Spiel, Satz und Fragerunde – die Tennisprofis Andre Begemann und Julian Knowle stehen neugierigen Kids Rede und Antwort

Quelle: ots.Audio

Stuttgart (ots) –

Kids ask Pros – Kinderpressekonferenz am Rande des MercedesCup in Stuttgart MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Wie alt sind Sie? Warum mögen Sie eigentlich Tennis? Und wie spielt es sich auf Rasen? Mit diesen und vielen anderen Fragen wurden gestern (10.06.) die beiden Tennisprofis Andre Begemann aus Deutschland und der österreichische Doppel-Spezialist und Julian Knowle beim MercedesCup in Stuttgart gelöchert. Und zwar nicht wie sonst üblich von erfahrenen Sportjournalisten, sondern von Kindern im Alter zwischen vier und 17 Jahren. Noch am Vormittag standen die Tennisstars gemeinsam auf dem Spielfeld und besiegten im Doppel die beiden Stuttgarter Lokalmatadoren Andreas Beck und Michael Berrer. Dann ging es nach einer kurzen Verschnaufpause zur Kinder-Pressekonferenz, bei der rund 40 Mädchen und Jungen mit zum Teil sehr privaten Fragen auf sie warteten. Die erste hatte es gleich in sich:

O-Ton Frage 1 mit Andre Begemann und Julian Knowle Wie alt sind Sie? – Andre -Gelächter- Ich bin 30 Jahre alt. – Und ich bin schon ein bisschen älter. (0:14) )

Die Fragen stellten unter anderem Jugendliche der Mercedes-Initiative „Magic Moments“, die benachteiligten Kindern einzigartige Momente schenkt. Auch mit dabei waren Kinder aus dem VfB Fritzle Club und die interessierten sich natürlich vor allem dafür, wie die beiden es so mit Fußball und anderen Hobbys haben:

O-Ton Frage 2 mit Andre Begemann und Julian Knowle Macht ihr noch andere Sportarten außer Tennis? – Ich habe mit drei oder vier Jahren mit Fußball angefangen, weil mein Vater selbst ambitioniert Fußball gespielt hat. Dann habe ich mit sieben oder acht Jahren angefangen auf der Straße Tennis zu spielen. So hat sich das mit dem Tennis ergeben. Heutzutage haben wir nicht mehr so viel Zeit noch andere Sportarten auszuüben, aber natürlich zur Abwechslung spiele ich noch immer gerne Fußball. Ab und zu in der tennisfreien Zeit vielleicht auch einmal andere Ballsportarten oder Badminton oder Squash oder ich gehe zur Entspannung schwimmen. Aber eigentlich hauptsächlich Fußball. – Bei mir ist es so, dass man in Österreich Skifahren muss. Das ist in den letzten Jahren aufgrund der Verletzungsgefahr ein wenig zu kurz gekommen. Das kann ich nach meiner Karriere weiter fortführen. Dass das dann so lange nach hinten verschoben wird, damit habe ich selbst nicht gerechnet, aber ich freue mich schon wieder darauf. (0:52)

Aber auch der neue Belag beim MercedesCup war Thema der Kinderpressekonferenz. Denn seit diesem Jahr wird zum ersten Mal ausschließlich auf Gras gespielt:

O-Ton Frage 3 mit Julian Knowle

Wie spielt es sich auf Rasen? – Vor allem im Vergleich zu Sand ist der Absprung flacher. Man glaubt, dass es viel, viel schneller ist. Das ist zwar nicht der Fall aber der Ballabsprung ist flacher dadurch muss man von der Position etwas tiefer sein. Slices ist sehr wirkungsvoll und der Belag nimmt den Schnitt sehr gut an. Das heißt beim Aufschlag, die Slices-Aufschläge sind sehr wirkungsvoll. Das ist der Hauptunterschied von Rasen zu den anderen Belägen. (0:37)

Eine ganz wichtige Frage hatten sich die Kinder bis zum Schluss aufgehoben.

O-Ton Frage 4 mit Andre Begemann

Was mögt ihr an Tennis? – Hier sitzen zu können für euch und Fragen beantworten zu können, hauptsächlich. Was mögen wir an Tennis? Zum einen ist es dass man alleine auf dem Platz steht und für sich verantwortlich ist. Wir haben nie die Möglichkeit uns auswechseln zu lassen. Natürlich haben wir im Doppel einen Partner an der Seite der auch einen guten oder schlechten Part übernehmen kann, aber hauptsächlich sind wir allein für uns verantwortlich. Dann wissen wir genau, wenn wir gut oder nicht gut trainiert haben, wenn wir uns top vorbereitet haben oder nicht, dementsprechend wirkt sich das auf unsere Leistung beim Turnier aus. Somit sind wir für unsere Erfolge selbst verantwortlich, das ist eigentlich das Schöne. (0:41)

Die Frage- und Antwortstunde war nicht nur für die Kinder etwas ganz besonderes, sondern auch für die beiden Topspieler. Vor allem Julian Knowle hatte großes Lob für die Kids übrig. Die für beide Seiten ungewohnte Situation meisterten die Nachwuchs-Sportreporter mit Bravour, so der Österreicher:

O-Ton Julian Knowle und Andre Begemann

Die Kinder haben das sehr, sehr gut gemacht. Es waren tolle Fragen dabei. Ich muss sagen, das ist einmal etwas anderes. Aber es ist auch schön, weil einfach eine gewisse Natürlichkeit von Kindern ohne viel zu überlegen kommt. Das war sehr lustig. Das ist für uns etwas Besonderes. Normal sind wir nur die Pressekonferenzen vom Davis Cup oder von großen Grand Slam Turnieren gewohnt und die sind sehr kritisch, vor allem, wenn man verloren hat, dann gefällt es einem nicht so gut die Fragen zu beantworten. Es war sehr locker und ich hoffe, dass wir die Kinder inspirieren konnten hier auch mal zu sitzen. (0:41)

Die beiden Tennisprofis nahmen sich nach der Pressekonferenz noch ganz viel Zeit für ihre kleinen Fans und es wurden unzählige Selfies gemacht und Autogramme gegeben. Das kam bei den Kids richtig gut an:

Umfrage unter Kindern

Mir hat es sehr gut gefallen. Ich habe mir die Spieler eigentlich arroganter vorgestellt, aber die waren gar nicht arrogant sondern richtig lieb. Wir durften mit ihnen Bilder machen, sie haben alle Fragen beantwortet. Im Allgemeinen hat mir alles gefallen. – Ich wusste nicht, dass sie auf Gras spielen. Ich habe geglaubt, dass sie nur auf Sand spielen. – Ich habe gelernt, dass man beim Spiel sehr viel Geduld und Mut braucht und dass man Spaß hat. Denn ohne Spaß geht es nicht. Und man muss viel trainieren, dass man das schafft. (0:35)

Abmoderation

„Kids ask Pros“ – rund 40 Kinder haben gestern die beiden Tennisstars Andre Begemann und Julian Knowle am Rande des MercedesCups in Stuttgart mit Fragen gelöchert. Nach der Pressekonferenz hatten die Kinder die Möglichkeit hinter die Kulissen der neu konzipierten Turnieranlage zu schauen und ein Achtelfinalspiel live mitzuerleben.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Ansprechpartner: Mercedes-Benz, Claudia Merzbach, Jan Weber, 0711 17 95379 all4radio, Claudia Ingelmann, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Mercedes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.