Rafael Nadal gewinnt Rasenpremiere beim MercedesCup in Stuttgart Der Spanier fährt am Stuttgarter Weissenhof mit dem Mercedes-AMG GT S vom Centre Court

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Anmoderation:

Rafael Nadal hat die Rasen-Premiere beim MercedesCup in Stuttgart gewonnen! Nach hartem, schweißtreibenden Kampf besiegte der ehemalige Weltranglisten-Erste in einem spannenden Finale den Serben Viktor Troicki in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:3. Nadal triumphierte damit als erster Spieler zum dritten Mal nach 2005 und 2007 beim Tennisturnier auf dem Stuttgarter Weissenhof.

O-Ton Rafael Nadal

(übersetzt) Es war ein wichtiger und emotionaler Sieg heute. Speziell auf Gras, dem Belag, auf dem ich seit fünf Jahren keinen Titel mehr holen konnte. Das wichtigste ist aber, das meine Knie gesund sind und ich in den letzten Wochen immer besseres Tennis gespielt habe. Also ich bin sehr froh, dass ich mich mit einer Trophäe zurückgemeldet habe. Es war also ein sehr wichtiger Erfolg heute für mich in Stuttgart. (0:27)

Es war der insgesamt 66. Turniersieg des Spaniers, sein vierter übrigens auf Rasen. Auf der Pressekonferenz strahlte Rafael Nadal dann auch über beide Ohren. Kein Wunder, schließlich durfte sich der 28-jährige über 250 Weltranglistenpunkte, 104 600 Euro Preisgeld und ein 510 PS starkes Gewinnerfahrzeug der Superlative freuen: Den Supersportwagen Mercedes AMG GT S.

O-Ton Rafael Nadal

Das ist ein wunderschönes Auto! Vielen Dank an die Veranstalter. Es ist ein ganz besonderer Anreiz für uns Spieler, dass der Sieger eines Turniers ein so schönes Auto bekommt. Ich liebe Autos und ich finde sicher noch ein Plätzchen für ein großartiges Auto wie dieses! (0:17)

Eine rundum gelungene Woche also und das nicht nur für Rafael Nadal. Auch der Titelsponsor des Turniers durfte sich freuen. Schließlich wurde das Stuttgarter ATP-Turnier durch die Umstellung auf den Rasen-Belag wie in Wimbledon gewaltig aufgewertet sagt Ola Källenius, Mitglied des Vorstands Mercedes-Benz Cars:

O-Ton Ola Källenius

Die Umstellung auf Rasen war goldrichtig für den MercedesCup. Wir haben es diese Woche ja gesehen: Wir hatten nicht nur tolles Wetter sondern wir haben auch sehr gutes Tennis erleben dürfen. Und da hat der Rasen dazu beigetragen. Für Mercedes-Benz ist das natürlich super. Turnier genießt jetzt weltweit Aufmerksamkeit mit Rafael Nadal sowieso. Aber wir machen es auch für die Tennisfans hier in Stuttgart. Hier gibt es ein sehr loyales Tennispublikum. Und die kamen diese Woche, es war immer voll! (0:25)

Denn der neue Belag zog nicht nur die Stars der Branche wie Rafael Nadal an, sondern auch jede Menge Zuschauer. Mit 53.8000 Zuschauern konnte der MercedesCup einen neuen Zuschauerrekord verzeichnen. Im nächsten Jahr dürfte der Run auf die Tickets ähnlich groß sein, schließlich ist der MercedesCup auch aufgrund seiner neuen Terminierung ab sofort eines der wichtigsten Vorbereitungsturniere auf Wimbledon. Auf einmal ist der Mercedes-Cup auch für die Profis interessant, die sich speziell auf den Grand Slam im All England Club vorbereiten wollen. Und die finden auf dem Gelände des TC Weissenhof perfekte Voraussetzungen vor, so Turnierdirektor Edwin Weindorfer:

Edwin Weindorfer

Wir haben diesen Rasen gemeinsam mit Wimbledon entwickelt, natürlich klimatisch auf die Region bezogen. Es sind original Wimbledon-Samen hier, es wird mit Original-Wimbledon-Bällen von Slazenger gespielt, der Rasen wird wie in Wimbledon auf acht Millimeter gehalten und sogar die Original-Netzpfosten von Slazenger sind hier im Einsatz. (0:17)

Sogar an die in Wimbledon legendären Erdbeeren mit Schlagsahne haben die Verantwortlichen gedacht. So kommt auf dem Stuttgarter Killesberg tatsächlich für Spieler und Besucher echtes Wimbledon-Feeling auf. Der Kraftakt der Umstellung von Sand auf Rasen hat sich also gelohnt sagt Jörg Howe, Leiter Kommunikation der Daimler AG. Er ist überzeugt: Die Erfolgsgeschichte auf Rasen beim MercedesCup hat erst begonnen:

O-Ton Jörg Howe

Der Termin des Turniers ist jetzt günstiger. Der Belag ist für die Spiele besser als Vorbereitung auf Wimbledon. Das Feld ist qualitativ besser besetzt, Nadal ist ein Zugpferd und dann haben wir auch noch Glück mit dem Wetter -also insgesamt ein voller Erfolg. Und ich glaube die Atmosphäre, die hier herrscht wird sich unter den Profis rumsprechen. Und ich glaube dann kommt man auch gerne hierher, nicht nur weil es einen Mercedes zu gewinnen gibt. Das ist noch eine schöne Dreingabe. (0:25)

Abmoderation:

Rafael Nadal triumphiert in „Kein-Wimbledon“. Der 28-jährige bezwang im Finale des erstmals auf Rasen gespielten MercedesCup in Stuttgart den Serben Viktor Troicki in zwei Sätzen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, 0711 17 95379 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.