„Letztes Jahr wurde jeder fünfte Mercedes in China verkauft. Da sieht man, welche Bedeutung dieser Markt für uns als Marke hat!“

Quelle: ots.Audio

Peking (ots) –

Daimler Marketing-Vorstand Ola Källenius über die Peking Motor Show und den chinesischen Automarkt

EXKLUSIV-INTERVIEW MIT DAIMLER MARKETING-VORSTAND OLA KÄLLENIUS

Anmoderation:

Wenn am Montag (25. April) mit der Peking Motor Show die führende Automobilmesse in Asien beginnt, blicken Automobil-Fachleute aus aller Welt mit Spannung auf die chinesische Hauptstadt. Verständlich, schließlich übertreffen die Autoverkäufe der Volksrepublik seit 2013 das Niveau der USA. China ist inzwischen zum größten Automarkt der Welt aufgestiegen, Tendenz steigend. Bis ins Jahr 2025 wird der Anteil Chinas am weltweiten Automarkt 30 Prozent betragen, so Expertenprognosen. Mit der wachsenden Bedeutung des chinesischen Automarkts steigt auch das Interesse an der Peking Motor Show. Die chinesischen Messebesucher stürmen die Motor Show regelrecht und sorgen Jahr für Jahr für einen neuen Besucherrekord. Aber auch international ist die Messe sehr wichtig, das zeigt die zunehmende Anzahl an Weltpremieren. Auch für die deutschen Premiumhersteller ist die Messe im Reich der Mitte der ideale Präsentationsstandort für ihre Neuheiten. Mercedes-Benz zum Beispiel stellt in Peking die Weltpremiere der verlängerten Version der E-Klasse sowie den neuen smart BRABUS vor. Wir haben uns mit Daimler Marketing-Vorstand Ola Källenius über die Bedeutung des chinesischen Marktes und das Kaufverhalten der Chinesen unterhalten.

1. Frage: Herr Källenius, im vergangenen Jahr war China der größte Wachstums- und Absatzmarkt von Mercedes-Benz. Wie sieht es 2016 aus? 2015 war für uns in China ein absolutes Rekordjahr mit über 30 Prozent Wachstum. An dieses Momentum konnten wir jetzt im ersten Quartal anknüpfen und haben ebenso über 30 Prozent Wachstum gehabt für die ersten drei Monate in 2016. Für uns ist das mittlerweile der größte Markt der Welt und sehr, sehr wichtig. (0:18)

2. Frage: Was ist entscheidend, damit der chinesische Markt weiter wächst? Für weiteres Wachstum in China sind vor allem zwei Faktoren wichtig. Das ist die Erweiterung der Produktpalette: Wir haben in diesem Jahr mit der Einführung der neuen E-Klasse ein sehr wichtiges Produkt für den Markt, ein Volumenprodukt sozusagen im Premiumsegment. Aber auch der Ausbau der lokalen Produktion ist wichtig. Wir haben im letzten Jahr zum ersten Mal mit dem GLA die Produktion von kompakten Fahrzeugen in China. Die Kombination von Erweiterung und Produktportfolio und lokaler Produktion gibt uns alle Möglichkeiten, in diesem Markt anzugreifen. (0:50)

3. Frage: Wie wichtig ist der chinesische Markt generell für Mercedes-Benz? Letztes Jahr wurde jeder fünfte Mercedes in China verkauft. Da sieht man, welche Bedeutung dieser Markt für uns als Marke hat. In 2015 hat China die USA überholt, ist jetzt unser größter Markt und nach dem ersten Quartal 2016 setzt sich dieser Trend fort und baut sogar den Vorsprung als größter Markt von Mercedes-Benz aus. Wir wollen in China weiterhin wachsen. Wir sehen mittel- bis langfristig gute Chancen zu wachsen, wir haben unser Vertriebsnetz in den letzten Jahren stark ausgebaut, in den Städten haben wir mehr Händler aufgebaut, haben aber auch sehr viele Städte erfasst, wo wir vorher nicht präsent waren. Und wir sind für die Zukunft hier optimistisch. (0:39)

4. Frage: Was ist für Sie das Besondere an dieser Messe? Die Auto China in Peking ist für uns sehr wichtig. Das ist die größte Automesse in China, da kommt sowohl die geballte Weltpresse, als auch die Lokalpresse, aber auch viele Kunden, das heißt es ist auch eine wichtige Publikumsmesse, wo die Leute dann auch hautnah die Autos sehen wollen und anfassen können. Sowohl aus Medien- als auch aus Kundensicht ist das für uns eine wichtige Messe. (0:22)

5. Frage: Was sind die größten Unterschiede zwischen einem deutschen und einem chinesischen Käufer? Vor allem ist es der lange Radstand. Viele von unseren Kunden sitzen hinten und erwarten einen langen Radstand, somit wird auch der Raum im Fond noch wichtiger und da passen wir unsere Produkte auf den chinesischen Markt an. Was auch interessant ist: dass die Kunden in China generell jünger sind als in Europa. Manche, das kann man kaum glauben, kaufen als Erstauto eine S-Klasse. (0:24)

6. Frage: Und es gibt noch einen weiteren großen Unterschied, richtig? Der Chinese möchte nicht lange auf sein Auto warten, er möchte zum Händler gehen, ein schönes Auto sehen und dann direkt vom Hof fahren können. Aber das kennen wir auch aus anderen Märkten, in den USA ist es ähnlich. In Deutschland hat man mehr die Tradition, dass man sozusagen den eigenen Maßanzug bestellt und dann auch eine gewisse Wartezeit in Kauf nimmt. (0:18)

7. Frage: Sie haben heute drei neue smart BRABUS Modelle in Peking vorgestellt. Wie wichtig ist der chinesische Markt für smart? Der chinesische Markt ist für smart auch sehr wichtig. Das ist mittlerweile unser drittgrößter Markt. Seit der Einführung 2008 haben wir über 80.000 smart in China verkauft und der Markt entwickelt sich sehr gut. In China ist smart Kult und das ist mit ein Grund, warum wir jetzt die Weltpremiere vom smart BRABUS hier in Peking sehen. (0:18)

Abmoderation:

Daimler Marketing-Vorstand Ola Källenius über die Bedeutung der Peking Motor Show für die Marke Mercedes-Benz. Mit insgesamt 373.000 verkauften Autos im vergangenen Jahr hat sich China zum größten Absatzmarkt des Stuttgarter Automobilherstellers vor den USA gemausert.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Sofia Stauber, 0711 17 40598 Mercedes-Benz, Koert Groeneveld, 0711 17 92311 Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter E-Klasse, Mercedes, S-Klasse, Smart abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.