Sauber, stark und sicher wie nie zuvor – Daimler Buses präsentiert sich auf der Busworld Kortrijk 2015

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Produktportfolio setzt Maßstäbe – Premieren bei Motoren, Sicherheit, Fahrgastkomfort und Dienstleistungen

MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Auf unserer Erde wird es in den kommenden Jahrzehnten immer enger zugehen. Jüngste Schätzungen der Vereinten Nationen besagen, dass sich 2050 etwa 9,6 Milliarden Menschen den Globus teilen – 2,5 Milliarden mehr als heute. Bereits in fünfzehn Jahren werden 60 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Klar, dass diese Zahlen eklatante Auswirkungen auf die Mobilität haben werden. Vor diesem Hintergrund spielen in Zukunft vor allem Busse eine immer wichtigere Rolle. Auf der weltweit größten Fachausstellung für Linien- und Reisebusse, der Busworld im belgischen Kortrijk, werden im Oktober die neuesten Konzepte, Entwicklungen und Innovationen der Branche vorgestellt. Auch Daimler Buses wird auf der Busworld vertreten sein und zahlreiche Premieren bei Motoren, Sicherheit, Fahrgastkomfort und Dienstleistungen zeigen, so Hartmut Schick, Leiter des Geschäftsbereichs Daimler Buses:

O-Ton Hartmut Schick

Fakt ist: der öffentliche Personentransport und die Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger werden immer komplexer und wichtiger. Entsprechend müssen zukunftsweisende Mobilitätslösungen vor allem drei Anforderungen erfüllen: Sie müssen effizient sein. Sie müssen intelligent vernetzt sein. Und sie müssen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit bieten. (0:29)

In Kortrijk werden eine Vielzahl neuer Produkte und Innovationen zu sehen sein, die die technologische Spitzenstellung von Daimler Buses unterstreichen. Allen voran die Weltpremiere Mercedes-Benz Citaro NTG mit Erdgasantrieb. Der in Mannheim produzierte Stadtlinienbus besticht durch seine leisen Laufeigenschaften und seine vorbildlichen Emissionswerte:

O-Ton Hartmut Schick

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist er bis zu 20 Prozent effizienter. Im Vergleich zum Dieselmotor beträgt der CO2-Vorteil bis zu zehn Prozent und bei Verwendung von Bio-Erdgas fährt er nahezu CO2-neutral. Er unterschreitet die extrem strengen Abgasgrenzwerte von Euro VI zum Teilerheblich. Und das alles kombiniert mit einem Fahrverhalten, das optimal auf das zügige Vorankommen im Stadtverkehr ausgelegt ist. Kurz: Der Citaro NTG zeigt, was wir unter Technologieführerschaft verstehen. (0:39)

Neben dem erdgasbetriebenen Stadtbus sowie der neuesten Generation des jetzt noch sparsameren Heavy-Duty-Motors OM 471 dürften die Messebesucher in Kortrijk auch an der neuen LED-Hauptscheinwerfertechnologie interessiert sein, die Daimler Buses als erster Anbieter für schwere Nutzfahrzeuge einführt. Und die ist verbunden mit einer ganzen Reihe von Vorteilen – und zwar für Fahrgäste und Busunternehmer gleichermaßen, so Gustav Tuschen, Leiter Entwicklung Daimler Buses:

O-Ton Gustav Tuschen

LED-Scheinwerfer sparen nicht nur Strom und damit wertvolle Energie, sie sind auch ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor. LEDs leuchten die Fahrbahn breit und präzise aus. Ihre Licht-Temperatur ähnelt der von Tageslicht und lässt die Augen weniger schnell ermüden. Der wichtigste Punkt ist allerdings: LEDs erreichen Fahrzeuglebensdauer. Das heißt, ein Wechsel der Beleuchtung, der Leuchtmittel entfällt über die gesamte Fahrzeuglebensdauer. Daimler Buses ist damit im wahrsten Worte ein leuchtendes Vorbild. (0:29)

Für Daimler Buses ist die Messe in Kortrijk alle zwei Jahre ein wichtiges und unverzichtbares internationales Schaufenster, um seine technologische Führungsrolle zu demonstrieren. Das war auch auf der letzten Busworld 2013 so, als ein zukunftsweisender Prozess vollendet wurde: Die Umstellung der Omnibusse der Marken Mercedes-Benz und Setra auf die Abgasstufe Euro VI. Eine Anstrengung, von der die aktuellen Omnibusgenerationen in jeder Hinsicht profitieren, so Daimler Bus-Chef Hartmut Schick:

O-Ton Hartmut Schick

Wir sind und bleiben Innovationsführer im Busbereich. Hier in Europa waren wir der erste Hersteller, der seine komplette Flotte auf die Euro VI-Norm umgestellt hat. Gleichzeitig konnten wir den Verbrauch bei unseren neuen Modellen um mehr als acht Prozent senken – trotz Mehrgewicht durch die Abgasbehandlung. Warum betreiben wir diesen Aufwand? Weil unsere Kunden mit ihren Fahrzeugen Geld verdienen müssen – effizientes und nachhaltiges Fahren wird immer wichtiger. Unsere Kunden honorieren unseren Einsatz: Insgesamt haben wir bereits fast 14.000 Euro VI-Busse ausgeliefert und wir arbeiten daran, noch besser zu werden. (0:45)

Abmoderation:

Daimler Buses ist mit zahlreichen Premieren und Highlights auf der weltweit größten und ältesten Fachausstellung für Linien- und Reisebusse vertreten. Mit dem Mercedes-Benz Citaro NGT mit Erdgasantrieb präsentiert das Unternehmen eine echte Weltneuheit. Die Busworld Kortrijk findet vom 16. bis 21. Oktober statt.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Daimler AG, Nada Filipovic, 0711 17 51091 Daimler AG, Udo Sürig, 0711 17 51186 Daimler AG, Raimund Grammer, 0711 17 53058 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Citaro, Mercedes, Setra abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.