lange dafür gekämpft haben aber auch so viel erreichen konnten. (0:12)

Mit der Vereinbarung des Zukunftsbilds Hamburg hat Mercedes-Benz Cars die Zukunftsbilder für alle Werke in Deutschland auf den Weg gebracht. Für Frank Deiß, Leiter Produktion Powertrain Mercedes-Benz Cars ist der Abschluss ein wichtiger Meilenstein für die Wachstumsstrategie des Unternehmens. Die deutschen Pkw- und Powertrain-Werke haben jetzt ein zukunftsfähiges Fundament und gehen gestärkt in den internationalen Wettbewerb:

O-Ton Frank Deiß

Mit dieser Vereinbarung „Zukunftsbild Hamburg“ haben wir die letzte Lücke geschlossen. Das heißt, wir haben erfolgreich in Untertürkheim ein Zukunftsbild, wir haben in Berlin ein Zukunftsbild, jetzt auch in Hamburg. Deshalb sind wir ganz besonders stolz. Und es schließt sozusagen auch die Neupositionierung unserer Powertrain-Strategie ab. Wir investieren auf der einen Seite Milliarden Euros in die Zukunftsfähigkeit unserer deutschen Standorte, das ist uns extrem wichtig. Wir stellen sie neu auf, das heißt die Produktportfolien wurden neu ausgerichtet Richtung Zukunftsfähigkeit. Aber es ist auch klar, dass wir an dieser Stelle Effizienz dazu gewonnen haben und auch Flexibilität in unserem globalen Powertrain-Verbund. (0:37)

Das Hamburger Mercedes-Benz Werk ist einer der größten industriellen Arbeitgeber in der Hansestadt. Mit hochmodernen und umweltfreundlichen Fertigungstechnologien setzt der Daimler Konzern auch in Zukunft auf den Standort Hamburg. Letztendlich profitiert davon jedes Fahrzeug mit dem Stern, so Wolfgang Lenz:

O-Ton Wolfgang Lenz

Wenn der Fahrer im Fahrzeug sitzt und lenkt, dann hat er mit unserer Lenksäule zu tun, wenn er fährt hat er mit unserem Fahrwerk und Fahrwerkskomponenten zu tun und in Summe kann man sagen: Mindestens ein Teil eines jeden Mercedes ist aus Hamburg. (0:14)

Abmoderation:

In Hamburg haben Werksleitung und Betriebsrat des Mercedes-Benz Werks ein Zukunftsbild vereinbart. Eine halbe Milliarde Euro wird in das Werk investiert und es wird zu einem Hightech-Standort entwickelt.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Elisa Pee, 0711 17 49899 Mercedes-Benz, Matthias Krust, 0711 17 41928 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.