Deutschlands Vorzeige-Reiterin Meredith Michaels-Beerbaum: „Ich habe gemerkt, dass die Zuschauer hinter mir stehen“

Quelle: ots.Audio

Aachen (ots) –

Beim Mercedes-Benz Nationenpreis bei der Europameisterschaft in Aachen zeigt das deutsche Team am ersten Tag eine geschlossene Mannschaftsleistung und hat gute Chancen auf den Europameistertitel

EXKLUSIV-INTERVIEW MIT MEREDITH MICHAELS-BEERBAUM

Anmoderation:

Den deutschen Springreitern ist bei der Heim-Europameisterschaft in Aachen ein starker Auftakt gelungen. Nach dem Zeitspringen am Mittwoch ging die Mannschaft mit Ludger Beerbaum, Christian Ahlmann, Meredith Michaels-Beerbaum und Daniel Deußer in Führung und gestern Abend belegte die deutsche Equipe beim Mercedes-Benz Nationencup Platz 3 ganz knapp hinter Frankreich und Holland und hat noch alle Chancen auf Gold. Besonders die Leistung von Mercedes-Benz Markenbotschafterin Meredith Michaels-Beerbaum überraschte die Experten, hatte sie doch nach einem Sturz im Mai das Schlüsselbein gebrochen und konnte seitdem nur mit Spezialweste reiten. Wir haben uns direkt nach dem ersten Umlauf des Nationenpreises mit der dreifachen Europameisterin unterhalten:

1. Frage: Meredith Michaels-Beerbaum, wie zufrieden sind Sie nach dem ersten Umlauf mit der Leistung der ganzen deutschen Mannschaft? Wir sind zufrieden. Wir liegen auf dem dritten Platz hinter Frankreich und Holland und sind weniger als einen Fehler von der Goldmedaille entfernt. Das ist für uns alle eine gute Position, da ist alles drin. Wir alle wollen Gold gewinnen und sind hochmotiviert. (0:23)

2. Frage: Und wie waren Sie mit sich und Ihrem Pferd zufrieden, Sie haben einen Fehler gemacht … Ich war mit [meinem Pferd] Fibonacci sehr zufrieden, er ist super gesprungen. Ich habe einen kleinen Reiterfehler gemacht, unterwegs zum Wassergraben habe ich ihn zu sehr zurückgenommen und er hatte Schwierigkeiten, über das ganze Wasser zu springen, und dann landete ein Fuß auf der Bank – und das bedeutet vier Fehlerpunkte. Ich könnte es besser und ich versuche das morgen. (0:24)

3. Frage: Sie haben sich seit Mai mit dem gebrochenen Schlüsselbein geplagt. Wie ging es Ihnen gestern Abend beim Mercedes-Benz Nationencup Aachen? Gesundheitlich geht es mir Gott-sei-Dank ganz gut. Der Schlüsselbeinbruch ist noch gar nicht so lange her. Ich bin sehr dankbar, dass ich hier bin und wieder Hochleistungssport machen kann. Als ich es gebrochen hatte, hätte ich nicht gedacht, dass ich zur EM wieder so schnell in Form sein könnte. Daher bin ich sehr zufrieden. (0:23)

4. Frage: Als Sie ins Stadion eingeritten sind, gab es riesengroßen Beifall. Sie sind der Liebling in Aachen. Haben Sie davon beim Ritt was bemerkt? Ich habe gemerkt, dass die Zuschauer hinter mir stehen. Sie waren alle begeistert, wie hoch Fibonacci springt. Ich höre die Zuschauer reagieren, wie hoch er geht. Sie drücken mir die Daumen – und hoffentlich klappt es auch morgen. Das hier ist ein super Platz, ich fühle mich sehr wohl, ich habe hier viele gute Erlebnisse gehabt und ich hoffe, dass ich dann morgen noch ein gutes Erlebnis habe. (0:27)

5. Frage: Vor der Europameisterschaft hat Mercedes-Benz einen TV-Spot mit Ihnen gedreht mit dem neuen Mercedes-Benz SUV GLE. Wie hat Ihnen dieser Dreh gefallen? So etwas habe ich noch nie erlebt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Zum einen, weil wir in Sintra gedreht haben – eine unglaubliche Stadt und ein so schöner Wald – und zum anderen, weil wir beim Dreh ein super Team hatten, alle waren positiv gestimmt und gut gelaunt. Ich finde, der Spot sieht super aus. (0:25)

6. Frage: Der Sport zeigt Sie als Mutter, Sportlerin und Geschäftsfrau. Ist da der GLE das optimale Auto? Das Auto ist unglaublich. Ich musste ein paar sehr schnelle Kurven um einen Baum drehen, aber das Auto war so gut, es hat fast alles alleine gemacht. (0:13)

Abmoderation:

Mercedes-Benz Markenbotschafterin Meredith Michaels-Beerbaum im Exklusivinterview nach dem 1. Durchgang des Nationenpreises bei der Europameisterschaft in Aachen. Deutschland liegt im Nationencup nach dem Zeitspringen am Mittwoch und dem ersten Umlauf im Mercedes-Benz Nationenpreis gestern Abend auf Platz 3 und hat noch alle Chancen auf den Titel. Die Entscheidung, welche Nation den Europameistertitel holt, fällt im abschließenden zweiten Umlauf am Freitag (21.8.) ab 18 Uhr.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.