Der Transportermarkt in Deutschland boomt: Mercedes-Benz hat in den ersten neun Monaten den Absatz um sechs Prozent gesteigert

Quelle: ots.Audio

Hamburg (ots) –

Vom Reisemobil bis zum Fahrzeug für Menschen mit eingeschränkter Mobilität: Die Variantenvielfalt von Sprinter, Vito und Citan wird immer größer

INTERVIEW MIT KLAUS MAIER, LEITER VERTRIEB MERCEDES-BENZ VANS

Anmoderation:

Wer Transporter direkt neben einem riesigen Containerschiff aufstellt, der muss über ein gehöriges Selbstvertrauen verfügen. Denn wie sollen Transporter gegen die Riesen der Ozeane konkurrieren? Aber genau das macht Mercedes-Benz dieser Tage in Hamburg: Das TecForum Bodybuilder Solutions 2015 findet im Schuppen 52 im Hamburger Hafen statt, direkt bei der Containerverladung. Und Mercedes-Benz Vans hat allen Grund Muskeln zu zeigen, denn die Geschäfte laufen hervorragend. Am Rande der Ausstellung mit 40 unterschiedlichen Aus- und Aufbauten auf Sprinter, Vito und Citan haben wir uns mit Klaus Maier, Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Vans unterhalten:

1. Herr Maier, der Pkw von Mercedes-Benz boomt. Wie sieht es bei den Vans von Mercedes aus? Der Van-Bereich läuft, wie schon die letzten zwei Jahre, sehr gut. Unsere Zahlen für die ersten neun Monate sind super, wir haben rund 220.000 Einheiten verkauft, das sind rund sechs Prozent mehr als letztes Jahr. Und wir haben sehr, sehr gute Gewinnzahlen vorgelegt, 640 Millionen Euro, das bedeutet 19 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. (0’21)

2. Sie zeigen beim TecForum in Hamburg die unterschiedlichsten Aus- und Aufbauten. Und zwar vorwiegend Spezialfahrzeuge, die von Partnern ausgebaut werden. Wie wichtig ist dieses Geschäft für Mercedes? Das Aus- und Aufbauprogramm ist für uns extrem wichtig, da zum Beispiel in Europa jeder zweite Sprinter heute schon ausgebaut wird, jeder vierte Vito und jeder fünfte Citan. In den USA ist die Ausbaurate sogar 75 Prozent. Mit dem Ausbau- und Aufbauherstellergeschäft können wir die kundenspezifischen Bedürfnisse abdecken. Mit so vielen Partnern an Bord können wir die perfekte Lösung für jeden Einsatzbereich anbieten. (0’28)

3. Aber ist das für den Kunden nicht kompliziert? Er kauft bei Ihnen ein Fahrzeug und ein anderes Unternehmen macht dann den Aus- oder Aufbau? Wir haben ein sogenanntes Van-Solution-Paket, das bedeutet, der Kunden kommt zu Mercedes-Benz Händlerbetrieben und bekommt den Aus- oder Aufbau direkt von uns. Hier arbeiten wir mit zehn exklusiven Partnern zusammen, der Kunde bekommt eine Rechnung von uns, die beides abdeckt: unser Grundfahrzeug und die Aus- und Aufbauten. (0’20)

4. Sie zeigen hier in Hamburg unterschiedlichste Fahrzeuge mit Fahrhilfen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Ist das ein bedeutender Markt? Da die Bevölkerung immer älter wird, ist der Bedarf an solchen Lösungen da und wird auch immer wichtiger. Es gehört aber auch zur Corporate Social Responsibility einer Van-Sparte, dass wir solche Lösungen anbieten. Zudem haben wir natürlich auch Fahrzeuge, die genügend Raum bieten, um zum Beispiel einen Rollstuhl über eine Rampe reinzufahren. Wir arbeiten hier zusammen mit unserem Partner Paravan, da können Sie sogar mit einem Lift mit dem Rollstuhl rein und der Rollstuhl wird dann über eine Dockingstation fest am Fahrzeug verankert. (0’33)

5. Ein weiterer Schwerpunkt sind Transporter für den Lieferverkehr. Bringt der Bereich E-Commerce – immer mehr Menschen kaufen Ihre Waren online – einen Wachstumsmarkt? Ich bin gerade von einem USA-Trip zurückgekommen. Wir waren letzte Woche drei Tage in New York und haben uns Startup-Unternehmen angeschaut, speziell solche, die Online-Services anbieten. Zum Beispiel gibt es den Anbieter FlyCleaners, da können Sie über eine App ihre Reinigung abholen lassen, innerhalb von fünf Sekunden bekommen Sie eine Nachricht, und in sieben Minuten ist jemand da, um die Wäsche abzuholen. Dort tut sich unheimlich viel. Wir gehen davon aus, dass dieses Feld enorm wichtig ist. Und sicherlich ist es darüber hinaus für diesen Bereich wichtig, Connectivity mit dem Fahrzeug zu haben, also immer zu wissen, wo das Fahrzeug steht, wie der Beladungszustand ist, wie die Temperatur ist, und Live Tracking zu haben, dass der Kunde sieht, wo das Päckchen steht und wann es kommt. Denn Zeit ist natürlich knapp. (0’50)

6. Bei den Pkw sind die USA der zweitwichtigste Markt. Wie sieht es bei den Vans aus? Sicherlich ist USA und Kanada ein großer Wachstumsmarkt. Wir haben vor zwei Wochen den Metris – der Vito in Europa – dort eingeführt. Die erste Reaktion ist phänomenal. Wir haben die Produktion für dieses Jahr für die letzten drei Monate dort ausverkauft, die Nachfrage ist sehr groß. Zum anderen ist es so, dass wir noch zusätzliches Wachstumspotential beim Sprinter sehen, deswegen haben wir und auch verpflichtet, dass wir dort eine Sprinter-Produktion 2018/2019 aufbauen. Wir sehen natürlich, dass sich dort der Markt zu europäischen Transporterkonzepten gedreht hat, die Amerikaner setzen heute auch auf Qualitätskriterien, auf Effizienz. Unsere Fahrzeuge sind dort ideal. (0’45)

7. Auf welchen weiteren Märkten erwarten Sie in den kommenden Jahren Wachstum? Ein weiterer Wachstumsmarkt ist sicherlich Südamerika, dort haben wir vor kurzem den Vito an den Start gebracht, das heißt wir haben mit dem Vito ein Weltfahrzeug, das wir in Nord- und Südamerika anbieten. Wir werden mit dem Vito und der V-Klasse Ende des ersten Quartals nächsten Jahres in China anfangen. Wir haben eine Sprinter Classic-Produktion vor eineinhalb, zwei Jahren in Russland aufgebaut. Da sind unsere Wachstumsmärkte. Ich möchte aber auch sagen, dass der europäische Markt extrem wichtig ist, denn da haben wir heute auch höhere Marktanteile und eine exzellente Marktposition, was sich in unseren guten Gewinnzahlen widerspiegelt. (0’40)

Abmoderation:

Klaus Maier, Leiter Vertrieb Mercedes-Benz Vans im Interview. In Hamburg stellt das Unternehmen gerade die unterschiedlichsten Aus- und Aufbauvarianten vor, vom Polizeifahrzeug über Krankenwagen und Reisemobile bis hin zu Behinderten-Fahrzeugen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Katja Bott, 0711 17 84020 Mercedes-Benz, Albrecht Eckl, 0711 17 52131 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Citan, Mercedes, Sprinter, Vito abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.